www.alkoholpolitik.ch - Newsletter - Mai/Juni 2006    (Versand 30.6.2006)

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsern Newsletter unterbreiten zu können. Wegen Ferienabwesenheit umfasst er etwas mehr als einen
Monat.

Die Beiträge sind z.T. etwas gekürzt, nach Kapiteln geordnet und mit dem letzten Datum zuoberst. Wenn Sie einen Beitrag im 
Detail sehen möchten, können Sie auf den Link zu unserer Webseite oder den einzelnen Kapiteln klicken. 

Sollten Sie diesen Newsletter ungefragt erhalten und ihn nicht mehr beziehen wollen, können Sie ihn per e-mail 
an htmeyer@alkoholpolitik.ch sofort abmelden.

Empfänger unseres Newsletters bitten wir, den Spam-Filter so einzurichten, dass der Newsletter nicht abgewiesen wird. Überprüfen Sie 
bitte gelegentlich das Spam-Filter-Verzeichnis, ob nicht versehentlich der Newsletter dort hineingeraten ist.

Homepage            Homepage    See the global resolution

Top aktuell:   

(23.06.2006) Die Globale Resolution ist gestern der FIFA in Zürich zugestellt worden.

Einflussreiche Ärzteorganisationen und Basisgruppen auf der ganzen Welt rufen die FIFA als leitende Körperschaft der Weltmeisterschaft auf, die Alkoholwerbung an Weltmeisterschaften und bei Fussballübertragungen auszuschliessen.
Mehr als 260 verschiedene Gesundheits-, Jugend-, Sport- und Religions-Gruppen aus 43 Ländern unterzeichneten diese Resolution, in welcher die FIFA dringend aufgefordert wird, die skandalöse Alkoholwerbung an Weltmeisterschaften und ähnlichen Wettkämpfen zu eliminieren.
Hier sind die Unterlagen       Here are the documents         les documents         i documenti


(14.06.2006) Der Bund der Steuerzahler lädt per Inserat zum heutigen öffentlichen Vortrag in Zürich ein: Nationalrat Prof. Dr. Christoph Mörgeli spricht zum Thema: "So verschleudern liederliche Politiker unsere Steuergelder"

Kommentar: Hurra, endlich gehen die SVP und ihr Exponent in sich! Der Titel kann ja nur bedeuten, dass sie eingesehen haben, seit Jahrzehnten mit ihrer Verhinderungstaktik bezüglich einer wirksamen Alkoholpolitik uns Steuerzahler um -zig Milliarden betrogen zu haben. Besserung tut wahrlich Not! Wir Steuerzahler freuen uns schon darauf. Vielleicht ziehen die  andern Verhinderer ja auch bald nach.


Neuestes Zitat:

(09.06.2006) Thomas Daum, seit 1.6.06 neuer Direktor des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes im Interview in der COOPZEITUNG Nr. 9 vom 1.3.06:

"Und auch als Liberaler kann und muss man soziale Verantwortung tragen."

Aktuell      

Datum

Thema

Kommentar/Details

28.06.2006 Alkohol-Testkäufe in Pfäffikon, Illnau-Effretikon, Uster und Wetzikon zeigen eine deutliche Verbesserung.
Bereits zum dritten Mal in drei Jahren fanden dort Alkohol-Testkäufe statt.  Nur 23 von 160 Jugendlichen erhielten Alkohol, was 14% entspricht. Die Verbesserung dieses Resultats sei nicht zuletzt auf die breit geführte Information, Sensibilisierung und.... http://www.sucht-praevention.ch
Kommentar: Endlich! Leider zeigt der Bericht keine Einzelheiten über die Gemeinden.
24.06.2006 Dank der neuen Promillegrenze 20% weniger Verkehrstote 2005 (Quelle: Tages-Anzeiger, Schweizer Fernsehen) Das Bundesamt für Statistik gab gestern die definitiven Zahlen bekannt. Noch nie gab es so wenig Verkehrsopfer. Der Rückgang bei den alkoholbedingten Toten lag bei 22%.
Kommentar: ....Ob sich die Politiker Rechenschaft darüber ablegen, wie viele Tote und Verletzte sie durch ihr langes Zögern auf dem Gewissen haben?
23.06.2006 Im Grossen Rat des Kt. Bern wurde eine Motion zum Alkoholverkauf an Tankstellen eingereicht, .... (Quelle: Der Landbote, 21.6.06) Der Alkohol-Umsatz mache bereits 20% des Umsatzes dieser Läden aus. Die Motion verlangt, sämtliche Tankstellenshops im Kanton seien alkoholfrei zu führen.
In den Kantonen Genf, Jura und Waadt bestehen bereits Einschränkungen.
Kommentar: Das Pilotprojekt der Erdölvereinigung im Kt. Zürich hat sicher auch mit diesen zunehmend drohenden Einschränkungen zu tun.
23.06.2006 Auch in Zürich gab es schon Verzeigungen nach Testkäufen. In einem Leserbrief im Tages-Anzeiger vom 23.6.06 erklärt Urs Rohr von der Suchtpräventionsstelle, dass bereits letztes Jahr in Zürich 22 Verzeigungen durch die Gewerbepolizei erfolgten, Im laufenden Jahr seien es schon 16.
20.06.2006 Die Erdöl-Vereinigung will ihre Tankstellenshops mit einem Pilotprojekt im Kt. Zürich zur Einhaltung der gesetzlichen Pflichten zwingen. (Quelle: Radio SRG, BaslerZeitung online, 20.6.06) Sie reagiert mit einer Sensibilisierungskampagne auf die schlechten Ergebnisse bei Testkäufen in Zürich und will den Anteil der verbotenen Verkäufe von 60 auf zehn bis 20 Prozent senken. Fehlbares Personal und Halter sollen gebüsst, evtl. soll ihnen gekündigt werden. Ein Verzicht auf das Alkoholgeschäft generell komme nicht in Frage.
Kommentar: Seit den ersten Testkäufen in Basel hat es gegen 10 Jahre gedauert, bis von dieser Seite eine Reaktion erkennbar wird. Dass die Aktion nur auf den Kanton Zürich beschränkt wurde, lässt Zweifel an der Ernsthaftigkeit aufkommen. Ob es ....
13.06.2006 Der Bundesrat hat eine Anfrage von Nationalrat Ruedi Noser beantwortet. 06.1011 A Noser Ruedi  - Anfrage.
Koordination der Prävention im Hinblick auf die Euro 08
09.06.2006 Nationalrätin Marty Kälin Barbara hat am 11.5.06 ein Postulat eingereicht, das noch nicht behandelt wurde. 06.3222 Po. Marty Kälin Barbara. Verschärfte Sanktionen bei Alkoholverkauf an
Jugendliche

