www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

D: Aktionsplan zur Stärkung des Jugendschutzes

Donnerstag 20. Mai 2010 von htm

Im Zweifel generelle Ausweiskontrolle: Der Einzelhandel und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung haben eine Vereinbarung geschlossen, durch die der Jugendschutz gestärkt werden soll. Das erklären heute in Berlin die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, und der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser.
Neu sind als zentrale Maßnahmen die im Zweifelsfall generelle Ausweiskontrolle bei jugendlich aussehenden Alkoholeinkäufern sowie die Überprüfung durch interne Testkäufe mit Volljährigen. Der Aktionsplan zur Stärkung des Jugendschutzes sieht noch weitere Elemente vor, wie z.B. eine verbesserte Ausbildung des Verkaufspersonals, Schulungen sowie Kundeninformationen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen wird unterstützt durch Kassenwarnsysteme und durch Kontrollen von Verstößen. (Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit, 19. Mai 2010) Kommentar: Oft wurden bisher Alkoholika trotz Ausweiskontrolle abgegeben. Ob sich das nun ändert? Externe Kontrollen müssten weitergehen.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 20. Mai 2010 um 14:26 und abgelegt unter Alkohol-Testkäufe, Allgemein, Arbeitsplatz, Internationales, Jugend, Politik, Verhältnis-Präv.. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player