Leserbriefe

Gast-Brief mit der freundlichen Erlaubnis der Verfasser

 

Tages-Anzeiger • Samstag, 24.6.2006 - veröffentlicht

 

Biersteuer: Politik verpasst Chance

 

Jugendliche sollen vor Alkoholmissbrauch geschützt werden, TA v.22.6., /Nachtarbeit statt Partys für Jugendliche, TA vom 15.6.06

Für die Mehrheit des Parlaments ist der Jugendschutz keine ernsthafte Aufgabe. Anders können wir uns nicht erklären, dass die Erhöhung der Biersteuer abgelehnt wurde. Seit Monaten erleben wir Kampftrinken und Saufen bis zum Umfallen als regelrechten Volkssport unter Jugendlichen. Das wird Folgen für einen Teil dieser Jugendlichen und für die Staatskasse haben. Nun hätte der Nationalrat diesen Trend mit einer Steuer einfach und wirksam bremsen können . Das hätte sich präventiv ausgewirkt, nichts gekostet und der Staatskasse Geld für die Prävention gebracht. Eine grosse Chance verpasst - stattdessen die Verantwortung von der Politik weg in Richtung Eltern, Jugendliche und "Kampagnen" verschoben. Wir sind gespannt, ob uns die gleichen Kreise unterstützen, wenn wir dringend Mittel für die Prävention brauchen.

Walter Liechti & Matthias Zeller,

Geschäftsführer des Blauen Kreuzes und des Kinder- und Jugendwerks, Bern

 

  Homepage         Leserbriefe-Übersicht            letzter Leserbrief                nächster Leserbrief

 

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008