Kommentar: Gerade heute wird im Tages-Anzeiger berichtet, dass in Zürich wieder Testverkäufe durchgeführt worden sind. Resultat: über 50% Gesetzesübertret....
08.06.2006 Der Newsletter Juni 06 von Infoset ist erschienen. Informationen zusammengefasst aus allen Suchtgebieten, vor allem schweizerische.
08.06.2006 Die "Nationale Gesundheitspolitik Schweiz" gibt Newsletter Mai 06 heraus. Der Bericht "Gesundheitspolitiken in der Schweiz: Potential für eine nationale Gesundheitspolitik" wird vorgestellt.
08.06.2006 Der Jahresbericht der Eidg. Alkoholverwaltung ist erschienen. Neben vielen Zahlen wird über das Projekt "Gemeinden handeln" berichtet. 80 Gemeinden sind inzwischen beteiligt. Ein zweiter Artikel beleuchtet die heutige Situation nach der Absinth-Legalisierung. Es wird weiter heimlich gebrannt.
08.06.2006 Der Winterthurer Stadtrat schafft eine Fachstelle Gesundheit. Die 80%-Stelle soll als Anlauf- und Koordinationsstelle in der Stadtverwaltung dienen und die Geschäfte der ebenfalls neu geschaffenen Kommission Gesundheit und Prävention leiten. (Quelle: Tages-Anzeiger, 8.6.06)
06.06.2006 Chronologisches Programm der Sommersession im Nationalrat http://web.archive.org/web/20061214052514/http://www.parlament.ch/se-sessionsprogramm-nr-ss-2006.pdf
u.a. am 9.6.06: Bundesgesetz über die Biersteuer
06.06.2006 Programm der Sommersession im Ständerat Heute beginnt die Session.
http://web.archive.org/web/20061214050912/http://www.parlament.ch/se-ss-sr-2006.pdf
Chronologisches Programm: http://web.archive.org/web/20070507154618/http://www.parlament.ch/se-sessionsprogramm-sr-ss-2006.pdf u.a. am 13.6.06: Bundesgesetz über die Biersteuer

Internationales   

Hier folgen in chronologischer Reihenfolge des Eingangs Neuigkeiten aus andern Ländern, die für die Schweiz auch
interessant sein könnten.

Datum Thema Kommentar/Details
30.06.2006 Das Health and Social Campaigners’ Network international (HSCNetwork international) hat in seinem Newsletter Nr. 30 unsere Projekt-Idee vorgestellt. The global virtual network for health advocates
c/o PatientView
Woodhouse Place
Upper Woodhouse
Knighton
Powys, LD7 1NGWales Email:info@patient-view.com For more information: http://www.patient-view.com/hscnetwork.htm
29.06.2006 Die Produzenten von JOHNNIE WALKER© haben diese Woche eine Kampagne über die Wichtigkeit verantwortungsbewusster Entscheidungen beim Alkohol Konsumieren gestartet. Die Aktion heisst "Gewinner bleiben immer unter Kontrolle". Es geht um die spanisch sprechende Bevölkerung der USA und der Formel 1 Pilot Juan Pablo Montoya vom Team McLaren Mercedes ist das Aushängeschild. (Quelle: Marin Institute Alcohol News, -26.6.06/2)    The Auto Channel, 21. Juni 2006

 

29.06.2006 Ab August 2007 wird in den USA ein "Netz der Grossen Zehn"  mit einem eigenen Sendekanal dafür sorgen, dass keine Alkoholreklame bei Sportsübertragungen gesendet wird. Der Konferenz der Big Ten gehört mehrheitlich der Sender Channel, der in Partnerschaft mit Fox Cable Networks betrieben wird. Sie werden 24 Stunden Live-Übertragungen von Football, Basketball und anderen Sportarten senden. Angeschlossen sind 11 Mitglieder-Schulen.

(Quelle: Marin Institute Alcohol News, -26.6.06) Media Daily News, 22.6.2006, Gratisregistrierung)

28.06.2006 Pressemitteilung der A.N.P.A.A. in Frankreich vom 27.6.06: (Association nationale de prévention en alcoologie et addictologie) Die A.N.P.A.A. lehnt es ab, im Conseil de Modération et de Prévention Einsitz zu nehmen. Die gleiche Haltung nehmen ein: la Société Française d’Alcoologie (SFA), la Fédération des Acteurs de l’Alcoologie et de l’Addictologie (F3A), la Fédération Française d’addictologie (FFA), le Collège Universitaire National des Enseignants en Addictologie (CUNEA).
Kommentar: In diesem Rat spielt die Alkoholindustrie mit.
28.06.2006 Eine hochkarätige Arbeitsgruppe in den USA verlangt in einem Bericht, dass die Bundesstaaten ihre Führungsrolle wahrnehmen sollen. Sie zitieren aus einem Bericht der Kommission unter dem früheren Präsidentschaftkandidat Michael Dukakis den "beinahe unkalkulierbaren Tribut, den Alkohol und andere Drogen der Gesellschaft abverlangt und verlangen, die Notwendigkeit von mehr Rehabilitation und Prävention müsse angesprochen werden. Die Staaten würden geschätzte 13% ihrer Budgets dafür ausgeben. Die Staatsregierungen würden den Schlüssel für die Gesundung von finanzieller und menschlicher Verschwendung in Händen halten.
(Quelle: Join Together, 26.6.06)   "Blueprint for the States: Policies to Improve the Ways States Organize and Deliver Alcohol and Drug Prevention and Treatment" report
28.06.2006 In den USA ist ein Rauchersatz in Flaschen im Verkauf: Nic Lite Nic Lite ist ein Drink mit Zitronengeschmack, der Nikotin enthält. So können Raucher ihr Nikotin einnehmen, wo nicht geraucht werden darf. Eine 8-Unzen-Flasche enthält etwa so viel Nikotin wie 2 Zigaretten. Das Getränk wurde ursprünglich an Flugpassagiere im Los Angeles Airport verkauft. Jetzt gibt es ihn auch in Convenience-Läden. (Quelle: Join Together, 26.6.06)    ABC News, 24.6.06
28.06.200 Die EU veröffentlicht ihr Aktionsprogramm 2007-13... für Konsumentenschutz und öffentliche GesundheitConsumer and public health action programmes 2007-13
27.06.2006 Die EU-Kommission veröffentlicht ein GRÜNBUCH GRÜNBUCH über Die Rolle der Zivilgesellschaft in der Drogenpolitik der Europäischen Union. Darin wird zum Dialog über die zukünftige Drogenpolitik aufgerufen. Drogenforum geplant.
26.06.2006 L'A.N.P.A.A. hat einen Prozess wegen unkorrekter Bierreklame gewonnen. (Quelle: A.N.P.A.A., Pressemitteilung, 23.6.06)

Die Association nationale de prévention en alcoologie et addictologie verklagte die société Brasseries Kronembourg, die Société France Rail Publicité und die Société Prisma Presse weil sie unerlaubte Illustrationen verwendet hatten, denn die loi Evin beschränkt den Inhalt der Reklame auf objektive Informationen. Urteil durch Le président J. Bichard du Tribunal de Grande Instance de Paris, 23.6.06.

