www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Archiv für Januar 2010

Alkohol am Steuer in Deutschland langfristig rückläufig

Mittwoch 27. Januar 2010 von htm

Die gute Nachricht: Deutschlandweit nimmt die Zahl der Toten durch Alkohol-Unfälle seit 30 Jahren ab. Auch die Anzahl der Schwerverletzten wird immer geringer. Das liegt aber nur zum Teil daran, dass die Deutschen seltener zur Flasche greifen, bevor sie sich ans Steuer setzen. Auch die Autos sind in den letzten 30 Jahren deutlich sicherer geworden: ABS, Seitenaufprallschutz und Airbags haben viele Autos heute serienmäßig. Trotzdem wurden bei Alkohol-Unfällen 2008 immer noch 523 Menschen getötet. (Quelle: Google Alkohol Alert, 26.1.10) bild.de, 26.1.10

Kategorie: Allgemein, Internationales, Statistik, Verhältnis-Präv., Verkehr | Keine Kommentare »

GR: Korrektur der Steuererhöhung bei Tabak und Alkohol

Mittwoch 27. Januar 2010 von htm

Mit einem am 15. Januar 2009 (2010?) dem Parlament vorgelegten Gesetzentwurf wird das Ausmaß der anfänglich angekündigten Erhöhung der Tabaksteuer und Getränkesteuer in Griechenland korrigiert. Die Ratifizierung wird am 19. Januar 2009 (2010?) erwartet.
Mit dem selben Gesetzesentwurf wird auch die Erhöhung der Sondersteuer auf Äthylalkohol und alkoholische Getränke geregelt. Die resultierende Preiserhöhung wird sich bei Spirituosen (Whisky, Wodka, Gin usw.) auf etwa 1 Euro pro Flasche, bei Ouzo, Tsipuoro, Tsikoudia auf etwa 0,50 Euro pro Flasche und bei Bier auf etwa 1 – 2 Cent pro Flasche belaufen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 26.1.10) go2hellas.net, 15.1.10

Kategorie: Alkoholsteuern, Allgemein, Internationales, Politik, Verhältnis-Präv., Verschiedene | Keine Kommentare »

Research team finds stress hormone key to alcohol dependence

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

A team of scientists from The Scripps Research Institute has found that a specific stress hormone, the corticotropin-releasing factor (CRF), is key to the development and maintenance of alcohol dependence in animal models. Chemically blocking the stress factor also blocked the signs and symptoms of addiction, suggesting a potentially promising area for future drug development. (Source: Google Alkohol Alert, 1/26/10) innovations-report.de, 1/26/10 // (Source: Medical News Today, 1/26/10)

Kategorie: Addiction, Allgemein, Global, Research, Treatment | Keine Kommentare »

TOP NEWS: WHO: Strategies to reduce the harmful use of alcohol

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

WHO Executive Board 126th Session in January 2010 adopted resolution EB126.R11 were it recommends the World Health Assembly to endorse a sligthly amended draft global strategy on harmful use of alcohol. Strategies to reduce the harmful use of alcohol was agenda item 4.10 on the Executive Board. The draft global strategy to reduce harmful use of alcohol was submitted for consideration. The draft was prepared on the basis of available evidence and the outcomes of consultations with Member States and stakeholders, and in collaboration with Member States, as requested in resolution WHA61.4. (Source: WHO.int, 1/25/10) Resolution

Kategorie: Allgemein, Documents, Global, Politics, Prevention, WHO | Keine Kommentare »

U.K.: Outlaw Drink Specials, Games to Curb Alcohol Problems

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

Drinking games that encourage overconsumption — as well as all-you-can-drink specials and ladies‘ nights — could soon be things of the past in the U.K. The British government plans to issue a ban on promotions that encourage heavy drinking later this year. As of April, games like the „dentist’s chair“ — where patrons have liquor poured down their throats — will be prohibited in pubs, and mandatory ID checks will come into force in October. Pub owners who violate the laws could face heavy fines or prison time. (Source: Join Together, 1/22/10)

Kategorie: Advertising, Alcohol industry, Allgemein, Global, Parliaments / Governments, Politics, Prevention, Youth | Keine Kommentare »

Kids with Addiction Issues More Likely to Play ‚Choking Game‘

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

Six percent of 8th-graders surveyed in Oregon said they had taken part in a dangerous game where kids choke each other to produce a sense of euphoria, and researchers said that adolescents with addiction or mental-health problems are among those most likely to play. The „choking game,“ sometimes called Pass-Out, Space Monkey, Flatliner, or Blackout, produces its desired effect by starving the brain of oxygen. The study found that it was especially popular in rural areas. (Source: Join Together, 1/22/10)

