www.alkoholpolitik.ch - Newsletter - Oktober 2008   (Versand: 31.10.2008)

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsern Newsletter unterbreiten zu können. 

Die Beiträge sind z.T. etwas gekürzt, nach Kapiteln geordnet und mit dem letzten Datum zuoberst. Wenn Sie einen Beitrag im Detail sehen möchten, können Sie
auf den Link zu unserer Webseite oder den einzelnen Kapiteln klicken. 

Sollten Sie diesen Newsletter ungefragt erhalten und/oder ihn nicht mehr beziehen wollen, können Sie ihn hier per e-mail 
sofort abmelden.

Empfänger unseres Newsletters bitten wir, den Spam-Filter so einzurichten, dass der Newsletter nicht abgewiesen wird. Überprüfen Sie bitte gelegentlich das
Spam-Filter-Verzeichnis, ob nicht versehentlich der Newsletter dort hineingeraten ist.

Mit besten Wünschen und freundlichen Grüssen
Hermann T. Meyer

Homepage            Homepage   

Neustes Zitat:      (30.10.2008)   Martin Kiesewetter, leitender Arzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und Leiter des Forensisch-Psychiatrischen Dienstes im Tages-Anzeiger vom 30.10.08 unter der Überschrift "Immer mehr unbegrenzte Gewalttätigkeit" (zur Tötung an der Street Parade): 
Der Druck in einer Gruppe kann enorm hoch sein und die Hemmschwelle nach unten setzen. Ist noch Alkohol im Spiel, wie dies bei dem jungen Thailänder und seiner Jugendgruppe offenbar der Fall war, verschärft sich die Situation zusätzlich.

Kommentar: Ein Fachmann spricht Klartext.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------(28.10.2008) Aus einem Gespräch mit dem Philosophen A.C. Grayling, London, im Tages-Anzeiger vom 28.10.08:

"Da bleibe einem nichts anderes übrig, als gegen "solche Verdummung" beharrlich anzukämpfen: "Wenn man nicht für etwas kämpft, verliert man automatisch. Nicht kämpfen heisst, im Grunde schon verloren zu haben.""

Kommentar: Das trifft auch auf die Alkoholpolitik zu.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------(22.10.2008) Klaus Schwab, Gründer und Präsident des Weltwirtschaftsforums (WEF) im Tages-Anzeiger vom 22.10.08 im Artikel "Ein hyppokratischer Eid für Manager":

"Die Krise führt vor Augen: Wirtschaften muss der Gesellschaft dienen."

Kommentar: Das fordern wir auch schon lange. Letztes Negativbeispiel: Die Allianz der Wirtschaft ist gegen das Präventionsgesetz. (siehe Aktuell, 21.10.08)   

Aktuell     

Thema Kommentar/Details Datum
Basler Gymnasium offeriert Wahlfach mit Wein-Degustation. (Quelle: Google Alkohol Alert, 30.10.08) Im Rahmen eines Wahlkurses degustiert eine Schulklasse am Gymnasium Liestal Wein. «Ziemlich fragwürdig», sagen die kantonalen Gesundheitsfachleute. Die Schule widerspricht: Die Diskussion um den vernünftigen Umgang mit Genussmitteln sei wichtig.  Basler Zeitung online, 30.10.08         Unser Leserbrief        Briefe an... Rektor Thomas Rätz 31.10.2008
Nicht alle schauen hin, wenn Junge trinken. Jugendarbeit Oberhasli organisiert Podium zu Alkohol und Tabak bei Jugendlichen. 

Alkohol- und Tabakkonsum und die Pubertät treffen sich manchmal in ungünstigen Konstellationen. Die Jugendarbeit Oberhasli hatte zum Podium eingeladen, um über die Problematik zu diskutieren. Rund 150 Personen folgten der Einladung ins Kirchgemeindehaus Meiringen. Das Thema brennt offensichtlich bei jeder Generation wieder unter den Nägeln. (Quelle: Google Alkohol Alert, 28.10.08) Jungfrau-Zeitung online, 27.10.08

29.10.2008
Jugendliche kritisieren Angebot für sie in Brienz. Diskussion zu regionaler Jugendkultur am Botellòn

Das Botellòn in Meiringen war ein Flop. Nur zehn Jugendliche fanden sich zum geplanten Massenbesäufnis ein. Dennoch dürfte es für die wenigen Teilnehmenden ein fruchtbarer Abend gewesen sein. Es ergab sich ein interessantes Gespräch mit einem Jugendbeauftragten über Ausgangsangebot, Heimreise und die Wertschätzung der Jugend in der Gesellschaft. Jungfrau-Zeitung online, 28.9.08

29.10.2008
Heimliche Tests: Alk-Kaufen ist in Zürich immer noch ein Kinderspiel.(Quelle: Google Alkohol Alert, 27.10.08) Tages-Anzeiger online, 27.10.08)

Offensichtlich ist es für Minderjährige überhaupt kein Problem, Alkohol zu kaufen. Bei Testkäufen erhielten selbst 14-jährige Lockvögel Alkohol in 8 von getesteten 16 Betrieben. Tankstellen schnitten besser ab. 
Kommentar: Bei den vielen Geschäften in Zürich ist es kaum möglich, die gleichen wiederholt zu testen. Also müssten die Strafen schon beim ersten Verstoss spürbar sein.

27.10.2008
In Gossau ZH gibt es einen Kodex zum Jugendschutz. Die Vereine können ihn freiwillig benützen. Der Gemeinderat unterstützt das Projekt. (Quelle: Tages-Anzeiger, 27.10.08) 27.10.2008
Fifa-Präsident Blatter beim Unfall nicht alkoholisiert. (Quelle: NZZ online, 24.10.08)
Fifa-Präsident Joseph Blatter war nicht alkoholisiert, als er am vergangenen Samstagnachmittag bei Hondrich einen Unfall verursachte. Auch bei den beiden anderen in den Unfall verwickelten Lenkern sei der Atemlufttest mit 0,0 Promille ausgefallen, schreibt die Berner Kantonspolizei am Freitag. Sie gebe die Resultate der Kontrollen aufgrund des öffentlichen Interesses an diesem Unfall bekannt.
Kommentar: Sehr erfreulich. Hätte die Polizei auch informiert, wenn der Befund anders gelautet hätte?
27.10.2008
Gründe für Alkohol in Bahnhof-Shops, Interview.

Das Lebensmittelgeschäft Aperto im Berner Bahnhof hat über Jahre alkoholische Getränke an Jugendliche verkauft. SBB-Mediensprecher Roland Marti erklärt, weshalb Bahnhof-Shops überhaupt Alkohol im Sortiment haben. (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.10.08) Berner Zeitung, 25.10.08
Kommentar: "Der Laden lebt zum grossen Teil von Alkohol-Verkäufen", sagt der Journalist. Dann ist die SBB wohl auch am Umsatz beteiligt.

25.10.2008
Zwei Monate lang kein Alkoholverkauf in der Aperto Filiale im Bahnhof Bern.
SF Tagesschau, 24.10.08
Die Berner Regierungsstatthalterin Regula Mader hat der Aperto-Filiale im Bahnhof Bern ein zweimonatiges Alkoholverbot erteilt. Dies, nachdem das Geschäft mehrmals gegen die Jugendschutzbestimmungen verstossen hatte. (Quelle: Google Alkohol Alert, 24.10.08) 
Kommentar: Wurde hier vielleicht zum ersten Mal in der Schweiz durchgegriffen?
25.10.2008
Auch bei uns Autounfall eines Prominenten.

(Quelle: Tages-Anzeiger, 23./24.10.08)

Der FIFA-Präsident Sepp Blatter hatte am Samstag mit seinem 525-PS-Mercedes ein Auto überholt, dieses touchiert und einen korrekt entgegenkommenden Golf gerammt. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt. Keinen Kommentar gab der Polizeisprecher Merki ab, ob Blatter Blut entnommen wurde. Weil die Strafverfolgung im Kanton Bern geheim ist, gebe man grundsätzlich keine Auskunft, sagte Merki auf Anfrage. Im Schweizer Fernsehen, 10 vor 10, wurde gesagt, es sei eine Blutprobe entnommen worden.  24.10.2008
Neues Handbuch für Sucht-prävention bei Jugendlichen:
«Jugendliche richtig anpacken – Früherkennung und Frühintervention bei gefährdeten Jugendlichen»
Dieses Handbuch erklärt, was es mit der Früherkennung und der Frühintervention auf sich hat. Es führt in leicht verständlicher Sprache in die Thematik ein, erklärt Begriffe rund um die Prävention und erläutert Beispiele guter Praxis. Die Broschüre richtet sich an alle interessierten Fachpersonen, die mit Jugendlichen zu tun haben.
Herausgeber: Fachverband für Sucht und Bundesamt für Gesundheit. Gratis zu beziehen bei:
www.bag.admin.ch/shop
22.10.2008
Die Migros Klubschule offeriert Weinfachkurs. Die Klubschule in Winterthur bietet einen Kurs an drei Abenden an: "Die Welt der Weine" mit Degustation. (Quelle: Winterthurer Zeitung, 22.10.08)
Kommentar: Der Kurs wird wohl auch andernorts stattfinden. Die Migros-Tochter Denner hat wahrscheinlich ihr Sortiment bereits abgestimmt.
22.10.2008
Der EU-Ministerrat gibt grünes Licht für Verhandlungen mit der Schweiz. Die EU-Kommission wurde ermächtigt, Verhandlungen über den Ausbau der Zusammenarbeit und den Abbau technischer Handelshemmnisse u.a. in den Bereichen Gesundheit und Konsumentenschutz aufzunehmen. (Quelle: NZZ, 21.10.08) 21.10.2008
Wie erwartet: Die Allianz der Wirtschaft ist gegen das Präventionsgesetz.
(Quelle: NZZ, 21.10.08)
Nach dem Nationalen Programm Alkohol NPA bekämpft die Wirtschaft auch das Präventionsgesetz, zu dem bis Ende Oktober die Vernehmlassung läuft.
Kommentar: Die Wirtschaft schadet sich damit weiterhin nicht nur dem Land sondern auch sich selber.
21.10.2008
Mit Brennpunktarbeit gegen Littering und Alkohol im Kanton Uri.  (Google Alkohol Alert, 17.10.08)  urnerwochenblatt.ch, 17.10.08 14 Urner Gemeinden gehen mit dem Projekt «Toleranz, Intervention, Prävention» (TIP) neue Wege, um Jugendvandalismus einzudämmen. Seit vergangenem Mittwoch läuft das auf zwei Jahre angelegte Projekt, das Fr. 250'000 kostet. Die beiden Sozialarbeiter werden keine Polizeiarbeit übernehmen und keine Alterskontrollen durchführen. Die Repression habe nicht genützt.
Kommentar: Wo eine echte Alkoholpolitik fehlt, kostet es immer mehr. Zahlen müssen die falschen.
17.10.2008
"Merkmale einer kohärenten Suchtpolitik" Artikel von François van der Linde in der Neuen Zürcher Zeitung vom 17.10.08 im Hinblick auf die Volksabstimmung über die Revision des Betäubungsmittelgesetzes. Er postuliert die gemeinsame Behandlung aller Drogen unter der Bezeichnung "psychoaktive Substanzen". (Artikel (noch) nicht online)
Kommentar: Wenn er schreibt: "Schadensminderung muss aber auch die Gesellschaft vor schädlichen Auswirkungen des Konsums schützen. Dazu gehören beispielsweise die Auflösung von offenen Drogen- oder Alkoholszenen.", dann stimmt das wohl. In Bezug auf Alkohol gibt es aber weit schädlichere Auswirkungen auf die Gesellschaft, die hätten Erwähnung finden können.
17.10.2008
Zepra das Alkoholpräventionsprojekt «smartconnection» in St. Gallen. 
(Google Alkohol Alert, 7.10.08)
tagblatt.ch, 9.10.08
Vor rund einem Jahr lancierte Zepra das Alkoholpräventionsprojekt «smartconnection». Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann und Stadtrat Nino Cozzio ziehen eine Zwischenbilanz. Bisher wurden an 78 Veranstaltungen über 10 000 Alkoholatemtests durchgeführt. Davon wurden mehr als 2000 Besucher unter 0,3 Promille gemessen. Was heisst, dass 8000 Jugendliche darüber lagen. Hanselmann bewertet das positiv: «Die Alkoholtests bewirken Diskussionen. So kommen wir mit den Jugendlichen ins Gespräch.» 11.10.2008
Nur wenige haben die Hausaufgaben erledigt. Alkohol-Testkäufe mit Jugendlichen werden wiederholt.