23.06.2006 Ein Bericht des Instituts für Alkohol Studien in London könnte eine neue Strategie bei Alkohol am Steuer einleiten. Die Trinklimiten sollen für junge, bis 21 Jahren und unerfahrene Lenker einer halben Pint Bier entsprechen. Bei den übrigen soll es eine Pint sein. Das führe zu 0,5‰, bisherige Grenze: 0,8‰. Für die Jungen wäre es dann 0,25‰.

(Quelle: Harvard School of Public Health,22.6.06    The Observer, 18.6.06

23.06.2006 Die einflussreiche medizinische Zeitschrift The Lancet kritisierte die FIFA, für ihr Sponsoring. Die FIFA hat Sponsoringverträge mit grossen Fast Food Firmen, Süssgetränke-Fabrikanten und der weltgrössten Brauerei. Die Autoren bezweifeln, dass die Weltmeisterschaft für Gesundheit wirbt, wenn sie eine Werbeplattform für McDonald's, Coca-Cola and Budweiser bietet. Das werte die gesundheitlichen Vorteile des Sports ab.  (Quelle: Marin Institute Alcohol News, - 19.6.06)  Siehe die Global Resolution.
20.06.2006 Alkoholverkäufe in lokalen Schnapsläden verstärken die Gewalt in deren Umgebung. Während Bars die bestehende Gewalt in der Nachbarschaft noch verschlimmert. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung des Pacific Institute for Research and Evaluation (PIRE) in Kalifornien.
(Quelle:
Join Together, 15.6.06
20.06.2006 Ab 1.10.06 kann in Florida, USA Einwohnern, die Alkohol an Minderjährige abgeben, zusätzlich der Führerausweis entzogen werden. Gov. Jeb Bush unterzeichnete das Gesetz, das einen Entzug von 3 - 6 Monaten beim ersten Mal und bis zu einem Jahr bei weiteren Fällen vorsieht. Dies zusätzlich zu andern Strafen.
(Quelle: Join Together, 15.6.06, Associated Press, 13.6.06)
19.06.2006 Eurocare hat einen Newsletter herausgegeben. Er ist hier erhältlich.(doc.) Inhalt: z.B. EU-Neuigkeiten, die Gesundheitsziele der nächsten EU-Präsidentschaft Finnland.
19.06.2006 "The Globe" 2, 2006 ist erschienen. Der Hauptartikel ist dem EU-Report "Alcohol in Europe" gewidmet. (Noch nicht online)
15.06.2006 In den USA wird in Werbekreisen die Einführung von neuen Werbespots am Radio von 1 Sek. Dauer diskutiert.

Clear Channel, des Landes grösster Betreiber von Radio Stationen diskutiert die Idee mit Marketingleuten und Auftraggebern. Das neue Format wird "Blinks" genannt, es könnte zwischen Musikstücken eingeblendet werden.
(Quelle: Advertising Age)

14.06.2006 Abenteuer und Markenwerbung in Alaska, die perfekte Sommererfahrung für College Studenten in den USA

Sechs College Studenten an der Westküste wurden ausgewählt, während der Sommerferien als Marken-Spezialisten für eine Brauerei in Alaska zu arbeiten. Die Brauerei hatte beim ersten Versuch letztes Jahr ihre Verkäufe um über 23% in 8 westlichen US-Staate gesteigert. (Quelle: Marin Insitute Alcohol News, -12.6.06)
Primezone News Releases, June 8, 2006

14.06.2006 Coors Brewing Co. in den USA beginnt mit einer Inseratenkampagne an die Adresse der spanisch sprechenden Bevölkerung. Als Aufhänger werden lokale Führungspersönlichkeiten benützt, die mit ihrer Tätigkeit vorgestellt werden. Sie beginnen mit Raul Yzaguirre, sponsored vom Arizona State University's Center for Leadership and Civil Rights. (Quelle: Marin Institute Alcohol News, -12.6.06)    The Business Journal, Phoenix, 8.6.06
14.06.2006 In den USA werden alkoholische Energy Drinks forciert. Seit Jahren gibt es in der Bar die "Jager Bomb" (Jägermeister mit Red Bull) und andere, Getränkefirmen forcieren nun vorgemischte Energie Drinks. Die grosse Büchse kostet in Convenience Läden ca $1.50. Sie haben Zitronengeschmack, die an normale Energiedrinks erinnern, enthalten mindestens 6% Alkohol und sind mit Zutaten aufgeladen, die aufwecken sollen - Kaffein, Taurin und Ginseng. Mehr als 10 sind auf dem Markt und weitere kommen bald. (Quelle: Marin Institute Alcohol News, 11.6.06)
13.06.2006 Die Alkoholindustrie hält am 19./20. Juni 06 ein Treffen ab über Selbstregulierung beim Marketing. Das Treffen in Tokio wird die erste einer Serie von regionalen Zusammenkünften sein, die das ICAP, International Center on Alcohol Policies in Washington (das Institut der Alkoholindustrie) über die nächsten 18 Monate organisiert. 
12.06.2006

 


13.06.2006

The Lancet schreibt im heutigen Editorial: "Die Freihandelsregeln der EU verschlimmern die alkoholbedingten Schäden.  Das Bekenntnis der EU zum gemeinsamen Markt verursacht weitere Alkoholschäden, indem es die Mitgliedsländer zwingt, den Freihandel vor die Gesundheit zu stellen. Starke Beweise zeigen, dass höhere Steuern, Einschränkung der Erhältlichkeit und Blutproben für Lenker Europas wachsende Last der Alkoholschäden reduzieren könnten. Stattdessen schwächen europäische Regierungen die bestehenden Alkoholkontroll- Massnahmen. (Quelle: Medical News Today, 12.6.06)   The Lancet.com, 12.6.06
Unser Kommentar bei The Lancet
12.06.2006 Bier sei nicht mehr am meisten "in" bei amerikanischen College- Studenten. Jahr um Jahr war Bier der am meisten "in" genannte Artikel. Nun ging der Titel bei 73% von 1200 befragten Studenten an Apple's iPod. 

