www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Keine Teilschuld trotz Alkohol am Steuer

Freitag 28. Mai 2010 von htm

Wer alkoholisiert Auto fährt, muss nicht unbedingt für einen Unfall haften. Das hat das Landgericht Landstuhl im Falle eines Autofahrers entschieden, der schuldlos in einen Unfall verwickelt wurde. Der Unfall wäre auch passiert, wenn der Autofahrer nüchtern gewesen wäre. Im zugrunde liegenden Fall fuhr ein Autofahrer mit 1.58 Promille im Blut. Er befuhr eine vorfahrtsberechtigte Straße. Aus einer Seitenstraße fuhr ein anderer Autofahrer in die Straße hinein und verursachte einen Unfall. Der (betrunkene) Autofahrer klagte vor Gericht auf Ersatz der ihm durch den Unfall verursachten Schäden (Reparaturkosten, Wertminderung, Sachverständigengutachten etc.). Das Gericht sprach ihm den Schadensersatz zu. (Quelle: Google Alkohol News, 28.5.10) camping-kultur.de, 27.5.10

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 28. Mai 2010 um 15:31 und abgelegt unter Allgemein, Gerichtsfälle, Verkehr. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player