In den nächsten Wochen schicken die Bödeligemeinden sowie Meiringen wieder jugendliche Testkäufer in Detailhandels- und Gastrobetriebe, um herauszufinden, ob diese sich an die Vorschriften bezüglich Alkoholverkauf halten. Bereits im Juni fanden solche Tests statt – mit ernüchternden Resultaten. (Google Alkohol Alert, 7.10.08)Jungfrau Zeitung, 6.10.08 

08.10.2008
Standpunkte online Die September-Ausgabe des Online-Magazins der Schweizerischen Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme (SFA) ist artikelweise oder als Ganzes (pdf, 15S., 185Kb) online zugänglich. (Quelle: Infoset Newsletter Oktober 2008) 08.10.2008
Zahlen & Fakten der SFA:

(Quelle: Infoset Newsletter Oktober 2008)

Die Schweizerische Fachstelle für Alkohol und andere Drogenprobleme (SFA) hat ein Update zur Online-Ausgabe von "Zahlen & Fakten" ins Netz gestellt. Die Aktualisierungen betreffen die Kapitel "Alkohol - Produktion und Handel", "Alkohol - Besteuerung", "Alkohol am Steuer" und "Alkohol - Konsum". 08.10.2008
Der Infoset-Newsletter Oktober 2008 ist erschienen Informationen zu allen Suchtproblemen, vor allem aus der Schweiz.
Newsletter bestellen
08.10.2008
"Alkoholkonsum Jugendlicher zwischen kultureller Anpassung und Risikoverhalten" Der Artikel (pdf, 5S., 1,9Mb) von Wolfgang Settertobulte ist in der Fachzeitschrift projugend der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. erschienen und online erhältlich. Das Thema der aktuellen Ausgabe ist "Jugend am Absaufen? Riskanter Alkoholkonsum und Möglichkeiten der Prävention" (3/2008) (Quelle: Infoset Newsletter Oktober 2008) 08.10.2008
"Jugendgewalt und Alkohol - eine häufige Kombination": Dies das Thema des aktuellen Newsletters (pdf, 2S., 17Kb) der Zürcher Fachstelle zur Prävention des Alkohol- und Medikamenten-Missbrauchs (ZÜFAM) vom September 2008. (Quelle: Infoset Newsletter Oktober 2008)
Kommentar: Nachdem wir beim Fall der sexuellen Übergriffe in Seebach auf diesen Zusammenhang immer wieder hingewiesen hatten, wird nun auch offiziell von Fachkreisen das Thema aufgenommen. Es hat ziemlich gedauert.
08.10.2008
Neuer Leiter des Nationalen Programms Alkohol 2008 – 2012 (NPA) David Hess-Klein hat am 1. Oktober 2008 die Programmleitung übernommen. Ab sofort steht er für Auskünfte zum NPA zur Verfügung. Tel. 031 322 62 00 oder david.hess(at)bag.admin.ch  (Quelle: Infoset Newsletter Oktober 2008) 08.10.2008
Der Tages-Anzeiger widmet eine ganze Seite dem Chef der Bierbrauerei Eichhof.

Leserbrief vom 4.10.08

Er hat mit dem Verkauf an Heineken Millionen verdient. Jetzt jammert er, die Schweiz sei vom Rauchen bis zum Trinken eine Verbotsgesellschaft geworden. Botellónes seien nicht schlimm, früher hätten die Jungen auch ab und zu über die Stränge geschlagen. Als Ausgleich zum Leistungsdruck empfiehlt er ihnen Freundschaften schliessen und Kulturelles geniessen. (Quelle: Tages-Anzeiger, 4.10.08)
Kommentar: Viel zynischer geht es nicht. Von Verboten wird beim Alkohol seit 50 Jahren nur geredet. Ausser der späten Alcopopsteuer und der lange fälligen neuen Promillegrenze hat der schweizerische Gesetzgeber nichts Positives geleistet. Was in den Kantonen und Gemeinden an kleinen Verbesserungen gebracht wurde, sind meist Notmassnahmen. Und das Volk hat wertvolle Initiativen auf Anraten der Bundesbehörden und -Parlamentarier und auf Druck der Wirtschaft immer abgelehnt.
04.10.2008
Alkohol nun doch erst ab 18 Jahren im Kanton Baselland.
(Quelle: Google Alkohol Alert, 4.10.08) 

Der Kanton Baselland will schweizweit das Schutzalter 18 für den Verkauf von Alkohol durchsetzen. Basel-Stadt will Prävention statt Repression. Nun erhöhen einige Verkaufsläden selbst das Alterslimit – zum Beispiel Coop. Basler Zeitung, 3.10.08

04.10.2008
Der Alkohol- und Tabakkonsum von Schweizer Jugendlichen sei zurückgegangen.

(Google Alkohol Alert, 2.10.08) 

Nun ist diese Meldung auch in der Innerschweiz angekommen. Schwyzer Jugendliche haben die Nase vorn, was das «Kampftrinken» anbelangt. Am meisten missbräuchliche Fälle weist, wie schon im Jahr 2003, der Kanton Schwyz auf. Mussten in Schwyz 2003 36 Jugendliche im Spital behandelt werden, so waren es 2005 42 Fälle. Susanne Dillier sieht das grosse Problem darin, dass die Jugendschutzgesetze nicht überall durchgesetzt werden. Den Konsumrückgang begründet sie vor allem mit der Alcopopsteuer. Neue Schwyzer Zeitung, 2.10.08
Kommentar: Dass der Konsum immer noch höher ist als vor der Alcopopwelle bleibt ungesagt.

02.10.2008
Heute auf Radio DRS1 zu hören: Treffpunkt: "Von der Rebe in die Flasche."

Radio DRS1, 2.10.08

Kommentar: Ein weitere Werbesendung für Wein auf unserem Staatsradio. Natürlich ist alles nur Information! 2 Stunden: Reportage mit einem Winzer im Rebberg bei der Lese, langes Interview mit Weinfachfrau und alle Schlager, die den Wein besingen. Die Botellón-Meldungen müssen wohl kompensiert werden; oder ist es die erste Frucht der neuen Allianz gegen Werbeverbote? 02.10.2008
Botellón - Hinweise und Anregungen für Gemeindebehörden
Informationen über die rechtliche Situation in der Schweiz, Überlegungen zu möglichen Interventionen und Anregungen zur Prävention bietet die Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland in einem neuen Papier. (pdf)
01.10.2008
"Alkoholverbot" für SR-Technics-Angestellte. Ab 1.10.08 dürften die rund 3300 Angestellten auch ausserhalb der Arbeitszeit keinen Alkohol mehr konsumieren, schreibt der Tages-Anzeiger. Es gehe um die betriebliche Sicherheit und die Sicherheit der Mitarbeitenden.
Kommentar: Vermutlich gilt eine ähnliche Regelung wie für das fliegende Personal. Volle Abstinenz ist ja wohl kaum gemeint.
01.10.2008

 International  

Thema Kommentar/Details Datum
Der Einsendetermin für das öffentliche Hearing der WHO ist verlängert worden. Einsendungen werden nun bis zum 15. November 2008 entgegengenommen.

siehe WHO-Information, 2.10.08

31.10.2008
"Alkohol gefährdet das Kinderwohl"

(Quelle: Google Alkohol News, 29.10.08)

Der Kreis Wesel, D, das Marien-Hospital sowie die Drogenberatung (beide Wesel) wollen zusammen ein zeitnahes Aufklärungs- und Beratungsangebot sicher stellen. Hintergrund dafür sind die stark angestiegenen Zahlen von Kindern und Jugendlichen (von 29 in 2006 auf 44 in 2007), die nach heftigem Alkoholmissbrauch stationär in der Kinderklinik des Marien-Hospitals Wesel versorgt werden mussten. RP ONLINE, 29.10.08

30.10.2008
CDU will Gesetz gegen öffentliches Trinken in Brandenburg, D-

(Quelle: Google Alkohol News, 29.10.08)

Der Innenexperte der CDU im Landtag, Sven Petke, dringt auf eine landesgesetzliche Regelung zum Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und in Zügen oder Bussen.
- "Wir müssen gegen öffentlichen Alkoholmissbrauch und vor allem gegen die Trinkexzesse von Jugendlichen und Heranwachsenden einschreiten", sagte Petke. Außerdem fordert der Abgeordnete nach dem Vorbild Baden-Württembergs, an Brandenburger Tankstellen oder anderen Einrichtungen nachts keinen Alkohol mehr abzugeben. Berliner Morgenpost, 29.10.08
30.10.2008

«Weniger Alkohol»: Kampagne im Kreis Heinsberg, D.
(Quelle: Google Alkohol News, 29.10.08)

Kampagne gegen den Alkoholmissbrauch von jungen Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren. Start im nächsten Jahr. Dabei setzen das Kreisjugendamt und die Arbeitsgruppe Jugendschutz auf den Aspekt der besonderen Neuheit der Kampagne mit relativ gleichaltrigen «Promille-Scouts». Wissenschaftlich begleitet werden soll die Kampagne von der Katholischen Fachhochschule Aachen. Aachener Zeitung, 29.10.08

30.10.2008
Schlag gegen illegalen Alkoholhandel in vier deutschen Bundesländern.

Die Bande soll den Fiskus um Steuern in Höhe von sechs Millionen Euro betrogen haben. Die Hausdurchsuchungen fanden im Juni statt. Die Information wurde aus ermittlungstechnischen Gründen bis jetzt zurückgehalten. (Quelle: Google Alkohol News, 29.10.08)  Aschaffenburg24.de, 29.10.08

30.10.2008
Alkoholwerbung im deutschen Fußball weiterhin erlaubt.

Unser Kommentar online(a)
Unser Kommentar online(b)

Dies teilte Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, dem DFB, der DFL und dem DOSB schriftlich mit. (Quelle: Google Alkohol News, 29.10.08) FOCUS ONLINE, 29.10.08 mit unserm Kommentar  HORIZONT.NET, 29.10.08 mit unserm Kommentar
Kommentar: Der grosse Aufwand mit Experten-Anhörung, Konferenzen, Pressemitteilungen hat nichts gebracht. Das negative Vorbild der Erwachsenenwelt wird weiterhin die Prävention bei Jugendlichen unglaubwürdig erscheinen und deshalb unwirksam lassen. Unsere Projekt-Idee wäre der Ausweg.
30.10.2008
Der CASA-Familientag wurde in den USA landesweit begangen. Der achte jährliche Familientag - Ein Tag an dem das Nachtessen mit den Kindern eingenommen wird - wurde am Montag, 22.9.08 begangen und war ein grosser Erfolg. Der Präsident, alle 50 Gouverneure und mehr als 800 Bürgermeister und County-Exekutivmitglieder unterstützten den Familientag. CASA-Inside, 29.10.08 29.10.2008
Helft Vermont, USA, Kalifornien und Utah's mutigem Beispiel zu folgen und Alcopops als Spirituosen zu klassieren und besteuern. Im August 2007 beschloss das California Board of Equalization Alcopops als Spirituosen zu besteuern. Utah genehmigte kürzlich eine Gesetzgebung, die zur Folge hatte, dass die meisten Alcopop-Produzenten ihre gefährlichen Produkte vollständig aus den Regalen nahmen. Aufruf des Marin Institute, 29.10.08 29.10.2008
Vorarlberger Gemeinde stellt Alkoholkonsum unter Strafe Die Gemeinde Hard stellt den Alkoholkonsum auf gewissen öffentlichen Flächen unter Strafe. Die Gemeindevertretung hat dazu eine ortspolizeiliche Verordnung beschlossen. (Quelle: Google Alkohol News, 28.10.08) ORF.at, 29.10.08 29.10.2008
Fasnächtler am Bodensee, D, "Wollen nicht als Sauftruppe gelten"
Die ausschweifende Diskussion um Trinkbecher am Häs hat man auf den Frühjahrskonvent 2009 vertagt. Allerdings hat diese Debatte beim Herbstkonvent des Alemannischen Narrenrings (ANR) in Beuren am Samstag die Brisanz des Themas Alkohol deutlich gemacht. (Quelle: Google Alkohol News, 27.10.08) Schwäbische Zeitung online, 28.10.08
29.10.2008
Alkoholreklame im Internet: Auseinandersetzung in Frankreich. Der falsche Weg der Gesundheitsministerin. In einem Interview im heutigen Figaro äussert sich Mme Roselyne Bachelot-Narquin, ministre de la santé, de la jeunesse, des sports et de la vie associative, sie habe nichts gegen einen Änderungsantrag, der das loi Evin aktualisiere, indem die Werbung im Internet erlaubt würde… (Quelle: A.N.P.A.A. Pressemitteilung, 27.10.08) 27.10.2008
US-Präsidentschafts-Wahlen(Quelle: Join Together, 27.10.08)Voters Guide. An den in einer Woche stattfindenden Wahlen können Wähler mit Interesse an Alkohol und andern Drogen, Therapie und Prävention, im Wissen zu den Urnen gehen, dass beide Hauptkandidaten für das Präsidentenamt im allgemeinen diese Themen unterstützt haben. 27.10.2008
Die deutsche Drogenbeauftragte Sabine Bätzing beantwortet Fragen. Auf der Webseite http://www.abgeordnetenwatch.de/ beantwortet sie u.a. 174 Fragen zur Gesundheit. (Quelle: Google Alkohol News, 27.10.08) 27.10.2008
Alkohol: Lebenslänglich