 (Quelle: Join Together, 9.6.06)/b

12.06.2006 Gerichtsbeschlüsse in den USA können bewirken, dass die Verteilung alkoholischer Getränke verbreitert wird und die Preise fallen. Seit dem Ende der Prohibition waren direkte Lieferungen zum Konsumenten verboten. Wenn die Beschlüsse bestehen bleiben, könnten Detaillisten wie Wal-Mart und Costco bald in der Lage sein, die Alkohol-Industrie zu "dominieren" und tiefere Kosten und Preise zu erpressen. (Quelle: Join Together, 9.6.06)
09.06.2006 In Amerika wird gemeldet, dass in Europa jährlich 115'000 Personen durch Alkohol den Tod finden. Es wird auf den EU-Report Alcohol in Europe vom 1.6.06 Bezug genommen. Siehe Eintrag am 6.6.06.
Join Together, 7.6.06 
Kommentar: In Amerika und Südafrika wird der Bericht zur Kenntnis genommen. In der Schweiz nicht.
09.06.2006 Ein britscher Suchtexperte sagt, dass der Trend zu grössern Weingläsern das Alkoholproblem in England verstärkt. Nick Gully, Director der addiction services at the Priory Clinic in Roehampton, England sagt, dass die Grösse der Gläser in den letzten Jahren gewachsen ist und sich die Leute daran gewöhnt haben. Sie füllen die Gläser und denken, sie hätten ja nur ein Glas, dabei könne es einen Drittel einer Flasche bedeuten.
(Quelle: Join Together, 8.6.06)     the Independent, 5.6.06
06.06.2006 Der Gesundheitsminister von Neuseeland hat die Teilnehmer und die Bedingungen für eine Arbeitsgruppe betr. Alkoholwerbung gemeldet. Sie soll die Regeln für die Alkoholwerbung überarbeiten. Ashley Bloomfield, des Ministers Chefberater für das Gesunheitswesen, sagt, bei einer der 13 Gesundheitsstrategie- Prioritäten gehe es um Schadenminimalisierung beim Alkohol- und andern Drogenkonsum. Es gehe auch darum sicherzustellen, dass die Alkoholwerbung nicht in Konflikt mit der Notwendigkeit für Verantwortung und Mässigkeit beim Alkoholkonsum gerate. 
(Quelle: Medical News Today, 4.6.06)
06.06.2006 Die EU hat einen Bericht des IAS Institute of Alcohol Studies, London veröffentlicht. Der Report: Alcohol in Europe ist im Rahmen des EU Public Health Programmes in Auftrag gegeben und nach Fertigstellung in mehreren Meetings diskutiert worden.
Fakten dazu     Pressemitteilung der DHS, 1.6.06
IOL Europeans heaviest drinkers in the world: Cape Argus, 4.6.06 / Marin Institute, 5.6.06
06.06.2006 In Neuseeland verlangt der "Associate Health Minister" einen alkoholfreien Tag. Jim Anderton will damit die Aufmerksamkeit auf die Gefahren dieser Droge lenken. Grosse Anstrengungen wurden gegen das Rauchen unternommen, aber mehr sei nötig, um das schadenbringende Trinken zu reduzieren.
(Quelle: Harvard World Health News                    
06.06.2006 HSCNews International, Ausgabe 29, Mai 06 ist erschienen.

Ein längerer Artikel befasst sich mit Gesundheitskampagnen-Organisationen heute und mit Visionen, wie das Gesundheitswesen im Jahr 2020 aussehen könnte.

05.06.2006 Ein neues Gesetz in Oklahoma, USA bringt harte Strafen für den Alkoholkonsum von Jugendlichen und deren Verkäufer. Der Gouverneur Brad Henry unterzeichnete das "Youth Access to Alcohol Law", das Verkäufer mit $500 Busse und ein Jahr Gefängnis beim ersten Fall bestraft. Minderjährige Konsumenten erhalten beim ersten Mal $300 Busse, 30 Std. Fronarbeit für die Gemeinde und 6-Monate Fahrausweisentzug. Im Wiederholungsfall gelten strengere Strafen.
(Quelle: Join Together, 23.5.06)     Enid News
03.06.2006 IOGT Deutschland hat eine sehr aufschlussreiche Broschüre herausgegeben. "Und wie viel Alkohol verträgt die Gesellschaft?" Vorschläge der GUTTEMPLER für eine nachhaltige Kostensenkung im Gesundheitswesen und bei den Rentenversicherern.

List of English texts

Date German English
 06/30/2006 The Health and Social Campaigners’ Network international (HSCNetwork international) has issued Newsletter Nr. 30 with our Project-Idea. The global virtual network for health advocates
c/o PatientView
Woodhouse Place
Upper Woodhouse
Knighton
Powys, LD7 1NGWales Email:info@patient-view.com For more information: http://www.patient-view.com/hscnetwork.htm
06/29/2006 Die Produzenten von JOHNNIE WALKER© haben diese Woche eine Kampagne über die Wichtigkeit verantwortungsbewusster Entscheidungen beim Alkohol Konsumieren gestartet. The makers of JOHNNIE WALKER© this week launched "Winners Always Stay in Control," an unprecedented campaign on the importance of making responsible decisions about drinking. The U.S. Hispanic effort features one of the best drivers in racing: world-famous Team McLaren Mercedes Formula One driver, Juan Pablo Montoya.
(Source: Marin Institute Alcohol News, -6/26/06/2)   
The Auto Channel, June 21, 2006
06/29/2006 Ab August 2007 wird in den USA ein "Netz der Grossen Zehn"  mit einem eigenen Sendekanal dafür sorgen, dass keine Alkoholreklame bei Sportsübertragungen gesendet wird. A sports network without beer advertising? It's coming next year when the Big Ten Conference launches a 24-hour network dedicated to the athletic events of its 11 member schools. Channel, to be majority-owned by the conference and operated in partnership with Fox Cable Networks, won't accept alcohol ads. The Big Ten ....
(Quelle: Marin Institute Alcohol News, -26.6.06)
Media Daily News, 22.6.2006, Gratisregistrierung)
06/28/2006 Eine hochkarätige Arbeitsgruppe in den USA verlangt in einem Bericht, dass die Bundesstaaten ihre Führungsrolle wahrnehmen sollen. Citing the "almost incalculable" toll that alcohol and other drug addiction takes on society, a Join Together policy panel called on states to take a leadership role in addressing the need for more drug treatment and prevention by improving how services are organized, delivered, paid for, and measured. The "Blueprint for the States" policy panel, led by former Massachusetts governor and presidential candidate Michael Dukakis, noted in its "Blueprint for the States: Policies to Improve the Ways States Organize and Deliver Alcohol and Drug Prevention and Treatment" report that states bear many of the costs of alcohol and other drug addiction, ....   (Source: Join Together, 6/26/06)   "Blueprint for the States: Policies to Improve the Ways States Organize and Deliver Alcohol and Drug Prevention and Treatment" report
06/28/2006 In den USA ist ein Rauchersatz in Flaschen im Verkauf: Nic Lite Nicotine Drink Marketed as Smoking Substitute. Nic Lite, a lemon-flavored drink containing nicotine, is being pitched as a way for smokers to get their fix of the drug in places where they can't go for a smoke, ABC News reported June 24. An 8-ounce bottle of Nic Lite contains about the same amount of nicotine as two cigarettes. The drink was initially pitched to air travelers at Los Angeles International Airport barred from smoking on airplanes; now, the drink is also being sold in some convenience stores. June 26, 2006 (Source: Join Together, 6/26/06)
06/28/2006 Die EU veröffentlicht ihre Aktionsprogramme 2007-13 für Konsumentenschutz und öffentliche Gesundheit EU publishes Consumer and public health action programmes 2007-13
06/27/2006 Die EU-Kommission veröffentlicht ein GRÜNBUCH über Die Rolle der Zivilgesellschaft in der Drogenpolitik der Europäischen Union The EU-Commission publishes a GREEN PAPER on the role of Civil Society in Drugs Policy in the European Union.

