www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Fussball-WM: Uru-Torheld schoss sich aus der Gosse

Montag 28. Juni 2010 von htm

Sie nennen ihn „El Pistolero“, weil er nach Toren die Hände zu einer Pistole formt. Luis Alberto Suarez (23) schießt sich in den WM-Himmel. Der Uruguay-Star machte beide Tore beim 2:1 gegen Südkorea. Die Urus stehen das erste Mal seit 40 Jahren in einem WM-Viertelfinale – dank Suarez.
Dabei wäre er fast in der Gosse gelandet. Suarez, der aus der 100 000-Einwohner-Stadt Salto stammt, erlebte eine schwere Kindheit, bei der alles für einen Absturz sprach. … In Montevideo meldete er sich beim Fußballverein Nacional an. „Aber ich begann zu trinken, nachts herumzustromern und machte nur wenig Tore.“ Als er 14 war, nahm ihn sein Trainer Ricardo beiseite. Suarez: „Er sagte: ‚Entweder du bringst dein Leben in Ordnung, trainierst richtig oder du verschwindest von hier.‘“ Diese Worte und seine Liebe zum Fußball retteten ihn vor Armut und Alkohol. (Quelle: Google Alkohol News, 28.6.10) bild.de, 27.6.10

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 28. Juni 2010 um 09:43 und abgelegt unter Allgemein, Armut, Geschichten, Internationales, Prominenz, Sport. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player