www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

D: Neues unabhängiges Magazin in der Suchtszene: „rausch“

Dienstag 30. März 2010 von htm

Heute erscheint beim Neuland-Verlag die erste Ausgabe von „rausch“, dem unabhängigen Magazin für Suchtfragen. „rausch“ versteht sich als Medium der deutschsprachigen Suchtszene. Ihre journalistische Ausrichtung unterscheidet die Zeitschrift von anderen Publikationen in diesem Bereich. Sie schließt damit eine Lücke in der praxisorientierten Suchthilfe zwischen rein wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Verbandsmitteilungen. „rausch“ ist unabhängig, wird weder durch Ministerien, Verbände noch Institutionen gefördert. Dies ermöglicht auch kritische Berichte und unbequeme Fragestellungen. „rausch“ wird alle zwei Monate erscheinen und im Abonnement zu beziehen sein.
Heft 1 behandelt unter dem Titel „Bittere Pille?“ das Thema Suchtpolitik in Schwarz-Gelb. Wer ist die neue Drogenbeauftragte? Was will sie? Was kann sie? Was darf sie wollen? Welche Hoffnungen und Befürchtungen haben die Verbände der Suchtkrankenhilfe? Was sind die zentralen suchtpolitischen Aussagen der im Bundestag vertretenen Parteien? Pressemitteilung, 30.3.10 eMail gf@neuland.com www.zeitschrift-rausch.de Kommentar: Wir wünschen dem neuen Medium viel Erfolg und vermuten, dass es mit uns eine gewisse Verwandtschaft verbindet.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 30. März 2010 um 13:04 und abgelegt unter Allgemein, Internationales, Medien, Politik, Verhaltens-Präv., Verhältnis-Präv., Veröffentlichungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player