26-06-2006 - On this World Drugs Day, the EU Commission launches a Consultation of Civil Society on its Green paper in the Drugs Field.

06/26/2006 L'A.N.P.A.A. hat einen Prozess wegen unkorrekter Bierreklame gewonnen.

The Association nationale de prévention en alcoologie et addictologie won a courtcase against the société Brasseries Kronembourg, the Société France Rail Publicité and the Société Prisma Presse. They hat used illegal illustrations on their beer advertising. The loi Evin only allows objective informations. (président J. Bichard du Tribunal de Grande Instance de Paris, 23.6.06)   (Source: A.N.P.A.A., Press release, 6/23/06)

06/23/2006 Ein Bericht des Instituts für Alkohol Studien in London könnte eine neue Strategie bei Alkohol am Steuer einleiten. Half-Pint Limit Urged for Drivers Under 21
"Drink-drive limits for young people should be reduced to the equivalent of half a pint of beer while staying at the current level for the rest of the population, according to a new report that could shape the direction of Britain's alcohol strategy."
(Source: Harvard School of Public Health,6/22/06   
The Observer, 6/18/06
06/23/2006 Die einflussreiche medizinische Zeitschrift The Lancet kritisierte die FIFA, für ihr Sponsoring. World Cup organisers were criticised yesterday in the influential medical journal The Lancet for accepting sponsorship from fast food giants, fizzy drinks manufacturers and a major brewer. The authors questioned how such a huge sporting event could promote health, while giving a marketing platform to McDonald's, Coca-Cola and Budweiser. This was devaluing the potential health benefits of sport.
(Source: Marin Institute Alcohol News, - 6/19/06)  See the Global Resolution.
06/20/2006 Alkoholverkäufe in lokalen Schnapsläden verstärken die Gewalt in deren Umgebung. Line Drawn Connecting Violence and Local Liquor Stores
Alcohol sales at local liquor stores tend to increase violence in their neighborhoods regardless of location, while bars tend to make violent neighborhoods worse, according to a study from the Pacific Institute for Research and Evaluation (PIRE) in California, USA. (Source: Join Together, 6/16/06,
06/20/2006 Ab 1.10.06 kann in Florida, USA Einwohnern, die Alkohol an Minderjährige abgeben, zusätzlich der Führerausweis entzogen werden. Judges in Florida will soon have the power to suspend or revoke the driver's licenses of residents who supply alcohol to underage drinkers, the Associated Press reported June 13. Gov. Jeb Bush signed a bill that allows judges to punish alcohol suppliers by taking away their driving privileges for three to six months on a first offense and up to a year for subsequent offenses. The measure takes effect on Oct. 1. Suspensions or revocations would be on top of other criminal charges faced by alcohol offenders.
(Source: Join Together, 6/15/06
06/19/2006 Eurocare hat einen Newsletter herausgegeben. It is available here.(doc.) Content: e.g. EU-news, the aims of the next EU-presidency Finland.
06/19/2006 "The Globe" 2, 2006 ist erschienen. The main article presents the EU-Report: Alcohol in Europe. (Not yet online)
06/15/2006 In den USA wird in Werbekreisen die Einführung von neuen Werbespots am Radio von 1 Sek. Dauer diskutiert.

Clear Channel, the country's largest operator of radio stations, is discussing the idea of one-second radio spots with marketers and media buyers. Called "Blinks," the new format is being promoted as something that could be used between music tracks.
(Quelle: Advertising Age)

06/14/2006 Abenteuer und Markenwerbung in Alaska, die perfekte Sommererfahrung für College Studenten in den USA Outdoor Adventure and Brand Marketing in Alaska -- The Perfect Summer Experience for College Students. Six West Coast College Students Selected to Work as Summer Brand Specialists at Alaskan Brewing Company. During last year's recruitment period for the inaugural Six Pack program, the company experienced record sales with increases in excess of 23% across eight western U.S. states. (Quelle: Marin Insitute Alcohol News, -6/12/06) Primezone News Releases, June 8, 2006
06/14/2006 Coors Brewing Co. in den USA beginnt mit einer Inseratenkampagne an die Adresse der spanisch sprechenden Bevölkerung. Coors Brewing Co. has unveiled its Lideres advertising campaign, which showcases key Hispanic leaders in print ads that will run in Hispanic publications in Dallas/Ft. Worth, New York, Los Angeles and San Diego starting this month. A local leader will be recognized in the ads: Raul Yzaguirre, sponsored by Arizona State University's Center for Leadership and Civil Rights. (Source: Marin Insitute Alcohol News, -6/14/06)    The Business Journal, Phoenix, 6/8/06
06/14/2006 In den USA werden alkoholische Energy Drinks forciert. Though the Jager Bomb (a shot of Jägermeister and Red Bull) and other potent concoctions have been on the bar scene for years, beverage companies now are pushing pre-mixed alcoholic energy drinks. The tall cans sell for about $1.50 at convenience stores. They have the citrus flavor associated with regular energy drinks, boast at least 6 percent alcohol content and are also loaded with ingredients designed to rev you up — caffeine, taurine and ginseng. There are more than 10 on the market — with names like Tilt, Sparks, 3Sum and Liquid Charge — and more are coming soon.
(Source: Marin Insitute Alcohol News, 6/11/06)
06/13/2006 Die Alkoholindustrie hält am 19./20. Juni 06 ein Treffen ab, wo sie die Selbstregulierung beim Marketing diskutiert. Alcohol producers in Asia-Pacific are gathering on 19/20 June in Tokyo to discuss how best to self-regulate their advertising and marketing. This workshop will be the first of a series of regional workshops that the International Center for Alcohol Policies will organize over the next 18 months.
06/12/2006