(Quelle: Medical News Today, 25.10.08)

Jedes Jahr werden in Deutschland 4000 Babys mit alkoholbedingten Schäden geboren. Die Mütter dieser Kinder haben oft regelmässig während der Schwangerschaft Alkohol konsumiert. Die Konsequenzen sind häufig verheerend und bestehen im allgemeinen bis ins Erwachsenenalter weiter. Die verschiedenen Formen der foetalen Alkoholschäden werden durch die Kinderärzte Hans-Ludwig Spohr and Hans-Christoph Steinhausen im letzten Deutschen Ärzteblatt International (Dtsch Arztebl Int 2008; 105[41]: 693-8) dargestellt. 27.10.2008
Die neuen Leiden der modernen Frau.  (Quelle: Google Alkohol News, 25.10.08) Lange Zeit war das weibliche Geschlecht das gesündere. Doch das ändert sich, sagen Experten. Immer mehr Frauen rauchen, trinken Alkohol, leiden unter zu großem Stress und neigen zu Depressionen und Suizid. WELT ONLINE, 25.10.08 25.10.2008
DAK-Report 2008: Männer sterben oft an Alkohol und gehen nicht zu Vorsorgeuntersuchungen

(Quelle: Google Alkohol News, 24.10.08)

 

Die Krankenversicherung DAK hat gestern ihren aktuellen Gesundheitsreport vorgelegt. Er basiert auf den Daten von 10 000 DAK-Krankenversicherten in der Stadt, die im vergangenen Jahr erhoben wurden. Die Krankenversicherung hat diesmal speziell das Thema „Mann und Gesundheit“ beleuchtet. In der Gruppe der 40- bis 44-jährigen Männer sei die alkoholische Leberkrankheit die häufigste Todesursache gewesen. „Dass Alkohol ein großes Problem in dieser Stadt ist, steht außer Frage“, bestätigte Amtsarzt Uwe Peters diese Diagnose der Versicherung. Im Land und in der Stadt Brandenburg, D, sterben 74 Prozent mehr Männer an Alkoholkrankheiten als im Bundesdurchschnitt. Märkische Allgemeine, 24.10.08 25.10.2008
Der General-Staatsanwalt von New Mexico, USA, will alkoholische Energy Drinks verbieten lassen. State Attorney General Gary King will im Januar eine entsprechende Vorlage einbringen. (Quelle: Join Together, 22.10.08) 23.10.2008
Tuttlingen, D,
rauscht an die Spitze

(Quelle: Google Alkoholpolitik News, 23.10.08)

40 von 10 000 Jugendlichen aus dem Kreis sind laut Statistik schon mal im Krankenhaus gelandet, Diagnose: Komasaufen. Zahlen des Roten Kreuzes lassen vermuten, dass es sogar noch deutlich mehr gewesen sein könnten. Der Kreis gehört damit landesweit zur (traurigen) Spitzengruppe. Schwäbische Zeitung online, 22.10.08
Kommentar: Die Gegenmassnahmen werden (dürfen) kaum viel bewirken.

23.10.2008
BVE- Deutsche Ernährungsindustrie "gegen bürokratische Gängelung in der Verbraucherpolitik" (Quelle: Google Alkoholpolitik News, 23.10.08)

Prävention wichtigste Maßnahme der Alkoholpolitik: Zur Debatte um die Alkoholpolitik wies der BVE-Vorsitzende darauf hin, dass der Alkoholmissbrauch bekämpft werden müsse, gerade bei Kindern und Jugendlichen. Dieses Ziel werde auch von der Wirtschaft nachdrücklich unterstützt.
Kommentar: Diesem schönen Bekenntnis folgt dann genau das Gegenteil: Jeder geplanten wirksamen Massnahme der Regierung wird eine Absage erteilt.
Juravendis.de, 22.10.08

23.10.2008
Zum Tod von Jörg Haider: Blutalkoholwert genügt nicht, sagt ein em. Prof.
Laut Berichterstattung wurde bei Dr. Jörg Haider ein Blutalkoholspiegel von 1,8‰ festgestellt. Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass insbesondere im Fall von Unfallopfern mit tödlichen Verletzungen ein Rückschluss auf den Blutalkoholgehalt vor Eintritt des Todes äußert komplex ist und weiterer Analysen bedarf. Möglicherweise wurden derartige Daten erhoben aber nicht mitgeteilt. (Quelle: Google Alkohol News, 22.10.08) Die Presse.com, 22.10.08
22.10.2008
L’A.N.P.A.A. (F) unterstützt die Massnahmen im neuen Gesetzes- Projekt. Die französische Association Nationale de Prévention en Alcoologie et Addictologie unterstützt vorbehaltlos die Massnahmen der Alkohol-Prävention im Projekt
« hôpital, patients, santé et territoires » von Madame Roselyne Bachelot-Narquin, Ministre de la Santé, de la Jeunesse, des Sports et de la Vie. (Quelle: Pressemitteilung L’A.N.P.A.A., 22.10.08)
22.10.2008
Das US-Departement für Arbeit kündigt eine drogenfreie Arbeitswoche an. Dieses Jahr wird sie vom 20. bis 26. Oktober stattfinden. (Quelle: Join Together, 20.10.08)

 
Der EU-Ministerrat gibt grünes Licht für Verhandlungen mit der Schweiz. Die EU-Kommission wurde ermächtigt, Verhandlungen über den Ausbau der Zusammenarbeit und den Abbau technischer Handelshemmnisse u.a. in den Bereichen Gesundheit und Konsumentenschutz aufzunehmen. (Quelle: NZZ, 21.10.08) 21.10.2008
Der Alkoholkonsum werdender Mütter soll in Deutschland thematisiert werden. Noch immer zirkulieren falsche Empfehlungen über den Alkoholkonsum von Schwangeren. Nun plant die deutsche Drogenbeauftragte vermehrte Prävention: Ärzteausbildung, Warnaufdruck auf Getränken. (Quelle: Google Alkohol News, 20.10.08) WELT ONLINE, 20.10.08 21.10.2008
Im Airport London-Heathrow: Alkohol im Cockpit. Die Passagiere der United Airlines müssen stundenlang auf einen Ersatzpiloten für Flug 995 warten –, dafür bleiben sie in Sicherheit. Das Bodenpersonal von Heathrow hatte der Flughafen-Polizei einen Tipp gegeben. Diese liess den Piloten im Cockpit ins Röhrchen blasen. Der 44-Jährige fiel durch. Bis zum Ende der Untersuchungen hat die Fluggesellschaft den Piloten von seinen Aufgaben entbunden. (Quelle: Blick online, 20.10.08) 20.10.2008
Der ORF stellt die Frage: "Alkohol am Steuer immer noch Kavaliersdelikt?" Dies nach vielen Ausweisentzügen an einer Grossrazzia in Österreich und schweren Unfällen.  (Quelle: Google Alkohol News, 19.10.08) ORF, 18.10.08 20.10.2008
Interaktive US-Karte mit Angaben zur Alkoholfrage in jedem Staat. Rangliste der US-Staaten zu 10 Kategorien. Und Spezialseite zu Wisconsin (Quelle: Join Together, 17.10.08) 17.10.2008
Jugendliche, die sich exzessiv betrinken, sind auch in Laichingen, D,  ein Phänomen. Der Gemeindetag, das Landratsamt Alb-Donau-Kreis und die Polizeidirektion Ulm haben eine Vereinbarung mit Gegenstrategien erarbeitet, die jetzt mit den Laichinger Vereinen und Gastronomen besprochen werden soll. (Quelle: Google Alkohol News, 17.10.08)  Schwäbische Zeitung Online, 17.10.08 17.10.2008
Alkohol wird rund um den Neptunbrunnen und den Fernsehturm in Berlin , D, verboten.
(Quelle:
Google Alkohol News, 17.10.08) 
Das Areal rund um den Neptunbrunnen gehört mit dem Fernsehturm und Rotem Rathaus zu den Aushängeschildern Berlins. Doch oft sind die Parkbänke von Jugendlichen mit Bierflaschen in der Hand besetzt oder Leuten, die ihren Rausch ausschlafen. Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) will die Freifläche jetzt wieder "als absolutes Highlight für Berliner und Touristen" herausputzen.
Berliner Morgenpost, 17.10.08
17.10.2008
Brixen, I, schränkt Alkohol-Konsum bei öffentlichen Veranstaltungen ein.
(Quelle:
Google Alkohol News, 17.10.08) 
Der Gemeinderat von Brixen hat am Donnerstag eine Verordnung zur Regelung des Alkoholkonsums bei öffentlichen Veranstaltungen genehmigt. Der Ausschank von superalkoholischen Getränken, Alkopops und alkoholischen Mixgetränken mit Superalkohol sowie sämtliche Sonderaktionen, die alkoholische Getränke vergünstigt anpreisen, wird u.a. verboten. dolomiten.it, 17.10.08 17.10.2008
In Steinfurt, D, sind die „Richtlinien für Werbung in städtischen Sportanlagen“ neu formuliert worden.

(Quelle: Google Alkohol News, 16.10.08)  Ahlener Zeitung, 16.10.08 mit Online-Kommentar.

Den TVern ging es vor allem darum, in der Sporthalle am Buchenberg Bandenwerbung anbringen zu dürfen, was die alte Regelung nicht erlaubt. Vor 14 Tagen hat die Verwaltung eine überarbeitete Fassung fertiggestellt, zwölf Paragrafen auf sechs Seiten, die am Mittwoch auf den Tischen der Hauptausschussmitglieder lag und ohne große Beanstandungen durchgewinkt wurde. Für Diskussionsbedarf sorgte lediglich § 2, Abs.2, in dem es heißt, dass bei Jugendsport- und Schulveranstaltungen die Werbung für Alkohol und Tabak verboten wird. Der Stadtsportverband entscheidet in seiner Sitzung am 28. Oktober.
Kommentar: Warum kein generelles Werbeverbot für Alkohol?
16.10.2008
Gegen Alkoholexzesse von Jugendlichen in Pforzheim und im Enzkreis, D

(Quelle: Google Alkohol News, 16.10.08) Pforzheimer Zeitung, 15.10.08

Gegen Alkoholexzesse von Jugendlichen kämpfen die Suchtpräventions-Experten für Pforzheim und den Enzkreis ausdauernd an. Zuletzt haben sie vor allem die Vereine als Partner in diesem Kampf in den Blick genommen. „Vereine haben eine unglaublich wichtige Vorbildfunktion“, sagt Martina Usländer von „looping“. Das heißt: Dort wird Jugendlichen der Umgang mit Alkohol vorgelebt. Im Guten wie im Schlechten. In Tiefenbronn ist ihre Initiative auf fruchtbaren Boden gefallen. Noch in diesem Jahr will Bürgermeister Friedrich Karl Sämann sich am runden Tisch mit den Vereinen zusammensetzen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. 16.10.2008
Stoppt die Alkoholindustrie beim Mitfinanzieren der US- Präsidentschafts-Kampagnen.

Das Marin Institute ruft auf: Sagt den Präsidentschafts-Kandidaten, sie sollen die Geschenke der Alkoholindustrie zurückgeben. Während des Präsidentschaftsrennen 2008 hat die Alkoholindustrie grosse Summen an die Senatoren John McCain und Barak Obama gespendet. Kontakt: Marine Institute, 15.10.08

16.10.2008
Jörg Haider war bei seinem tödlichen Unfall stark alkoholisiert.

(Quelle: Google Alkohol News, 15.10.08) Neue Luzerner Nachrichten, 15.10.08
Die Presse.com, 15.10.08

Der Chef der rechten Partei Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) und Kärntner Landeshauptmann war am frühen Samstagmorgen mit 1,8‰ und 142 km/h auf einer 70 km-Strecke von einem Fest unterwegs. Nach einem Überholmanöver überschlug sich sein Dienstwagen mehrmals. Haider starb auf dem Weg ins Krankenhaus.
Kommentar: So traurig der Unfall auch ist. Positiv muss vermerkt werden, dass die Tatsache der Alkoholisierung bekanntgegeben wird. In der Schweiz würde sie nicht untersucht und/oder verschwiegen. Die Todesfall-Statistik würde geschönt. Vielleicht hat die öffentliche Bekanntgabe in Österreich eine präventive Wirkung. Leserbrief pendent.
15.10.2008
Starke Alkoholpolitik-Massnahmen bezüglich Preis und Erhältlichkeit wären viel effektiver als Spitalbehandlung. Dies sagen drei führende englische Experten der Alkoholpolitik und -Behandlung. Sie wären auch erfolgreicher, als die von der Regierung gegenwärtig geplanten Initiativen, um alkoholbedingte Schäden zu reduzieren. (Quelle: Medical News Today, 14.10.08) 15.10.2008
WHO wünscht die Rückkehr zur Volksgesundheit. 

