www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Pharmastudien glänzen häufiger mit positivem Ergebnis

Freitag 6. August 2010 von htm

Boston – Auch nach der Einrichtung des Registers ClinicalTrials.gov enden die Ergebnisse von klinischen Studien häufiger mit einem günstigen Ergebnis, wenn sie von den Herstellern gesponsert wurden. Dies ergab eine Studie in den Annals of Internal Medicine (2010; 153: 158-166), deren Interpretation jedoch schwierig ist. ClinicalTrials.gov wurde 1999 eingerichtet, um zu verhindern, dass Studien mit einem negativen Ausgang von den Herstellern unter den Tisch gefallen lassen werden. Denn dann könnte in den Meta-Analysen, auf die sich zunehmend die Empfehlungen der Leitlinien stützen, ein zu positives Bild von der Wirksamkeit der Medikamente entstehen. (Quelle: aerzteblatt.de, 4.8.10) Kommentar: Wer kontrolliert die Forschung der Alkoholindustrie?

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 6. August 2010 um 09:19 und abgelegt unter Alkoholindustrie, Allgemein, Diverse, Internationales, Medizin. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player