www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

D: Die Alkoholpolitik des Gastgewerbes

Mittwoch 29. Dezember 2010 von htm

Alkoholpolitik
* Keine neuen Verbote! Kein Aktionismus!
* Jugendschutz geht alle an!
Worum geht es? Immer wieder werden auf nationaler wie auf europäischer Ebene Maßnahmen diskutiert, um den Alkoholkonsum zu senken und Alkoholmissbrauch zu bekämpfen. Dazu gehören:
* Steuererhöhungen auf alle alkoholischen Getränke mit dem Ziel, diese zu verteuern
* Regulierung des Konsums durch Nachtverkaufsverbote, Einführung eines Lizenz-systems oder Verzehrverbote an bestimmten Orten
* Heraufsetzung des Abgabealters
* Umfassendes Verbot der Alkoholwerbung und des Sponsorings
* Einführung der Null-Promille-Grenze im Straßenverkehr … (Quelle: Google Alkoholpolitik News, 29.12.10) dehoga-bundesverband.de
Kommentar: Und dann kommt ihre eigene Version von Alkoholpolitik, die einige richtige Punkte enthält, aber die evidenzbasierten Massnahmen der WHO Alkohol Strategie mit Verweis auf Frau Dyckmans für falsch erklärt. Sie wollen sich auf den Alkoholmissbrauch konzentrieren. Da haben sie Probleme, denn gegen 50% ist Missbrauchskonsum.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 29. Dezember 2010 um 13:28 und abgelegt unter Alkoholindustrie, Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Verhaltens-Präv., Verhältnis-Präv.. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player