(Quelle: NZZ, 15.10.08)

Eine Welt ohne ausgewogene Gesundheitsversorgung sei weder stabil noch sicher, erklärte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan und rief zur Rückkehr zur Basisgesundheitsversorgung für alle auf. Die Volksgesundheit hingegen biete auch die besten Möglichkeiten, um die drei «Krankheiten» des 21. Jahrhunderts zu bekämpfen: die Globalisierung eines ungesunden Lebensstils, rasche und planlose Urbanisierung und die Überalterung der Bevölkerung. 15.10.2008
Task Force in den USA bietet Empfehlungen für eine Reform des Justizsystems in Bezug auf  Jugendliche an. Eine nationale Task Force hat Änderungen in der Politik auf allen Regierungs-Stufen empfohlen, um die Behandlung von Jugendlichen im Jugend-Strafvollzug zu verbessern. Die Empfehlungen sind in einem neuen Bericht enthalten, Model Policies for Juvenile Justice and Substance Abuse Treatment, und verwenden Erfahrungen der Robert Wood Johnson Foundation's Reclaiming Futures Initiative. (Quelle: Join Together, 10.10.08) 15.10.2008

Tödlicher Mix Alkohol und Heroin: Zehn Drogentote gab es heuer bereits in Oberösterreich.

„Fast alle derartigen Fälle gehen auf wahllosen Mischkonsum harter Drogen mit Alkohol zurück“, sagt dazu Psychiater Bernhard Lindenbauer von der Landes-Nervenklinik Wagner Jauregg in Linz. (Quelle: Google Alkohol News, 14.10.08) die Presse.com, 12.10.08
14.10.2008
In Frankreich versucht die Alkoholindustrie wieder, das Loi Evin mittels Internet-Auftritten zu umgehen. Die "Woche des Geschmacks" unter dem Patronat des Ministers für Landwirtschaft wurde von der Alkoholbranche genützt, um im Internet auf unzulässige Weise zu werben. Gesundheits-NGOs protestieren. (Quelle: A.N.P.A.A., 13.10.08) … Cette campagne d’éducation au goût et aux saveurs bénéficie du parrainage de plusieurs marques de boissons alcooliques- non seulement de vin et de champagne mais aussi de bière, d’apéritif et de whisky, ainsi qu’en porte témoignage la capture d’écran du site Internet www.legout.com ci-jointe. C’est d’autant plus inacceptable que: - la loi Evin interdit aux producteurs et marques d’alcool de faire du parrainage et que le support Internet, en l’état actuel de la rédaction de la loi, n’est pas autorisé. …
Kommentar: Das Weinland Frankreich kennt bisher griffigere Werbeeinschränkungen als die Schweiz. Und hat auch aktive Organisationen, die für deren Einhaltung kämpfen.
13.10.2008
Erfahrung, Wissenschaft und das Mindestalter. Eine Meinung zur diskutierten Herabsetzung des Mindestalters in den USA Kürzlich haben mehr als 100 College-Präsidenten versucht, Parlamentarier zu beeinflussen versucht, sie sollten das Mindestalter auf 18 herabsetzen. Noch nie gab es bei einem bedeutenden Problem ein solches "Ich wasche meine Hände in Unschuld" seit Pontius Pilatus. Der Autor des Artikels ist dankbar, dass die Leitung der Universität von Wyoming nicht zu den Unterzeichnern gehört. (Quelle: Medical News Today, 12.10.08) 13.10.2008
Die britische Regierung will die Promillegrenze immer noch nicht senken. England wird bald das einzige europäische Land sein mit der 0,8‰-Grenze. The Times hat erfahren, dass die Regierung nur die verdachtsfreie Kontrolle einführen will, obwohl der Auto Club mit der grossen Mehrheit seiner Mitglieder eine Senkung unterstützen würde. Die Republik Irland beabsichtigt die Senkung nächstes Jahr. (Quelle: Harvard World Health News, 9.10.08)   Times Online, 6.10.08
Kommentar: Wir wissen, dass die Senkung ein Erfolg sein kann, wenn die Kontrolldichte hoch bleibt und verdachtsfrei kontrolliert wird. Der Entscheid ist ein Tribut an die Alkoholindustrie.
11.10.2008
Die WHO  veranstaltet öffentliche Hearings. Wiederholung unseres Hinweises mit Links. Das ADD Bulletin 4/2008 ist diesem Aufruf der WHO gewidmet und enthält die Links  zu den WHO Webseiten, wo die Eingaben in den Sprachen der WHO deponiert werden können.  WHO-Information, 2.10.08  (Dieser Link funktioniert.) Wir haben am 12.10.08 unsere Eingabe übermittelt. Siehe Briefe an... 11.10.2008


12.10.2008

EU-Pläne zu Verkehrsstrafen bis Dezember vertagt. (Quelle: Google Alkohol News, 10.10.08)

Die EU-Verkehrsminister hielten bei ihrem Treffen in Luxemburg zwar an dem Ziel fest, Verkehrssünder künftig stärker grenzüberschreitend zu verfolgen. Wie dieses Ziel erreicht werden soll - ob über ein EU-Gesetz oder bessere Justizzusammenarbeit -, blieb aber strittig.  Kleine Zeitung Steiermark, 9.10.08

11.10.2008
Fragebogen-Umfrage bei Jugendlichen in Achern, D. mit interessanten Ergebnissen.  (Quelle: Google Alkohol News,  9.10.08)  baden- online.de, 9.10.08 Wie und weshalb kommen immer jüngere Jugendliche zu Alkohol und welche Wege ließen sich einschlagen, diese Probleme zu verhindern oder zumindest einzudämmen? Fragen dieser Art wurden mit einer breitgestreuten Fragebogenaktion erörtert, deren Ergebnisse im Mittelpunkt des jüngsten Austausches der Teilnehmer an der EU-Suchtpräventionskampagne im Bürgersaal des Rathauses Achern vorgestellt und näher besprochen wurden. 11.10.2008
Finanzsorgen der deutschen Fussball-Bundesliga.
Siehe unsern Online-Kommentar am 21.8.08 und unsern
Brief am 19.9.08
Die aktuelle Finanzkrise beschäftigt auch die Fußball-Bundesliga. Viele Kredit- und Geldinstitute sind Sponsoren der Vereine, auch von Eintracht Frankfurt und des 1. FFC Frankfurt. Aber die Sorge, dass den Klubs der Geldhahn abgedreht wird, ist derzeit unberechtigt. Zastrow, Leiter des Forschungsunternehmens "Sport+Markt", meint: "Weit größeren finanziellen Schaden würde ein Alkohol-Werbeverbot anrichten". 08.10.2008
Soko Suff geht in Berlin auf Streife

 

Der Bezirk Neukölln arbeitet an der Einrichtung einer „Soko Suff“. Nach Auskunft von Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) sollen Mitarbeiter des Jugendamtes gemeinsam mit Polizisten künftig regelmäßig Kneipen und Restaurants kontrollieren, um zu verhindern, dass Wirte Alkohol an Jugendliche ausschenken. 08.10.2008
Die WHO  veranstaltet öffentliche Hearings. Jedes Jahr sterben 2 Millionen Menschen an alkoholbedingten Ursachen, weshalb die WHO von Mitgliedstaaten im Mai angefragt wurde, eine globale Alkohol-Strategie zu entwickeln, um den schädlichen Gebrauch von Alkohol zu bekämpfen. Alle Stellen mit Interesse an der Verminderung der Alkoholschäden sind nun eingeladen, Ihre Ansichten in einem öffentlichen Hearing, organisiert von der WHO, auszutauschen. Das Web-basierte Hearing läuft zwischen dem 3. und dem 31. Oktober. (Quelle: Medical News Today, 6.10.08) 08.10.2008
Amerikanisches Informations-System zu Alkoholpolitik aufdatiert. Das Projekt des National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism kündigte sein letztes Update der staatlichen Alkoholpolitiken an. Es betrifft die Periode 2.1.07 bis 1.1.08. (Quelle: Join Together, 3.10.08) 08.10.2008
Kalifornien beseitigt Barriere für Kurz-Interventionen.
(Quelle: Join Together, 3.10.08)
Der Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger,  unterzeichnete diese Woche eine Massnahme, welche das sogenannte Uniform Policy Provision Law (UPPL) des Versicherungs-Gesetzes beseitigte. Bisher konnten Versicherer eine Deckung für Spitalpatienten verweigern, wenn diese zur Zeit der Verletzung unter Alkoholeinfluss standen. 08.10.2008
Die Britische Ärzteschaft in Schottland verlangt obligatorische Warnaufdrucke auf allen alkoholischen Getränken. Dadurch sollen die Leute ihre Trinkgewohnheiten verstehen und meistern lernen. Der Aufruf kommt im Rahmen der Alkohol-Bewusstseins-Woche (5.-11. Okt.)  (Quelle: Medical News Today, 3.10.08) 04.10.2008
Der Kongress und Präsident Bush haben die Addiction and Mental Health Parity Legislation akzeptiert. Der lange gehegte Traum von der Gleichheit in der Verhaltenstherapie ist jetzt Wirklichkeit. Das US-Repräsentantenhaus stimmte mit 263:171 für das Wall Street bailout bill, das einen Abschnitt enthält, in dem gleiche Deckung für die Behandlung von Suchtabhängigkeit und Geisteskrankheiten vorgeschrieben wird. Präsident Bush unterzeichnete es sofort und setzte es in Kraft. (Quelle: Join Together, 3.10.08) 04.10.2008
Der Finanzrettungsplan für die Wall Street hat den US- Senat am 1. Okt. passiert. Er war abgeändert worden und enthält nun ausgeglichene Gesetzgebung für Suchtabhängigkeit und geistige Gesundheit. (Versicherungswesen) Das Gesetz ging mit 74:25 Stimmen durch und geht nun an das Repräsentantenhaus. (Wo es am 3.10.08 angenommen wurde.) (Quelle: Join Together, 2.10.08) 04.10.2008
In Ohio, USA gilt eine neues Gesetz betr. Alkohol am Steuer.

(Quelle: Harvard World Health News, 3.10.08) Cleveland.com, 30.9.08

Seit 30. September können Fahrer mit bereits zwei Strafen wegen Alkohol am Steuer beo Verdacht zum Atemlufttest gezwungen werden. Wenn sie sich weigern, können sie zu Blut- und Urintests gezwungen werden. Das Gesetz kam ins Rollen, nachdem ein Lastwagenfahrer mit 11 Vorstrafen wegen Alkohol am Steuer zwei junge Menschen totgefahren hatte.
Kommentar: Einen Staat, in dem 11 Vorstrafen wegen Alkohol am Steuer möglich sind, sollte man am besten meiden. Skandal!
04.10.2008
24 Gruppenleiter segeln als Vorbilder voran: Spaß auch ohne Alkohol.  Fortbildung des Kreisjugendamtes zur Suchtvorbeugung  (Quelle: Google Alkohol News,  2.10.08)

Am vergangenen Freitag hatte sich die Gruppe auf den Weg nach Harlingen in den Niederlanden gemacht, um gemeinsam ein Wochenende mit dem Schwerpunkt der Suchtprophylaxe lernend auf dem Segelschiff „Wilhelmina“ zu verbringen. Frank Peters, Jugendpfleger beim Kreis Warendorf, hatte die Fortbildung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien organisiert. Teilnehmen konnten Jugendliche, die in Schulen, Kirchengemeinden und Vereinen Leitungsfunktionen übernehmen oder zum Beispiel als Streitschlichter tätig sind. Kreis-Warendorf.de, Pressemitteilung

