www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Zürich zahlt pro Saison drei Mio. Franken für Hooligans

Montag 16. November 2009 von htm

Erstmals ist bekannt, wie viel die Stadt Zürich wegen randalierender Chaoten und Hooligans aufwenden muss: Knapp drei Millionen Franken kosteten die Polizeieinsätze in der Fussballsaison 2008/09, wie Stadtpolizei-Sprecher Bruno Stucki sagt. Dies sind keine groben Schätzungen, die Zahlen fussen auf genauen internen Abrechnungen. Laut Stucki wird jeder Polizeieinsatz nachträglich detailliert erfasst und punkto Personal, Material, Verpflegung usw. berechnet. Bei Hochrisikospielen wie FC Zürich gegen FC Basel betragen die Aufwendungen bis zu einer Viertelmillion Franken – für einen einzigen Match. Ab 2010 müssen die Clubs bezahlen. Das Bundesgericht hatte so entschieden. FCZ-Präsident Ancillo Canepa rechnet mit zusätzlichen Sicherheitskosten für den Klub von bis zu einer Million. (Quelle: Tages-Anzeiger, 15.11.09)

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 16. November 2009 um 15:12 und abgelegt unter Allgemein, Gerichtsfälle, Gewalt/Kriminalität, Jugend, Politik, Schweiz, Sport, Statistik, Veranstaltungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player