 

 

 


06/13/2006

The Lancet, UK schreibt im heutigen Editorial: "Die Freihandelsregeln der EU verschlimmern die alkoholbedingten Schäden.  EU's Free Trade Rules Exacerbate Alcohol-related Harm: Europe's commitment to the common market is contributing to alcohol-related harm by forcing member states to put free trade before health, states an Editorial in this week's issue of The Lancet. Strong evidence shows that higher taxes, restrictions on alcohol availability, and random breath-testing for drivers could reduce Europe's growing burden of alcohol-related harm, which causes at least 115 000 deaths every year. However, moves by European governments to weaken alcohol-control measures--as, for example, the UK has done by relaxing licensing laws--ignore this evidence and instead pander to vested interests in free trade and industry, states the Editorial.
(Source: Medical News Today, 6/12/06)   The Lancet.com, 6/12/06
Our comment at The Lancet
06/12/2006 Bier sei nicht mehr am meisten "in" bei amerikanischen College- Studenten. Year after year, drinking beer is typically named the most "in" thing by college students. But now that title has gone to Apple Computer's iPod, the Associated Press reported June 7. The annual Student Monitor report found that 73 percent of the 1,200 students queried named the iPod as the coolest thing going, followed by drinking beer and Facebook.com, a social-networking website for college students.
(Source: Join Together, 6/9/06)/b
06/12/2006 Gerichtsbeschlüsse in den USA können bewirken, dass die Verteilung alkoholischer Getränke verbreitert wird und die Preise fallen. Court Rulings Could Mean Wider Alcohol Distribution, Lower Prices: 
Recent court decisions have put a serious dent into long-standing bans on direct shipment of alcohol to consumers and the traditional role of liquor wholesalers as middlemen, lawyer Richard Blau said at this week's annual meeting of the National Conference of State Liquor Administrators (NCSLA) in Boston, Mass.If the decision stands, said Blau, companies like Wal-Mart and Costco could soon be in a position to "dominate" the alcohol industry and press for lower costs and pricing.
(Source: Join Together, 6/9/06)
06/09/2006 In Amerika wird gemeldet, dass in Europa jährlich 115'000 Personen durch Alkohol den Tod finden. Alcohol causes 7.4 percent of all disease-related and early deaths in Europe, accounting for 115,000 deaths annually, according to a new European Union report. (Join Together: Alcohol Kills 115,000 Annually in Europe) See entry on 6/6/06
Comment: In Switzerland the medias don't care.
06/09/2006 Ein britscher Suchtexperte sagt, dass der Trend zu grössern Weingläsern das Alkoholproblem in England verstärkt. A British addiction expert says that a trend toward using larger wine glasses is helping to fuel alcohol problems in the U.K., the Independent reported June 5. "The size of measures and glasses have grown in recent years," said Nick Gully, director of addiction services at the Priory Clinic in Roehampton, England. "People have become used to these outsized glasses. They fill them up and believe it's OK because they are only having one glass, but that can now amount to a third of a bottle."
(Source: Join Together, 8.6.06)     The Independent, 5.6.06
06/06/2006 Der Gesundheitsminister von Neuseeland hat die Teilnehmer und die Bedingungen für eine Arbeitsgruppe betr. Alkoholwerbung gemeldet. The Ministry of Health in New Zealand has announced the membership and terms of reference for the steering group charged with reviewing alcohol advertising regulations.
Ashley Bloomfield, the Ministry's Chief Advisor, Public Health says one of the New Zealand Health Strategy's 13 priority population health objectives is based around harm minimisation for alcohol and other drug use. The aim of the review is to assess whether the current regulatory framework is achieving its aim of ensuring that alcohol advertising does not conflict with the need for responsibility and moderation in alcohol consumption.  (Source: Medical News Today, 6/4/06)
06/06/2006 Die EU hat einen Bericht des IAS Institute of Alcohol Studies, London veröffentlicht: Alkohol in Europa As part of the Health information and knowledge system under the EU Public Health Programme, a series of health reports have been issued on various issues concerning public health. As part of this series, the European Commission put out a call for tender for a report on alcohol use in Europe, which was contracted to the Institute of Alcohol Studies in LondonReport: Alcohol in Europe / IOL Europeans heaviest drinkers in the world: Cape Argus, 4.6.06 / Marin Institute, 5.6.06
06/06/2006 Eine Gruppe von Unternehmern in Maryland, USA haben im Jahr 2000 das "US Beer Drinking Team" gegründet. Das sei das nächste sich lukrativ ausbreitende Medium.  A group of Maryland entrepreneurs is betting that beer -- you know, the old-timer largely written off in favor of trendier, faster-growing wine and spirits -- is the next lucrative emerging media. "It sounds silly, but beer is a bigger piece of the entertainment business than movies are," said Dennis Buettner, who, together with two childhood friends (and drinking buddies), founded the U.S. Beer Drinking Team in 2000. "We think we've got a way to take advantage of that." The Beer Drinking Team -- which doesn't actually compete -- has since grown into an aspiring mini media conglomerate, with 35,000 members, a nationally syndicated radio program and a mid-seven-figure merchandising business. And it is in talks with at least three major cable networks about a beer-themed TV program.
(Source: Marin Institute Alcohol News - 52306 - 53006)
06/06/2006 In Neuseeland verlangt der "Associate Health Minister" einen alkoholfreien Tag. "Associate Health Minister Jim Anderton is calling for an annual 'alcohol-free day' to highlight the dangers of the drug. Mr. Anderton, who is in charge of the Government's drug policy, today said tobacco and alcohol remained the most widespread and damaging drugs for young people. Huge strides had been made to curb smoking, but more needed to be done to reduce harmful drinking."Harvard World Health News 5/25/06            
06/06/2006 HSCNews International, Ausgabe 29, Mai 06 ist erschienen.

HSCNews International, issue 29 (May 2006). This month’s issue profiles the health campaigning movement in 2006, looks at campaigners’ visions of healthcare in 2020, and returns to the subject of pharmaceutical funding.