02.10.2008

UEFA-Cup: Prohibition in Udine: Kein Alkohol für BVB-Fans

Dortmunds Anhänger erwartet zum UEFA-Cup-Rückspiel in Udine ein absolutes Alkoholverbot. Die italienische Polizei macht Ernst und hat Durchsuchungen angekündigt. (Quelle: Google Alkohol News,  2.10.08) FOCUS ONLINE, 1.10.08
02.10.2008
Jugendliche scheitern bei Alkohol-Testkäufen in Tirol, Ö. (Quelle: Google Alkohol News,  2.10.08) tirol.orf.at, 2.10.08 Für Jugendliche wird es in Tirol zunehmend schwieriger, an Alkohol zu kommen. Das zeigen neueste Testkäufe, die das Land Tirol in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer durchgeführt hat. Trotzdem hat ein Drittel der 12-15 jährigen Testkäufer noch Alkohol erhalten. Die Wirte wurden freundlicherweise nicht geprüft! 02.10.2008
Belgischer Steuermann im Rhein ertrunken. Alkoholisiert, wie die ganze Mannschaft. Er war über die Reeling gefallen und von der Strömung weggetrieben worden. Der Tanker konnte seine Fahrt nicht fortsetzen, da die ganze Mannschaft blau war. (Quelle: Google Alkohol News,  2.10.08) RP Online.de, 2.10.08 02.10.2008
Der Bürgermeister von Chicago, USA, ersucht Bareigentümer, den Alkoholverkauf bei Spielen einzuschränken. Chicago Mayor Richard Daley rief die Bars Wrigleyville auf, während der Tage von Heimspielen der "Cubs" den Alkoholverkauf einzuschränken. Einige Barbesitzer folgen dem Wunsch, wenn auch widerstrebend. (Quelle: Join Together, 1.10.08) 02.10.2008
„Die Situation am Busbahnhof Wipperfürth, D, ist katastrophal“, so ein Anwohner. In Nacht auf Samstag wurde zum wiederholten Mal eine Glaswand eines Wartehäuschens eingeschlagen. Der Vandalasmus ist nur eines der Probleme.
Ein Wirt beklagt sich und denkt an eine Geschäftsaufgabe. (Quelle: Google Alkohol News,  1.10.08) Kölnische Rundschau, 30.9.08 (mit unserem Kommentar)
01.10.2008
Ausführlicher Polizeibericht des Polizeireviers Plau am See, D, zu Alkohol am Steuer. Das Fahren unter Alkohol im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Plau am See hat dem allgemeinen Trend folgend zugenommen. Erhöht haben sich durchschnittlich gesehen auch die festgestellten Promillewerte. (Quelle: Google Alkohol News,  1.10.08) Schweriner Volkszeitung, 1.10.08 (mit unserem Kommentar) 01.10.2008
Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete eine Resolution gegen den Alkoholkonsum Minderjähriger. (Quelle: Join Together, 30.9.08)
Die Kongressmitglieder Lucille Roybal-Allard (D-CA-34) and Mary Bono Mack (R-CA-45) freuten sich über die Annahme der H. Res. 1042, welche die Kampagne "We Don't Serve Teens" unterstützt, am 23.9.08. Die beiden Frauen hatten die Resolution vorgestellt, welche die Zusammenarbeit der Federal Trade Commission (FTC) mit Industrie und Gemeinden empfiehlt, um die Beachtung der Wichtigkeit der Prävention betreffend den Zugang zum Alkohol durch Minderjährige zu verstärken.
01.10.2008
Aufruf an den französischen Premierminister betr. Alkoholwerbung im Internet. Eine Gruppe von 9 Präventions-Organisationen haben am 29.9.08 den Premierminister ersucht, das Loi Levin nicht aufweichen zu lassen. Die Industrie will, dass Alkoholreklame im Internet allgemein erlaubt wird. / Loi Evin/ Alcool & internet / Arbitrage du 1er ministre / Alerte d’un collectif d’associations de santé. Alors qu’il devrait rendre dans les prochains jours un arbitrage, les associations de santé, dans une lettre datée du 29 septembre, ont alerté le Premier Ministre sur les risques que présente pour la santé publique une libération généralisée de la publicité pour les boissons alcooliques sur Internet. Pressemitteilung A.N.P.A.A., 1.10.08 01.10.2008

Alkoholpolitik: FRITZ im Interview bei "Haarspalter"  (Quelle: Google Alkohol News,  1.10.08)

Österreichs Parteien im Gespräch.  haarspalter.wordpress.com
Kommentar: Die Stellungnahme der Fritz-Partei ist zum Teil zweckdienlich aber auch unvollständig. Wir haben einen Kommentar abgegeben.
01.10.2008
Alkohol am Steuer in den Morgenstunden nimmt in England zu.

(Quelle: Join Together, 29.9.08)

Die späten Schlusszeiten in englischen Pubs haben zu einem Anstieg der alkoholbedingten Verkehrsunfälle im U.K. geführt. Während die Alkoholunfälle in den letzten 10 Jahren gesamthaft zurückgegangen sind, wird die Zunahme bei frühen Unfällen das Resultat der späteren Schlusszeiten sein, mit mehr Kunden, die immer noch angetrunken sind, wenn sie aufstehen und am Morgen nach dem Alkoholkonsum fahren. Regierungsstatistiken zeigen, dass die Zahl der Alkoholunfälle nach 03.00 Uhr beginnt anzusteigen; um 10.00 Uhr ist die Zahl der Unfälle 50% höher als vor der Einführung der späten Polizeistunde. 01.10.2008
"Hirschhausens Sprechstunde Bier und Brüste" Eine fiese Laune der Schöpfung ist, dass Alkohol als Nebenwirkung dieses Hormon hemmt, also mehr Durst verursacht, als je mit Alkohol zu stillen wäre. ... Sehr guter Artikel im Stern - national, 29.9.08 01.10.2008
Alkohol-Sperrzone wird ausgeweitet.

(Quelle: Google Alkohol News,  30.9.08) morgenweb.de, 30.9.08

Nicht nur auf dem Berliner Platz ist es derzeit verboten, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken - auch für die Maudacher Kerwe gilt eine entsprechende Gefahrenabwehrverordnung. Danach dürfen in einem ausgeweiteten Sperrbezirk während der Kerwe vom 11. bis 14. Oktober nur noch in den Gastwirtschaften und Festzelten alkoholische Getränke getrunken werden. Dies beschloss einstimmig der Stadtrat. Die Polizei kündigte auch Rucksackkontrollen an. 01.10.2008
Randalierer an Bord - und Schuld daran ist meist der Alkohol. Airline-Bewertungen.eu, 30.9.08
Randale an Bord, ein Horrorszenarium für Crew und Passagiere– und bei weitem gar nicht so selten, wie man glauben möchte. 2002 soll es innerhalb eines Jahres bei der Lufthansa 535 Vorfälle gegeben haben. Die LTU meldete zwölf schwerwiegende Fälle, in denen Passagiere nur in Fesseln von Bord gehen durften. (Quelle: Google Alkohol News,  30.9.08) 
01.10.2008

List of English texts

English

German

Date

The deadline for submissions to the  WHO public hearing on ways of reducing harmful use of alcohol has been extended to 15th November 2008.  see WHO-Information, 2.10.08 Der Einsendetermin für das öffentliche Hearing der WHO ist verlängert worden. 10/31/2008
CASA’s Family Day Commemorated Nationwide. CASA’s eighth annual Family Day – A Day to Eat Dinner with Your ChildrenTM, celebrated nationwide on Monday, Sept. 22, 2008, was an enormous success. The President, all 50 Governors and more than 800 Mayors and County Executives proclaimed or supported Family Day! Scores of non-profit groups, faith-based organizations, corporations and most importantly families celebrated Family Day this year. Der CASA-Familientag wurde in den USA landesweit begangen.

CASA-Inside, 10/29/08

10/29/2008
Help Vermont, USA, follow California and Utah's courageous lead in properly reclassifying and taxing alcopops as distilled spirits. In August 2007, the California Board of Equalization approved taxing alcopops as distilled spirits. Utah also recently passed legislation that has resulted in most alcopops makers pulling their dangerous products off the shelves completely. Alert by Marin Institute, 29.10.08 Helft Vermont, USA, Kalifornien und Utah's mutigem Beispiel zu folgen und Alcopops als Spirituosen zu klassieren und besteuern. 10/29/2008
US-PRESIDENTIAL ELECTION. With the 2008 general election one week away, voters with an interest in alcohol and other drug treatment, prevention and recovery can go to the polls knowing that both major-party candidates for president have been generally supportive of their issues. (Source: Join Together, 10/27/08)Voters Guide. Voters in a number of states also will have a chance to weigh in Nov. 4 on ballot initiatives tackling everything from medical marijuana to sweeping drug-policy reform. US-Präsidentschafts-Wahlen 10/27/2008
Alcohol: A Life Sentence. Every year, almost 4000 babies in Germany are born with alcohol-related defects. The mothers of these children have often drunk alcohol regularly during the pregnancy. The consequences are often devastating and commonly persist into adulthood. The various forms of fetal alcohol spectrum disorders are presented by the pediatricians Hans-Ludwig Spohr and Hans-Christoph Steinhausen in the latest issue of Deutsches Arzteblatt International (Dtsch Arztebl Int 2008; 105[41]: 693-8). (Source: Medical News Today, 10/25/08) Alkohol: Lebenslänglich 10/27/2008
Alcohol Restrictions Fuel Bootlegging in Alaska. Local alcohol restrictions may be responsible for the rise of a bootleg culture in some Alaska towns.  (Source: Join Together, 10/23/08) Alkohol-Beschränkungen fördern Alkohol-Schmuggel in Alaska. 10/24/2008
U.K.: £1m Ad Campaign Targets 'Forgotten' Drinkers
"A recycling bin full of empty alcohol bottles may be a sign you are drinking too much, a UK charity warned today… The charity said people who drink more than the recommended limits at home are a 'forgotten group' as most health campaigns target young people.
(Source: Harvard World Health News, 10/23/08 The Guardian, 10/20/08
Eine £1 Mio. Inseratekampagne in England richtet sich an "vergessene Alkoholiker" 10/24/2008

Series in USA  Puts Focus on Excessive Drinking.
"I never cease to be amazed by our culture of alcohol. From the tavern to the tailgate and beyond, we love alcohol and many of the activities we associate with it. But Wisconsin has a problem, and averting our eyes is no longer acceptable. How we as a statewide community address this problem depends first on our understanding of the phenomenon and its consequences, and second on our collective willingness to address painful questions and to demand change."   Following Articles: Drinking Deeply Ingrained in Wisconsin's Culture; For Pub Crawlers, Shuttle is a Safe Alternative to Driving;
Drinkers Think They Can Drive

Eine Artikel-Serie in USA befasst sich eingehend mit dem Alkohol-Problem.
(Source: Harvard World Health News, 23.10.08
Milwaukee Journal Sentinel, 18.10.08
10/24/2008
New Mexico AG Proposes Alcoholic Energy Drink Ban. Alcoholic energy drinks would be banned in New Mexico under a proposal floated by state Attorney General Gary King.    Join Together, 10/22/08) Der General-Staatsanwalt von New Mexico, USA, will alkoholische Energy Drinks verbieten lassen. 10/23/2008
U.S. Department of Labor announces Drug-Free Work Week. The U.S. Department of Labor today announced that this year's national Drug-Free Work Week will take place Oct. 20 through 26. (Source: Join Together, 10/20/08) Das US-Departement für Arbeit kündigt eine drogenfreie Arbeitswoche an. 10/21/2008
Drinking By the Numbers: An Interactive U.S. Map  and a special page to Wisconsin(Source: Join Together, 10/17/08) Interaktive US-Karte mit Angaben zur Alkoholfrage in jedem Staat. 10/17/2008

Stop the Alcohol Industry from Fueling Presidential Campaigns. Tell Our Presidential Candidates to Return Big Alcohol Donations. In the 2008 presidential race, the alcohol industry has donated vast sums of money to Senators John McCain and Barak Obama.  Marin Institute, the alcohol industry watchdog, calls on both major party presidential candidates to return Big Alcohol donations. Contact: Marine Institute, 15.10.08

Stoppt die Alkoholindustrie beim Mitfinanzieren der US- Präsidentschafts-Kampagnen. 10/16/2008
Strong Public Policy Measures On Alcohol Price And Availability Would Be More Effective Than Clinical Treatments, say Experts in the U.K. Three of Britain's leading experts in alcohol policy and treatments say that strong public policy measures on price and availability of alcohol would be far more successful than clinical treatments or current Government initiatives in reducing alcohol-related harm. (Source: Medical News Today, 10/14/08) Starke Alkoholpolitik-Massnahmen bezüglich Preis und Erhältlichkeit wären viel effektiver als Spitalbehandlung. 10/15/2008
Task Force Offers Recommendations for Reforming Juvenile Justice System in USA. A national task force has recommended policy changes at all levels of government in order to improve alcohol and drug treatment for youth in the juvenile-justice system. Outlined in a new report, Model Policies for Juvenile Justice and Substance Abuse Treatment, the recommendations draw on lessons learned from the Robert Wood Johnson Foundation's Reclaiming Futures initiative.  
Task Force in den USA bietet Empfehlungen für eine Reform des Justizsystems in Bezug auf  Jugendliche an.  (Source: Join Together, 10/10/08) 10/15/2008
Experience, Science And The Drinking Age. Recently more than 100 college presidents surrendered their authority to do something meaningful about campus alcohol abuse by urging policymakers to lower the drinking age from 21 to 18. There has not been so great a "hand-washing" of a significant problem since Pontius Pilate! Thankfully, this group did not include University of Wyoming leadership.  (Source: Medical News Today, 10/12/08) Erfahrung, Wissenschaft und das Mindestalter. Eine Meinung zur diskutierten Herabsetzung des Mindestalters in den USA 10/13/2008
Britain decides against a new lower limit for drink-driving.
The Times has learnt that the Government has changed its mind about reducing the limit from 80 to 50 milligrams of alcohol per 100 millilitres of blood, despite evidence that a lower limit would save 65 lives a year. The Republic of Ireland still has an 80mg limit but says that it will reduce it to 50mg next year.
Comment: In Switzerland the reduction was a success. But it is necessary to keep the level of controls high and to have random controls.
Die britische Regierung will die Promillegrenze immer noch nicht senken. 
(Source: Harvard World Health News, 10/9/08)   Times Online, 10/6/08
10/11/2008
Invitation to a WHO public hearing on strategies to reduce alcohol-related harm. We repeat our alert with links to the pages of WHO. ADD Bulletin 4/2008
WHO-Information, 2.10.08   (This link works.)
  Our submission in Briefe an...(Letters to..)
Die WHO  veranstaltet öffentliche Hearings. Wiederholung unseres Hinweises mit Links. 10/11/2008


