www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Google: Änderung an der AdWords-Werberichtlinie zu Alkohol

Montag 6. Dezember 2010 von htm

Wir haben unsere AdWords-Werberichtlinie im Hinblick auf Alkohol geändert. Der Verkauf hochprozentiger Alkoholprodukte und Spirituosen darf jetzt beworben werden.
Diese Änderung ergänzt eine Richtlinienänderung vom Dezember 2008, mit der die Werbung für hochprozentige Alkoholprodukte und Spirituosen zu Branding-Zwecken gestattet wurde.
Seit dieser Änderung konnten Inserenten, die hochprozentige Alkoholprodukte anbieten, Websites bewerben, die Informationen zu ihrer Marke und ihren Produkten sowie zu damit herzustellenden Getränken enthalten. Jetzt können diese Inserenten auch Websites bewerben, über die hochprozentige Alkoholprodukte online angeboten werden. Außerdem dürfen Websites beworben werden, die Nutzer zu Händlern weiterleiten, die die Produkte verkaufen, oder die Verkaufsaktionen enthalten. … (Quelle: Google Alkohol News, 3.12.10) adwords-de.blogspot.com, 3.12.10 Kommentar: Die erwähnten Bedingungen zum Schutze der Jugend sind wohl völlig nutzlos. Dem Mammon wird der letzte Rest von Anstand geopfert.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 6. Dezember 2010 um 10:11 und abgelegt unter Alkoholindustrie, Allgemein, Internationales, Jugend, Medien, Werbung. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player