www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Brutaler Schläger erhält eine mildere Strafe

Donnerstag 12. November 2009 von htm

Ein 32-jähriger Brasilianer hat in Winterthur spätnachts nach Alkohol- und Drogenkonsum einen Kellner mit einem Fusstritt gegen den Kopf bewusstlos geschlagen. Der Kellner hatte zuvor seine Kompetenz überschritten.
Zuerst schlug der 32-Jährige Bäcker dem 44-Jährigen Kellner mit der Faust ins Gesicht. Dann versetzte er ihm im Stile eines Kung-Fu-Kämpfers einen Fusstritt an den Kopf. Der Kellner stürzte bewusstlos und damit auch schutzlos auf den Boden. Ein offenes Schädel-Hirn-Trauma, also ein Schädelbasisbruch, war eine der erlittenen Verletzungen. Der Kellner ist laut seinem Anwalt heute zu 70 Prozent invalid und bleibend erwerbsunfähig. … Dem Angeklagten wurde eine verminderte Schuldfähigkeit zugute gehalten und eine Notwehrsituation, deren Grenze er aber massiv überschritten habe. Zur 33-monatigen Strafe ordnete das Gericht eine ambulante Massnahme an. (Quelle: Google Alkohol Alert, 11.11.09) Tages-Anzeiger, 11.11.09)

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 12. November 2009 um 10:18 und abgelegt unter Allgemein, Gerichtsfälle, Gewalt/Kriminalität, Schweiz. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player