www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Die europäische Brauwirtschaft pocht auf ihre Wertschöpfung

Dienstag 17. November 2009 von htm

Sie liess eine Studie von Ernst & Young und Regioplan erstellen, die in den 27 EU-Ländern und Norwegen, der Schweiz, Kroatien sowie der Türkei im ersten Halbjahr 2009 für den Europäischen Dachverband der Brauer (Brewers of Europe) durchgeführt wurde. (Quelle: Google Alkohol Alert, 17.11.09) ots.at, 16.11.09 Kommentar: Sie rechnen natürlich die von ihr erzeugten Schäden nicht dagegen auf. Geld, das nicht in die Brauwirtschaft (oder andere Alkoholbranchen) flösse, würde andernorts ebenfalls Arbeitsplätze schaffen und Steuern für den Staat einbringen. Alkoholsteuern wiegen nie die der Öffentlichkeit aufgebürdeten Schäden auf.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 17. November 2009 um 12:03 und abgelegt unter Alkoholindustrie, Alkoholsteuern, Allgemein, Arbeitsplatz, Gesundheit, Internationales, Schweiz, Statistik, Veröffentlichungen, Werbung. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player