06/05/2006 Ein neues Gesetz in Oklahoma, USA bringt harte Strafen für den Alkoholkonsum von Jugendlichen und deren Verkäufer. A new law signed by Oklahoma Gov. Brad Henry calls for tough new penalties both for youths in possession of alcohol and those who sell booze to kids, the Enid News reported May 19. Under the Prevention of Youth Access to Alcohol Law, alcohol sellers face a $500 fine and a year in jail for a first offense, underage alcohol buyers would face a $300 fine, 30 hours of community service, and a six-month driver's license revocation for a first offense. 

Dossiers: Alkoholkonsum Minderjähriger/Erhältlichkeit
                Underage drinking   (ab 2004)
   

Eintrag/Entry

Webeite/site / Details

Thema

Theme

28.06.2006 Aktuell Testkäufe im Züricher Oberland mit besserem Resultat.  
23.06.2006

 

Aktuell Im Berner Grossen Rat verlangt eine Motion ein Alkoholverkaufsverbot in Tankstellenshops.  
23.06.2006

 

Aktuell In Zürich gab es Verzeigungen nach Testkäufen.  
20.06.2006 Internationales

English Texts

 

Ab 1.10.06 kann in Florida, USA Einwohnern, die Alkohol an Minderjährige abgeben, zusätzlich der Führerausweis entzogen werden. Judges in Florida will soon have the power to suspend or revoke the driver's licenses of residents who supply alcohol to underage drinkers
20.06.2006 Aktuell Die Erdöl-Vereinigung reagiert auf Testkäufe an Tankstellenshops.  
09.06.2006 Aktuell Postulat im Nationalrat betr. Alkoholverkäufe an Jugendliche  
05.06.2006 Internationales

English Texts

 

Neues Gesetz in Oklahoma, USA betr. Alkoholkonsum von Jugendlichen mit harten Strafen. A new law signed by Oklahoma Gov. Brad Henry calls for tough new penalties both for youths in possession of alcohol and those who sell booze to kids

Dossier Suchtmittelwerbung

Datum

Kapitel / Brief

Thema 

29.06.2006 International

                  Engl. Texts

 

Der Sender "Channel" des "Big Ten Netzwerks" sendet nächstes Jahr keine Alkoholreklame mehr bei Sportsübertragungen. / The Big Ten Conference launches a 24-hour network dedicated to the athletic events of its 11 member schools next year without alcohol advertising.
26.06.2006 International

                  Engl. Texts

In Paris wurde ein Prozess wegen unerlaubter Bierreklame gewonnen. / In Paris a judge decided against illegal beer advertising.
23.06.2006 International
                   Engl. Texts
"The Lancet" kritisiert die FIFA wegen ihres Sponsorings. / "The Lancet" critized the FIFA for its sponsoring.
23.06.2006 Top Aktuell Die Global Resolution zuhanden der FIFA betr. Alkoholwerbung ist ihr zugestellt worden. / The Global Resolution on behalf of the FIFA has been sent.
15.06.2006 International
                   Engl. Texts
In den USA diskutiert der grösste Betreiber von Radiostationen die Idee von Ein-Sekunden Werbespots. / The country's largest operator of radio stations is discussing the idea of  one-second radio spots.
14.06.2006 International
                   Engl. Texts
Abenteuer und Markenwerbung in Alaska, die perfekte Sommererfahrung für College Studenten in den USA. /
Outdoor Adventure and Brand Marketing in Alaska -- The Perfect Summer Experience for College Students.
14.06.2006 International
                   Engl. Texts
Coors Brewing Co. in den USA beginnt mit einer Inseratenkampagne an die Adresse der spanisch sprechenden Bevölkerung.
06.06.2006 International
                   Engl. Texts
In Neuseeland wird eine Kommission zur gründlichen Überarbeitung der Regeln für Alkoholwerbung gebildet. /
The Ministry of Health in New Zealand has announced the membership and terms of reference for the steering group charged with reviewing alcohol advertising regulations.
06.06.2006 Alkohollobby
                   Engl. Texts
Eine Gruppe von Unternehmern in Maryland, USA haben im Jahr 2000 das "US Beer Drinking Team" gegründet. Das sei das nächste sich lukrativ ausbreitende Medium. / A group of Maryland entrepreneurs is betting that beer -- you know, the old-timer largely written off in favor of trendier, faster-growing wine and spirits -- is the next lucrative emerging media. 

 Dossier Alkohol und Verkehr /  Drink Driving

Datum Link  Thema / Theme
23.06.2006 Internationales
                           
English Text
Eine englische Studie propagiert tiefere Limiten. / En English study propose lower BAC-limits.

Dossier Alcopops-Übersicht

Datum

Link zum Artikel

Thema

03.06.2006 Alkohol-Industrie Neue Biermischgetränke bei Beck, Inbev in Deutschland.

Dossier: Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund

Auf dieser Seite stellen wir die von uns zu diesem Thema gesammelten Informationen zusammen. (Ohne 
Anspruch auf Vollständigkeit)

Datum Link/Seite Thema Quelle
04.06.2006 Briefe an .... Moderate Alcohol Consumption Protects Against Colorectal Adenomas / Mässiger Alkoholkonsum schützt gegen Dickdarm-Polypen Medical News Today / 


Dossiers: WTO - GATS (DOHA-Verhandlungsrunde 2003/04

Thema

English documents

Lamy orientiert über "Stunde der Wahrheit"- Treffen. Ab Freitag,
30.6.06 findet eine Serie von Meetings statt, die für alle Mitglieder
offen sind, abwechselnd mit intensiven Gesprächen einer
repräsentativen Gruppe von Ministern und andern
Konsultationsformen. Das Ziel ist es, über das Wochenende wichtige operationelle Entscheidungen zu erreichen.
http://www.wto.org/english/news_e/news06_e/mod06_summary_

28june_e.htm
> Statement by Pascal Lamy to the TNC:
http://www.wto.org/english/news_e/news06_e/tnc_dg_stat_28

june06_e.htm
> Highlights from the press conference:
http://www.wto.org/audio/2006_06_28_dg_pc.mp3
> More on the June/July 2006 modalities:
http://www.wto.org/english/tratop_e/dda_e/modalities06_e.htm
LIVE WEBCASTING
WTO will be providing live webcasting of press conferences from 1 - 3 July
at  http://gaia.world-television.com/wto/20060701/

LAMY OUTLINES SCHEDULE FOR 'MOMENT-OF-TRUTH' MEETINGS
>From Friday 30 June 2006, a series of meetings open to all members,
alternating with hard talking among a representative group of ministers
and other forms of consultations, will aim to produce "vital operational
decisions" over the weekend.


