www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

D: Jugendliche werden mehrheitlich vernünftiger

Mittwoch 15. Dezember 2010 von htm

In Deutschland zeichnet sich ein positiver Trend ab: Jugendliche rauchen insgesamt weniger und trinken nicht mehr so viel Alkohol wie in den Vorjahren – mit unerfreulichen Ausnahmen.
Ob es gute Vorbilder, eine abschreckende Aufklärung oder schlicht und ergreifend Vernunft ist: Jugendliche verhalten sich Rauschmitteln gegenüber zurückhaltender. Diesen Schluss legt eine aktuelle Befragung von 3600 Schülern an verschiedenen Schulen im Bundesland Hessen nahe. Das Forschungszentrum Demografischer Wandel (FZDW) der Fachhochschule Frankfurt am Main führte diese Untersuchung im Rahmen einer internationalen Gesundheitsstudie der Weltgesundheitsorganisation durch. Die Teilergebnisse aus Hessen liegen nun vor und lassen insgesamt einen positiven Trend für Deutschland vermuten. (Quelle: Google Alkohol News, 14.12.10) focus.de, 14.12.10 unser Online-Kommentar: Dieser abnehmende Trend im Gesamtkonsum der Jugendlichen läuft seit ein paar Jahren und hat teilweise mit der Alkopopsteuer zu tun. Dieses regelmässige Rauschtrinken bei vielen an jedem Wochenende hingegen ist besorgniserregend. Wenn sich jeder Vierte so verhält, wird das die Gesellschaft später ganz schön belasten, z.B. bei der Qualität der dringend benötigten qualifizierten Arbeitskräfte.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 15. Dezember 2010 um 14:09 und abgelegt unter Allgemein, Jugendliche, WHO. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player