10/12/2008

WHO To Hold Public Hearing On Ways Of Reducing The Harmful Use Of Alcohol
Each year, more than two million people die from alcohol-related causes which is why World Health Organization (WHO) was asked by its Member States in May at the World Health Assembly to develop a global strategy to combat the harmful use of alcohol. All parties with an interest in reducing the harmful use of alcohol are now invited to share their views in a public hearing being organized by the World Health Organization (WHO). The one month web-based hearing will run between 3 and 31 October.  (Source:
Medical News Today, 6.10.08)
Die WHO  veranstaltet öffentliche Hearings. 10/08/2008
Alcohol Policy Information System Updated. The Alcohol Policy Information System, a project by the National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism, announced its latest update of state-by-state alcohol policies. The update covers the period 1/2/2007 through 1/1/2008. (Source: Join Together, 10/3/08) Amerikanisches Informations-System zu Alkoholpolitik aufdatiert. 10/08/2008
Calif. Removes Barrier to Brief Intervention. A law that allowed insurers to deny coverage to hospital patients if they were under the influence of alcohol at the time of their injury has been repealed by the state of California. (Source: Join Together, 10/3/08 Kalifornien beseitigt Barriere für Kurz-Interventionen. 10/08/2008
BMA Scotland Calls For Compulsory Labelling Of Alcoholic Drinks
BMA Scotland today (Friday 3 October 2008) called on the Government to legislate for the introduction of compulsory labelling on all alcoholic products to help people understand and manage their drinking habits. The call comes in light of Scotland's Alcohol Awareness Week (5 - 11 October 2008).  (Source:
Medical News Today, 10/3/08)
Die Britische Ärzteschaft in Schottland verlangt obligatorische Warnaufdrucke auf allen alkoholischen Getränken. 10/04/2008
Congress, Bush Approve Addiction and Mental Health Parity Legislation
The long-held dream of parity in behavioral healthcare is now a reality: The U.S. House of Representatives voted 263-171 to approve the Wall Street bailout bill, which includes a provision that mandates parity coverage for addiction and mental-health care, and President George Bush swiftly signed the measure into law.
(Source: Join Together, 10/3/08)
Der Kongress und Präsident Bush haben die Addiction and Mental Health Parity Legislation akzeptiert. 10/04/2008
Senate Bailout Bill Includes Parity Amendment
The Wall Street bailout bill passed by the U.S. Senate on Oct. 1 was amended to include addiction and mental health parity legislation. (Re: Insurances) The bill passed by a 74-25 margin and now heads to the House of Representatives for consideration. (Where it was accepted on 3rd. Oct. )
(Source: Join Together, 10/2/08)
Der Finanzrettungsplan für die Wall Street hat den US- Senat am 1. Okt. passiert. 10/04/2008
Breath-alcohol test mandatory for drivers with two DUI records starting today in OHIO, USA. Ohio drivers with two prior offenses who are suspected of driving while drunk must take a breath-alcohol test. The catalyst for the law was the 2005 deaths of Hiram College students Grace Chamberlain and Andy Hopkins. The students' car was struck by a truck driven by James Cline, an 11-time convicted drunken driver. (Source: Harvard World Health News, 3.10.08) Cleveland.com, 30.9.08
Comment: We better don't visit a state where 11 convictions for drunk driving are possible. Scandal!
In Ohio, USA gilt eine neues Gesetz betr. Alkohol am Steuer. 10/04/2008
Chicago Mayor Richard Daley has called on Wrigleyville bars to cut off alcohol sales after the 7th inning of Cubs home games, and some bar owners are going along with his directive, if reluctantly.  (Source: Join Together, 1.10.08) Der Bürgermeister von Chicago, USA, ersucht Bareigentümer, den Alkoholverkauf bei Spielen einzuschränken. 10/02/2008
U.S. House of Representatives Joins in Support by passing the "We Don't Serve Teens Campaign" Resolution. Noting the dangers of underage drinking, Congresswomen Lucille Roybal-Allard (D-CA-34) and Mary Bono Mack (R-CA-45) praised House passage of H. Res. 1042, supporting the We Don't Serve Teens campaign by voice vote on 9/23/08. They had indruduced this resolution to commend the united efforts of the Federal Trade Commission (FTC) and industry and community partners to raise awareness for the importance of preventing underage access to alcohol. (Source: Join Together, 9/30/08)
Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete eine Resolution gegen den Alkoholkonsum Minderjähriger. 10/01/2008
Early Morning Drunk Driving on the Rise in the U.K. Later pub closing times have led to an increase in early morning drunk-driving accidents in the U.K.. While overall drunk-driving accidents have declined over the past decade, the increase in early-hour accidents may be the result of later pub closing, with more patrons remaining intoxicated when they get up and drive the morning after drinking. Government statistics show the number of drunk-driving accidents beginning to rise after 3 a.m.; at 10 a.m., the number of accidents is 50 percent higher than they were before extended pub hours were introduced. (Source: Join Together, 9/29/08) Alkohol am Steuer in den Morgenstunden nimmt in England zu. 10/01/2008

Dossier: Botellón (grosse Flasche)

Auszug aus "Aktuell"                                                                                 

Thema Kommentar/Details Datum
Jugendliche kritisieren Angebot für sie in Brienz. Diskussion zu regionaler Jugendkultur am Botellòn

Das Botellòn in Meiringen war ein Flop. Nur zehn Jugendliche fanden sich zum geplanten Massenbesäufnis ein. Dennoch dürfte es für die wenigen Teilnehmenden ein fruchtbarer Abend gewesen sein. Es ergab sich ein interessantes Gespräch mit einem Jugendbeauftragten über Ausgangsangebot, Heimreise und die Wertschätzung der Jugend in der Gesellschaft. Jungfrau-Zeitung online, 28.9.08

29.10.2008
Botellón - Hinweise und Anregungen für GemeindebehördenBotellón
Informationen über die rechtliche Situation in der Schweiz, Überlegungen zu möglichen Interventionen und Anregungen zur Prävention bietet die Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland in einem neuen Papier. (pdf)
01.10.2008

Dossiers: Alkoholkonsum Minderjähriger/Erhältlichkeit              Underage drinking   (ab 2004)   

Thema Theme Link Website Date
Basler Gymnasium offeriert Wahlfach mit Wein-Degustation.   Aktuell
Leserbrief
Briefe an...
31.10.2008
"Alkohol gefährdet das Kinderwohl" Kreis Wesel, D   International
30.10.2008
CDU will Gesetz gegen öffentliches Trinken in Brandenburg, D-   International
30.10.2008
«Weniger Alkohol»: Kampagne im Kreis Heinsberg, D.   International
30.10.2008
Methamphetamin-Missbrauch steht im Zusammenhang mit minderjährigem Sex, Rauchen und Alkoholkonsum. Methamphetamine Abuse Linked To Underage Sex, Smoking And Drinking. Forschung/Research 29.10.2008
Nicht alle schauen hin, wenn Junge trinken. Jugendarbeit Oberhasli organisiert Podium zu Alkohol und Tabak bei Jugendlichen.   Aktuell 29.10.2008
Jugendliche kritisieren Angebot für sie in Brienz. Diskussion zu regionaler Jugendkultur am Botellòn   Aktuell 29.10.2008
Heimliche Tests: Alk-Kaufen ist in Zürich immer noch ein Kinderspiel.   Aktuell 27.10.2008
Suchtpräventionstage zum Thema Jugend und Alkohol: Vorbild sein und darin stark bleiben   International
24.10.2008
Frühes Einsetzen von Depressionen lassen den Gebrauch von abhängigmachenden Substanzen in der Pubertät voraussagen. Early-Onset Depressive Disorders Predict The Use Of Addictive Substances In Adolescence. Forschung/Research 23.10.2008
Tuttlingen, D, rauscht an die Spitze beim Komasaufen   International
23.10.2008
Religiosität als Gegengewicht zu Marijuana, Tabak und Alkoholgebrauch. Religiosity Counters Teen Marijuana, Tobaco and Alcohol Use. Forschung/Research 21.10.2008
Der Suchtmittelkonsum in der Kindheit beeinflusst das zukünftige Verhalten. Early Substance Use Influences Future Behavior. Forschung/Research 21.10.2008
Nationale Anti-Drogen-Kampagne mittels TV-Spots in USA ein Misserfolg. National Anti-Drug Ad Campaign in USA Fails. Forschung/Research 21.10.2008
Mit Brennpunktarbeit gegen Littering und Alkohol im Kanton Uri.   Aktuell 17.10.2008
Gegen Alkoholexzesse von Jugendlichen in Pforzheim und im Enzkreis, D   International
16.10.2008
Erfahrung, Wissenschaft und das Mindestalter. Eine Meinung zur diskutierten Herabsetzung des Mindestalters in den USA Experience, Science And The Drinking Age. About lowering the drinking age in USA International
       English Texts
13.10.2008
Zepra, das Alkoholpräventionsprojekt «smartconnection» in St. Gallen.   Aktuell 11.10.2008
Fragebogen-Umfrage bei Jugendlichen in Achern, D. mit interessanten Ergebnissen.   International
11.10.2008
Nur wenige haben die Hausaufgaben erledigt. Alkohol-Testkäufe mit Jugendlichen werden wiederholt.   Aktuell 08.10.2008
"Alkoholkonsum Jugendlicher zwischen kultureller Anpassung und Risikoverhalten"   Aktuell 08.10.2008
"Jugendgewalt und Alkohol - eine häufige Kombination"   Aktuell 08.10.2008
Soko Suff geht in Berlin auf Streife   International 08.10.2008
Alkohol nun doch erst ab 18 Jahren im Kanton Baselland.   Aktuell 04.10.2008
Studie bringt Schlafstörungen bei Jugendlichen in Verbindung mit Alkohol- und andern Drogengebrauch. Study Links Adolescent Insomnia to Alcohol, Other Drug Use. Forschung/Research 04.10.2008
Der Alkohol- und Tabakkonsum von Schweizer Jugendlichen sei zurückgegangen.   Aktuell 02.10.2008
Jugendliche scheitern bei Alkohol-Testkäufen in Tirol, Ö.   International
02.10.2008
„Die Situation am Busbahnhof Wipperfürth, D, ist katastrophal“, sagt Anwohner.   International
01.10.2008
Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete eine Resolution gegen den Alkoholkonsum Minderjähriger. U.S. House of Representatives Joins in Support by passing the "We Don't Serve Teens Campaign" Resolution. International
       English Texts
01.10.2008
Verstärktes Risiko für Alkoholprobleme als Erwachsene, wenn der Alkoholkonsum vor dem 15. Altersjahr beginnt. Increased Risk For Alcohol Problems In Adulthood When Alcohol Consumed Before 15 Years Of Age. Forschung/Research 01.10.2008

Dossier Suchtmittelwerbung

Thema  Kapitel / Brief Datum
Am Gymnasium Liestal wird ein Wahlfach mit Wein-Degustation erteilt. Wenn das Schule macht haben wir staatlich offerierte Wein-Werbung. Aktuell
Leserbrief
Briefe an...
31.10.2008
Adverts For Alcohol More Common In Areas With More Hispanic Children, USA / Es gibt mehr Alkoholreklame in Gebieten mit mehr spanisch-sprechenden Kindern in den USA. Forschung/Research 30.10.2008
Alkoholwerbung im deutschen Fußball weiterhin erlaubt. International 30.10.2008
Alkoholreklame im Internet: Auseinandersetzung in Frankreich. International 27.10.2008
In Steinfurt, D, sind die „Richtlinien für Werbung in städtischen Sportanlagen“ neu formuliert worden. International 16.10.2008
Stop the Alcohol Industry from Fueling Presidential Campaigns in USA. / Stoppt die Alkoholindustrie beim Mitfinanzieren der US- Präsidentschafts-Kampagnen. International     
         