The schedule of press conferences will be added to this page when
available, but is subject to last minute change.
Podcasting (audio files) of press conferences will also be made available
at http://www.wto.org/english/res_e/webcas_e/podcasting_e.htm

Der neue Newsletter der WTO ist erschienen: FOCUS No. 71 - May 06.
> as a standard web page (html) on the WTO website at
http://www.wto.org/english/res_e/focus_e/focus71_e.htm

FOCUS NO. 71 - MAY 2006: The new edition of Focus, the electronic WTO newsletter is now available on the WTO website
Focus is available: 
> as a pdf file on the WTO website to consult or download at
http://www.wto.org/english/res_e/focus_e/focus71_e.pdf

Forschungsergebnisse / Research

Datum

Thema (Link)

19.06.2006 Coffee, Cirrhosis, and Transaminase Enzymes / Kaffee, Zirrhose und Tansaminase Enzyme
06.06.2006 From Binge Drinking to 'Extreme Drinking' / Vom Rauschtrinken zum "extremen Trinken"
05.06.2006 Sweeteners Increase Alcohol Effect / Künstliche Süssstoffe verstärken den Alkoholeffekt
03.06.2006 Student Drug Use Survey 2006 in Greater Cincinnati, USA / Übersicht über den Drogenkonsum der Schüler/Studenten in Cincinnati und Umgebung, USA


Leserbriefe

Link Datum Thema Veröffentlicht in ...  ((noch) nicht veröffentlicht) Datum/Nr.
Leserbrief 26.06.06 Biersteuer im Nationalrat
(Gastleserbrief von Walter Liechti und Matthias Zeller, Geschäftsführer des Blauen Kreuzes und des Kinder- und Jugendwerks, Bern)
Tages-Anzeiger 24.06.06
Leserbrief 09.06.06 Jugendalkoholismus Winterthurer Zeitung 15.06.06
Leserbrief 07.06.06 Biersteuer Kassensturz.sf.tv 07.06.06

 

Parlamentsdebatten

Rat / Link Datum Debatte
Nationalrat 26.06.2006 05.2002 Petition Jugendsession 2004. Gärgetränke sollen dem Alkoholgesetz unterstehen
Von der Petition wird am 23.6.06 Kenntnis genommen, ohne ihr Folge zu geben
Kommentar: Die Jugend wieder nicht ernst genommen.
Nationalrat 26.06.2006 05.071 Bundesgesetz über die Biersteuer: Schlussabstimmung 102:36 für den Entwurf, am 21.6.06.
Keine Erhöhung der Biersteuer, auch keine Senkung, Einbau eines Satzes über den Jugendschutz.
Gesamtabstimmung  (namentlich
Kommentar: Es wurde wieder auf das kommende Präventions-Strategiepapier
vertröstet.
Nationalrat 09.06.2006 Der Nationalrat hat gestern mit 147:0 die Rechnung 2005 der Eidgenössischen Alkoholverwaltung genehmigt.

 

Die (Lobby-) Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Datum

Interner Link zu den Seiten/Thema, Meldungen

externer Link zur Organisation/Details und Kommentar

24.06.2006 Von der EU-Agrarhilfe profitieren auch Tabak- und Alkoholmulties. Z.B. soll Heineken Bier 1999-2004 9 Mio.€ kassiert haben.
(Quelle: Tages-Anzeiger, 19.6.06)
14.06.2006 Die Getränkeindustrie in den USA forciert alkoholische Energy Drinks. Mehr als 10 Sorten sind billig auf dem Markt, weitere folgen bald. (Quelle: Marin Insitute Alcohol News, 11.6.06)
13.06.2006 Das ICAP organisiert Treffen mit den Alkoholproduzenten. In Tokio beginnt eine Serie von regionalen Treffen, wo die Selbstregulierung beim Marketing diskutiert wird.
09.06.06 Ein britscher Suchtexperte sagt, dass der Trend zu grössern Weingläsern das Alkoholproblem in England verstärkt. Nick Gully, Director der addiction services at the Priory Clinic in Roehampton, England sagt, dass die Grösse der Gläser in den letzten Jahren gewachsen ist und sich die Leute daran gewöhnt haben. (Quelle: Join Together, 8.6.06)     
  the Independent, 5.6.06
06.06.2006 Eine Gruppe von Unternehmern in Maryland, USA haben im Jahr 2000 das "US Beer Drinking Team" gegründet. Das sei das nächste sich lukrativ ausbreitende Medium.  Inzwischen haben sie 35'000 Mitglieder, ein nationales Radioprogramm und ein Fan-Artikel-Geschäft. Sie sind mit mindestens 3 wichtigen Kabelnetzen in Verhandlung über ein Bier-Thema-TV-Programm.
(Quelle: Marin Institute Alcohol News - 30.5.06)

AdAge, May 29, 2006 (Registrierung, kostenpfl.)

03.06.2006 Die weltgrösste Brauerei- Gruppe Inbev will ab Juli zwei weitere Mixgetränke herausbringen. (Quelle: Die Welt, 1.6.06) Ein Bier mit Orangengeschmack und ein Energie-Bier mit erhöhtem Koffeingehalt. Biermischgetränke haben bei Beck's bereits einen Anteil von 10%. Damit soll der Absatzrückgang in diesem Jahr gestoppt werden.
Kommentar: Zu Lasten der Jugend!

 

Briefe an ....

Brief vom an Antwort vom Thema
07.06.2006 National- u. Ständerätinnen und -Räte   Biergesetz - Biersteuer
04.06.2006 Medical News Today
                               
  Kommentar zu Untersuchung wegen möglicher gesundheitlicher Vorteile bei Alkoholkonsum 
04.06.2006 Redaktor von Medical News Today 04.06.2006 Alkoholwerbung auf deren Webseite


Veranstaltungen / Events

Datum 

Veranstaltungen/Events

Thema/Details

27./28. September 2006 Tagung „Voneinander lernen III
Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Forschung und Praxis im Suchtbereich
Paul Klee Zentrum Bern
Infos und Tagungswebsite: Sandra Villiger, Bundesamt für Gesundheit BAG, Sektion Grundlagen, Postfach, 3003 Bern, Tel. 031 323 23 58, Fax: 031 323 87 89, E-Mail: sandra.villiger@bag.admin.ch, Tagungswebsite mit Anmeldemöglichkeit

 

Projekt-Idee

Datum Thema Details
30.06.2006 Das Health and Social Campaigners’ Network international (HSCNetwork international) hat  Newsletter Nr. 30 mit unserer Projekt-Idee veröffentlicht. The global virtual network for health advocates
c/o PatientView
Woodhouse Place
Upper Woodhouse
Knighton
Powys, LD7 1NGWales Email:info@patient-view.com For more information: http://www.patient-view.com/hscnetwork.htm

 

 

Homepage          Newsletter-Übersicht   

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008