Kategorie: Addiction, Allgemein, Global, Research, Youth | Keine Kommentare »

Mechthild Dyckmans (FDP) will härtere Strafen

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung kündigt eine neue Taktik im Kampf gegen das Komasaufen an. Sie will, dass Händler, die Alkohol an Minderjährige verkaufen, deutlich härter bestraft werden. Sie erinnert daran, dass die Höchststrafe für diesen Verstoß bei 50.000 Euro liegt. (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.1.10) welt.de, 25.1.10

Kategorie: Alkohol-Testkäufe, Allgemein, Gerichtsfälle, Internationales, Jugend, Politik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Keith Richards seit 4 Monaten trocken

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

Der ‚Rolling Stones‘-Gitarrist war bisher für seine trunkenen Ausschweifungen bekannt, scheint sich nun aber vom Fusel abgewandt zu haben. Seit vier Monaten habe er keinen Drink mehr angerührt, behauptet ein Freund des 66-jährigen Altmusikers, der zu einem vergangenen Zeitpunkt eigentlich geschworen hatte, dass ein alkoholfreies Leben für ihn nicht in Frage käme. „Es gibt keine Garantie dafür, dass er die Finger weiterhin von ihm lässt“, verrät der Insider. „Aber soweit schlägt er sich gut. Eigentlich hat er es immer genossen, soviel trinken zu können, wie es ihm gefällt, ohne dass es seine Gesundheit negativ beeinflusst.“ (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.1.10) gala.de, 26.1.10

Kategorie: Allgemein, Geschichten, Internationales, Konsumhaltung, Prominenz | Keine Kommentare »

Minister P. Ramsauer gegen Lebertests bei Alkohol-Sündern

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

“Keine Gnade”. Oder eben doch?. Halbherziger Kurs des Bundesverkehrsminister Ramsauer. Der CSU-Minister macht eine Rolle rückwärts – der Alkohol-Lobby wegen? Der neue Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat sich im Vorfeld des Verkehrsgerichtstages gegen automatische Lebertests bei Promillesündern hinter dem Steuer ausgesprochen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.1.10) techfieber.de, 25.1.10 mit unserem Online-Kommentar: Ganz abgesehen vom Vorteil für die Gesellschaft, wenn Alkoholkranke vorzeitig erkannt werden könnten, so ist es doch auch für den Betroffenen selber eine wichtige Erkenntnis, die am Anfang eines Umdenkprozesses stehen könnte. Viele brauchen ein solch starkes Signal, um an eine Therapie zu denken. Und Leber-Transplantate sind bekanntlich schwer erhältlich. Ob eine andere Ursache in Frage kommt, kann ja der Arzt abklären.

Kategorie: Allgemein, Früherkennung, Gesundheit, Internationales, Politik, Rehabilitation, Verhältnis-Präv., Verkehr | Keine Kommentare »

Die Stadt Regensburg setzt auf Testkäufe

Dienstag 26. Januar 2010 von htm

Sich wegrichten, zuschütten, Komasaufen: Die Zahl der Jugendlichen, die diesem „Hobby” frönen nimmt seit Jahren zu, so die Erfahrung von Jugendamtsleiter Günter Tischler. Harter Alkohol ist dabei die bevorzugte Methode, um schon vorm Weggehen entsprechend „vorzuglühen”. Den Stoff bekommen die Jugendlichen entweder von Freunden, die schon über 18 sind oder – in einigen Regensburger Geschäften – problemlos über die Ladentheke. Neben Aufklärungskampagnen, einer seit zwei Jahren gültigen Selbstverpflichtung der Regensburger Gastronomie und Jugendschutzkontrollen in Kneipen und Discos will die Stadt Regensburg deshalb ab sofort auch jugendliche Testkäufer einsetzen, um des Problems herr zu werden. Freiwillige im Alter zwischen 16 und 18 Jahren wird die Jugendschutzstelle dafür unter den Azubis bei der Stadt Regensburg rekrutieren. Damit folgt man einer Empfehlung der bayerischen Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU). (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.1.10) regensburg-digital.de, 25.1.10 mit unserem Online-Kommentar: Testkäufe haben sich vielerorts bewährt. Sicher sind sie nicht das Allheilmittel, aber gegen Alkoholprobleme braucht es sowieso ein ganzes Paket an Massnahmen. Wer auf Aufklärung und Beeinflussung der Eltern setzt, entlässt sich und die Gesellschaft aus der Verantwortung zu Gunsten einer Alibilösung. Übrigens, wem von den Abgebildeten würden Sie mehr Kompetenz in Sachen Alkoholprävention zubilligen?

Kategorie: Alkohol-Testkäufe, Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player