English Texts
16.10.2008
In Frankreich versucht die Alkoholindustrie wieder, das Loi Evin mittels Internet-Auftritten zu umgehen. International  13.10.2008
Heute auf Radio DRS1 zu hören: Treffpunkt: "Von der Rebe in die Flasche." Weitere 2 Stunden Schleich-Werbesendung für Wein auf unserem Staatsradio. Aktuell 02.10.2008
Aufruf an den französischen Premierminister betr. Alkoholwerbung im Internet. International  01.10.2008

 Dossier Alkohol und Verkehr /  Drink Driving

Thema / Theme Link  Datum
Auch bei uns Autounfall eines Prominenten. Aktuell 24.10.2008
Claudia Haiders Zweifel International 24.10.2008
Eine Artikel-Serie in USA befasst sich eingehend mit dem Alkohol-Problem, auch mit Alkohol am Steuer. International 24.10.2008
Zum Tod von Jörg Haider: Blutalkoholwert genügt nicht, sagt ein em. Prof. International 22.10.2008
Im Airport London-Heathrow: Alkohol im Cockpit. International 20.10.2008
Der ORF stellt die Frage: "Alkohol am Steuer immer noch
Kavaliersdelikt?"
International 20.10.2008
Der österreichische Spitzenpolitiker Jörg Haider war bei seinem tödlichen Unfall mit 1,8‰  stark alkoholisiert. Leserbriefe pendent International
Leserbriefe
15.10.2008
16.10.2008
US Trauma Surgeons Find A Significant Number Of Moped Crashes Involve Intoxicated Drivers. / Amerikanische Trauma-Chirurgen finden, dass eine bedeutende Anzahl Moped-Unfälle von alkoholisierten Lenkern verursacht werden. Forschung/Research 15.10.2008
Rumänien: Betrunkenes Pferd muss zum Alkoholtest. Geschichten 14.10.2008
EU-Pläne zu Verkehrsstrafen bis Dezember vertagt. International 11.10.2008
Verkehrsunfall mit Alkohol am Steuer: 5 Tote, 2 Schwerverletzte in Sachsen-Anhalt, D. Geschichten 11.10.2008
In Ohio, USA gilt eine neues Gesetz betr. Alkohol am Steuer. International 04.10.2008
Belgischer Steuermann im Rhein ertrunken. Alkoholisiert, wie die ganze Mannschaft. International 02.10.2008
Ausführlicher Polizeibericht des Polizeireviers Plau am See, D, zu Alkohol am Steuer. International 01.10.2008
"Alkoholverbot" für SR-Technics-Angestellte. Aktuell 01.10.2008
Alkohol am Steuer in den Morgenstunden nimmt in England zu. International 01.10.2008

Dossier: Sport und Alkohol

Thema / Theme Interner Link Datum
Alkoholwerbung im deutschen Fußball weiterhin erlaubt. International 30.10.2008
In Steinfurt, D, sind die „Richtlinien für Werbung in städtischen Sportanlagen“ neu formuliert worden. International 16.10.2008
Finanzsorgen der deutschen Fussball-Bundesliga. International 08.10.2008
UEFA-Cup: Prohibition in Udine: Kein Alkohol für BVB-Fans International 02.10.2008
Der Bürgermeister von Chicago, USA, ersucht Bareigentümer, den Alkoholverkauf bei Spielen einzuschränken. / Chicago Mayor Richard Daley has called on Wrigleyville bars to cut off alcohol sales after the 7th inning of Cubs home games. International
       
English Texts
02.10.2008


Dossier: Strukturelle Prävention

Deutsch Englisch    Link Ort
Place
Datum
CDU will Gesetz gegen öffentliches Trinken in Brandenburg, D-   International Brandenburg, D 30.10.2008
Alkoholwerbung im deutschen Fußball weiterhin erlaubt.   International Deutschland 30.10.2008
Vorarlberger Gemeinde stellt Alkoholkonsum unter Strafe   International Hard, Vorarlberg, Ö 29.10.2008
Alkoholreklame im Internet: Auseinandersetzung in Frankreich.   International Frankreich 27.10.2008
Heimliche Tests: Alk-Kaufen ist in Zürich immer noch ein Kinderspiel.   Aktuell Zürich, CH 27.10.2008
Die deutsche Drogenbeauftragte Sabine Bätzing beantwortet Fragen.   International Deutschland 27.10.2008
Zwei Monate lang kein Alkoholverkauf in der Aperto Filiale im Bahnhof Bern.   Aktuell Bern, CH 25.10.2008
Alkohol-Beschränkungen fördern Alkohol-Schmuggel in Alaska. Alcohol Restrictions Fuel Bootlegging in Alaska. International Alaska, USA 24.10.2008
BVE- Deutsche Ernährungsindustrie "gegen bürokratische Gängelung in der Verbraucherpolitik"   International Deutschland 23.10.2008
L’A.N.P.A.A. (F) unterstützt die Massnahmen im neuen Gesetzes- Projekt.   International Frankreich 22.10.2008
Jugendliche, die sich exzessiv betrinken, sind auch in Laichingen, D,  ein Phänomen.   International Frankreich 17.10.2008
Alkohol wird rund um den Neptunbrunnen und den Fernsehturm in Berlin , D, verboten.   International Berlin, D 17.10.2008
Brixen, I, schränkt Alkohol-Konsum bei öffentlichen Veranstaltungen ein.   International Brixen, I 17.10.2008
Mit Brennpunktarbeit gegen Littering und Alkohol im Kanton Uri.   Aktuell Kanton Uri, CH 17.10.2008
Starke Alkoholpolitik-Massnahmen bezüglich Preis und Erhältlichkeit wären viel effektiver als Spitalbehandlung. Strong Public Policy Measures On Alcohol Price And Availability Would Be More Effective Than Clinical Treatments International
       English Texts
U.K. 15.10.2008
Task Force in den USA bietet Empfehlungen für eine Reform des Justizsystems in Bezug auf  Jugendliche an. Task Force Offers Recommendations for Reforming Juvenile Justice System in USA. International
       English Texts
USA 15.10.2008
Erfahrung, Wissenschaft und das Mindestalter. Eine Meinung zur diskutierten Herabsetzung des Mindestalters in den USA Experience, Science And The Drinking Age. About lowering the drinking age in USA International
       English Texts
USA 13.10.2008
Unsere Eingabe an die WHO für deren public hearing zur Alkoholpolitik. Our submission to WHO for its public hearing on alcohol policy Briefe an … Genf, CH 12.10.2008
Nur wenige haben die Hausaufgaben erledigt. Alkohol-Testkäufe mit Jugendlichen werden wiederholt.   Aktuell Meiringen, BE, CH 08.10.2008
Soko Suff geht in Berlin auf Streife   International Berlin, D 08.10.2008
Die WHO  veranstaltet öffentliche Hearings. WHO To Hold Public Hearing On Ways Of Reducing The Harmful Use Of Alcohol International
       English Texts
Geneva, CH 08.10.2008
Amerikanisches Informations-System zu Alkoholpolitik aufdatiert. Alcohol Policy Information System Updated. International
       English Texts
USA 08.10.2008
Kalifornien beseitigt Barriere für Kurz-Interventionen. Calif. Removes Barrier to Brief Intervention. International
       English Texts
Kalifornien, USA 08.10.2008
Alkohol nun doch erst ab 18 Jahren im Kanton Baselland.   Aktuell Kanton Baselland, CH 04.10.2008
Die Britische Ärzteschaft in Schottland verlangt obligatorische Warnaufdrucke auf allen alkoholischen Getränken. BMA Scotland Calls For Compulsory Labelling Of Alcoholic Drinks. International
       English Texts
Schottland, U.K. 04.10.2008
UEFA-Cup: Prohibition in Udine: Kein Alkohol für BVB-Fans   International  Udine, Italien 02.10.2008
Jugendliche scheitern bei Alkohol-Testkäufen in Tirol, Ö.   International  Tirol, Österreich 02.10.2008
Das US-Repräsentantenhaus verabschiedete eine Resolution gegen den Alkoholkonsum Minderjähriger. U.S. House of Representatives Joins in Support by passing the "We Don't Serve Teens Campaign" Resolution. International
       English Texts
USA 01.10.2008
Aufruf an den französischen Premierminister betr. Alkoholwerbung im Internet.   International  Frankreich 01.10.2008
Partei im Gespräch: Fritz, Ö   Leserbriefe Österreich 01.10.2008
Alkohol-Sperrzone wird ausgeweitet.   International  Maudach, D 01.10.2008

Dossier: Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund

Thema Quelle Link/Seite Datum
Department Of Health Research (U.K.) Shows Women (82%) Are Unaware Of Link Between Alcohol And Breast Cancer Risk.  / Forschung des englischen Gesundheitsdepartements zeigt, dass Frauen (82%) der Zusammenhang zwischen Alkohol und Brustkrebs nicht bewusst ist. Medical News Today, 10/28/08 Forschung/Research 29.10.2008
Study with mice, cancer, grapes and red wine.
Studie mit Mäusen, Krebs, Trauben und Rotwein.
(Quelle: Harvard World Health News, 23.10.08) globeandmail.com, 20.10.08 Forschung/Research 24.10.2008
Research Fails to Explain Alcohol's Preventative Effect on Diabetes. /  Forschern gelingt es nicht, die präventive Wirkung von Alkohol bei Diabetes 2 zu erklären. Join Together, 10/15/08 Forschung/Research 16.10.2008
Mehr Alkohol, weniger Hirn. (Quelle: Google Alcohol News, 14.10.08) scienceticker.info, 14.10.08 Forschung/Research 14.10.2008
Rotwein schütze rauchende Männer vor Lungenkrebs Tages-Anzeiger, 11.10.08 Leserbrief 13.10.2008

Dossier Alcopops-Übersicht

Thema

Link zum Artikel

Datum

Helft Vermont, USA, Kalifornien und Utah's mutigem Beispiel zu folgen und Alcopops als Spirituosen zu klassieren und besteuern. Help Vermont, USA, follow California and Utah's courageous lead in properly reclassifying and taxing alcopops as distilled spirits. Internationales
         
English Texts
25.10.2008
Das Aufkommen alkoholischer Energy-Drinks in Europa: Eine erste Bestandesaufnahme der Erhältlichkeit dieser Drinks in Europa. / The raise of alcoholic energy drinks in Europe: A first exploration of the availability of these drinks in Europe. Forschung/Research 15.10.2008

Dossier NPA (Nationales Programm Alkohol

Thema Quelle Link/Seite Datum
Neuer Leiter des Nationalen Programms Alkohol 2008 – 2012 (NPA): David Hess-Klein BAG Aktuell 08 08.10.2008

