www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Das Jugendschutzgesetz gilt auch zu Hause

Sonntag 18. April 2010 von htm

Der Präventionsexperte Rogler stellt fest, dass der Konsum von Bier, Wein und Schnaps zur Alltagskultur gehört. Deshalb sei die Begleitung der Jugendlichen wichtig. Die Weichen für den späteren Umgang mit Alkohol werden vielfach in der Familie gelegt: sei es zum Geburtstag der Oma, zur eigenen Konfirmation oder an Silvester. In Stadt und Landkreis Hof ist die Zahl der Alkoholvergiftungen von Jugendlichen zwischen 2006 und 2009 um fast zwei Drittel gesunken. Das stellt die Techniker Krankenkasse nach Auswertung einer Krankenhausstatistik der Ersatzkassen fest. Im vergangenen Jahr wurden tatsächlich im Sana-Klinikum in Hof exakt 21 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren erfasst, die wegen einer Alkoholvergiftung in die Klinik eingewiesen wurden. (Quelle: Google Alkohol News, 17.4.10) frankenpost.de, 17.4.10

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Sonntag 18. April 2010 um 12:51 und abgelegt unter Allgemein, Eltern, Gesundheit, Internationales, Jugend, Statistik, Verhaltens-Präv.. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player