Forschungsergebnisse / Research          

Thema (Link) Datum
Adverts For Alcohol More Common In Areas With More Hispanic Children, USA Children are exposed to nearly seven times more alcohol advertising if they attend a school where at least one-fifth of the students are Hispanic, a new University of Florida and University of Texas study shows. (Source: Medical News Today, 10/29/08 / Es gibt mehr Alkoholreklame in Gebieten mit mehr spanisch-sprechenden Kindern. Kinder sind fast sieben mal mehr Alkoholreklamen ausgesetzt, wenn sie eine Schule mit mindestens 20% Schülern spanischer Sprache besuchen. 30.10.2008
Department Of Health Research Shows Women Are Unaware Of Link Between Alcohol And Breast Cancer Risk. New research from the Department of Health's Know Your Limits campaign reveals that the vast majority of UK women (82%) don't realise alcohol consumption can increase the risk of developing breast cancer. (Source: Medical News Today, 10/28/08 / Forschung des Gesundheitsdepartements zeigt, dass Frauen der Zusammenhang zwischen Alkohol und Brustkrebs nicht bewusst ist. Die Kampagne Kenne deine Grenzen zeigt, dass die grosse Mehrheit der englischen Frauen (82%) sich nicht bewusst ist, dass Alkoholkonsum das Brustkrebs-Risiko erhöhen kann. 29.10.2008
Methamphetamine Abuse Linked To Underage Sex, Smoking And Drinking.
Children and adolescents who abuse alcohol or are sexually active are more likely to take methamphetamines (MA), also known as 'meth' or 'speed'. (Source: Medical News Today, 10/28/08 /
Methamphetamin-Missbrauch steht im Zusammenhang mit minderjährigem Sex, Rauchen und Alkoholkonsum.
29.10.2008
Non-Alcoholics Still Face Risk of Early Death Due to Liver Damage
Researchers at University College London were surprised to find a large number of people who drink more alcohol than average but aren't considered alcoholics had unusually high rates of liver abnormalities. (Source: Join Together, 10/28/08)
Auch Nicht-Alkoholiker müssen dem Risiko ins Auge sehen, frühzeitig an Leberschäden zu sterben. Forscher des Universitäts College London waren überrascht, eine grosse Zahl Personen zu finden, die mehr als der Durchschnitt Alkohol konsumieren, ohne als Alkoholiker zu gelten, und die eine ungewöhnlich hohe Zahl von Leber-Abnormalitäten aufwiesen.
28.10.2008
Educating Chief Residents About Addiction At Boston Medical Center (USA). Researchers from Boston Medical Center (BMC) have found that education on addiction is inadequate during medical training, resulting in suboptimal medical care for those at risk. However, the research also found that a Chief Resident Immersion Training (CRIT) program in addiction medicine is an effective "train the trainers" model for dissemination of addiction knowledge and skills to generalist physician trainees. These findings appear in the Journal of General Internal Medicine. (Source: Medical News Today, 10/27/08 / Schulung von Oberärzten über Suchtabhängigkeit am Boston Medical Center. (USA). Forscher des Boston Medical Center (BMC) haben gefunden, dass die Schulung über Suchtabhängigkeit während der Ärzteausbildung ungenügend ist, was zu einer nicht optimalen Betreuung für jene führt, die ein Risiko haben. Immerhin fanden die Forscher auch, dass ein Chief Resident Immersion Training (CRIT) program in addiction medicine ein effektives Modell "train the trainers" zur Verbreitung von Wissen und Fähigkeiten über Suchtabhängigkeit für auszubildende Allgemeinmediziner ist. 28.10.2008
Why Binge Drinking Is Bad For Your Bones. Studies in recent years have demonstrated that binge drinking can decrease bone mass and bone strength, increasing the risk of osteoporosis. Now a Loyola University Stritch School of Medicine, USA, study has found a possible mechanism: Alcohol disturbs genes necessary for maintaining healthy bones. (Source: Medical News Today, 10/24/08
Warum Binge Drinking schlecht für die Knochen ist. Studien in den letzten Jahren haben gezeigt, dass Alkoholexzesse eine Abnahme der Knochenmasse und der Knochenstärke bewirken , und damit das Risiko von Osteoporose erhöhen können. Nun hat eine Studie der Stritch Loyola University School of Medicine, USA, einen möglichen Mechanismus festgestellt: Alkohol stört Gene, die für die Erhaltung gesunder Knochen nötig sind.
25.10.2008
Ethanol-Induced Gastric Mucosa Injury: A New Insight
Binge drinking is linked to a wide spectrum of medical, psychological, behavioral, and social problems. It is well known that chronic alcohol abuse may induce gastrointestinal dysfunction, chronic atrophic gastritis and is closely related with gastric carcinoma. (Source: Medical News Today, 10/24/08 / Ethanol-induzierte Magenschleimhaut-Verletzungen: Neue Einblicke.
Binge Drinking ist mit einem  breiten Spektrum an medizinischen, psychologischen, Verhaltens- und sozialen Probleme verbunden. Es ist bekannt, dass chronischer Alkoholmissbrauch zu Magen-Darm-Dysfunktion, chronischer atrophischer Gastritis führen kann und in engem Zusammenhang mit Magen-Krebs steht.
25.10.2008
Researchers at the University of Guelph believe they have discovered one of the key reasons why red wine, grapes and other fruits and vegetables may play a role in warding off disease. They found that tumour growth was almost completely stopped in mice that were given polyphenols extracted from merlot grapes and red wine. The results with Grapes were better than with red wine. (Article with many funny comments. Perhaps the study itself may be better?) (Quelle: Harvard World Health News, 23.10.08) globeandmail.com, 20.10.08 (with many funny comments) / Forscher der Universität von Guelph glauben, dass sie eine der Hauptgründe gefunden haben, warum Rotwein, Trauben und andere Früchte und Gemüse eine Rolle beim Abwehren von Krankheiten spielen können. Sie fanden, dass das Krebswachstum in Mäusen fast ganz aufhörte, denen Polyphenole, extrahiert aus Merlot-Trauben und Rotwein, gegeben worden war. Trauben wirkten besser als Rotwein. (Artikel mit vielen meist komischen Kommentaren. Vielleicht ist ja die Studie selber besser?) 24.10.2008
Study Finds Link between High Childhood IQ and Adult Alcohol Use.
In a surprise finding, researchers in Scotland concluded that individuals with higher childhood intelligence scores could be more prone to drinking problems later in life. (Source: Join Together, 10/22/08) / Studie findet Verbindung zwischen hohem IQ in der Kindheit und Alkoholkonsum im Erwachsenenalter. Schottische Forscher stellten erstaunt fest, dass Individuen mit hoher Intelligenz in der Kindheit - als Erwachsene anfälliger sein können auf Alkoholprobleme.
23.10.2008
Early-Onset Depressive Disorders Predict The Use Of Addictive Substances In Adolescence. In a prospective study of over 1800 interviewed young Finnish twins, early-onset depressive disorders at age 14 significantly predicted daily smoking, smokeless tobacco use, frequent illicit drug use, frequent alcohol use and recurrent intoxication three years later, even among those adolescents who were not users at baseline. (Source: Medical News Today, 10/22/08 / Frühes Einsetzen von Depressionen lassen den Gebrauch von abhängigmachenden Substanzen in der Pubertät voraussagen. In einer prospektiven Studie mit über 1800 befragten jungen finnischen Zwillingen liessen Depressionen im Alter von 14 Jahren eindeutig das tägliche Zigarettenrauchen, den Gebrauch von rauchfreiem Tabak, häufigen Gebrauch von illegalen Drogen und Alkohol sowie wiederholte Berauschung drei Jahre später voraussagen. Auch bei jenen Pubertierenden, die zu Beginn nicht konsumiert hatten. 23.10.2008
Religiosity Counters Teen Marijuana, Tobaco and Alcohol Use. A new study of nearly 20,000 teens conducted by researchers from Brigham Young University, USA, found that those who are frequent churchgoers and who consider religion as highly important were half as likely to use marijuana or succumb to peer pressure to smoke and drink. (Source: Join Together, 10/20/08) Religiosität als Gegengewicht zu Marijuana, Tabak und Alkoholgebrauch. Eine neue Studie mit fast 20'000 Jugendlichen, ausgeführt von Forschern der Brigham Young University, USA, fand, dass häufige Kirchgänger und jene, die Religion als sehr wichtig erachten, halb so wahrscheinlich Marijuana konsumierten oder durch den Druck von Peer-Gruppen rauchten oder Alkohol tranken. 21.10.2008
Early Substance Use Influences Future Behavior. The use of alcohol or other drugs before the age of 15 increases the likelihood of future adult substance dependency, contracting a sexually transmitted disease, dropping out of school or committing a crime. (Source: Join Together, 10/20/08) / Der Suchtmittelkonsum in der Kindheit beeinflusst das zukünftige Verhalten. Der Gebrauch von Alkohol oder andern Drogen vor dem 15. Altersjahr erhöht die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Suchtmittel-Abhängigkeit im Erwachsenenalter, des Erleidens einer sexuell übertragenen Krankheit, des unfreiwilligen Abgangs von der Schule oder des Begehens eines Verbrechens. 21.10.2008
National Anti-Drug Ad Campaign in USA Fails.
The National Youth Anti-Drug Campaign's television ads, designed to keep young children and teens away from marijuana, have not only failed in their purpose but may have actually increased teens' risk of trying the drug, a new study concludes. (Source: Join Together, 10/20/08)
/ Nationale Anti-Drogen-Kampagne mittels TV-Spots in USA ein Misserfolg. Die Kampagne hätte Jugendliche und junge Kinder von Marijuana fernhalten sollen. Sie erreichte nicht nur ihre Absicht nicht, sondern könnte sogar das Risiko der Jugendlichen erhöht haben, die Droge zu probieren, findet eine neue Studie.
21.10.2008
Alcohol-related Admissions At London Hospital 'treble In Last Four Years'.
The number of adult alcohol-related admissions to an inner London hospital has tripled in the last four years, new research shows. "Overall, our research raises concerns that, since the changing of licensing laws, an increase in the presentation of alcohol-related illnesses to these hospitals has occurred." (Source: Medical News Today, 16.10.08 / Innert vier Jahren haben sich die Aufnahmen wegen Alkohol in einem Londoner Spital verdreifacht. Die Zahl der wegen Alkohol in einem Spital der Londoner City aufgenommenen Erwachsenen hat sich in den letzten vier Jahren verdreifacht, zeigt eine neue Studie. Ein Zusammenhang mit der Änderung der Öffnungszeiten der Pubs wird befürchtet.
17.10.2008
Research Fails to Explain Alcohol's Preventative Effect on Diabetes
Researchers were surprised to find that reduced inflammation and improved blood-vessel function do not explain why women who drink moderate amounts of alcohol are less likely to develop type 2 diabetes. (Source: Join Together, 10/15/08) / Forschern gelingt es nicht, die präventive Wirkung von Alkohol bei Diabetes 2 zu erklären. Forscher waren überrascht zu finden, dass verminderte Entzündungen und verbesserte Blutgefässfunktionen nicht erklären, warum Frauen mit mässigem Alkoholkonsum weniger Diabetes 2 entwickeln. (Siehe auch 1. Studie am 7.3.06 der gleichen Forschungsleiterin)
16.10.2008

The raise of alcoholic energy drinks in Europe: A first exploration of the availability of these drinks in Europe. The dangers of mixing alcohol with energy drink:  Alcohol is a sedative, while ingredients of energy drinks such as caffeïne, guarana and taurine have a stimulant effect. The effects of combined use are partly comparable with those of the combination of alcohol and cocaine. In both cases, the effects of alcohol are masked which may lead to excessive alcohol consumption (O’Brien, 2008). Das Aufkommen alkoholischer Energy-Drinks in Europa: Eine erste Bestandesaufnahme der Erhältlichkeit dieser Drinks in Europa. Die Gefahren beim Mischen von Alkohol mit Energy Drinks: Alkohol ist ein Sedativ, während Inhaltsstoffe von Energy Drinks, wie Coffein, Guarana und Taurin stimulierend wirken. Die Wirkungen des kombinierten Gebrauchs sind teilweise vergleichbar wie jene der Kombination von Alkohol mit Kokain. In beiden Fällen werden die Wirkungen von Alkohol überdeckt, was zu übermässigem Trinken führen kann. (O'Brian, 2008) (Quelle: EUCAM, European Center for Monitoring Alcohol Marketing, 15.10.08) pdf
Kommentar: Die Schweiz hat (noch) keine Daten geliefert.

15.10.2008
US Trauma Surgeons Find A Significant Number Of Moped Crashes Involve Intoxicated Drivers. In a study presented at the 2008 Clinical Congress of the American College of Surgeons, trauma surgeons reported a high association between moped driver injuries and positive alcohol levels greater than 0.05 mg/dL. In fact, 39 percent of moped operators were driving under the influence of alcohol, which is more than one-and-a-half times more moped operators who were using alcohol and driving a motor vehicle than operators of motorcycles or automobiles, according to Ashley B. Christmas, MD, F. H. Sammy Ross Trauma Center, Carolinas Medical Center, Charlotte, NC. (Source: Medical News Today, 14.10.08 / Amerikanische Trauma-Chirurgen finden, dass eine bedeutende Anzahl Moped-Unfälle von alkoholisierten Lenkern verursacht werden. In einer Studie berichten sie von einer hohen Beziehung zwischen verletzten Mopedlenkern und Alkoholisierung mit über 5‰. 39% der Lenker waren alkoholisiert, d.h. mehr als anderthalb mal mehr als Motorradfahrer oder Automobilisten. Da bestehe eine Gesetzeslücke. 15.10.2008
The more alcohol an individual drinks, the smaller his or her total brain volume, according to a report in the October issue of Archives of Neurology, one of the JAMA/Archives journals. Mehr Alkohol, weniger Hirn. Ein Tröpfchen in Ehren mag gut für das Herz sein, auf das Gehirn scheint es sich jedoch nicht schützend auszuwirken. Ganz im Gegenteil, haben amerikanische Medizinerinnen im Rahmen einer Studie mit 1.839 Teilnehmern ermittelt. Je mehr Alkohol diese tranken, desto niedriger war ihr Gehirnvolumen. Ungeachtet des Effekts auf die Blutgefäße, scheine das Gehirn keinesfalls zu profitieren. (Quelle: Google Alcohol News, 14.10.08) scienceticker.info, 14.10.08   stern.de, 13.10.08   baz online, 14.10.08   Medical News Today, 14.10.08 (with link to study abstract) 14.10.2008
Party package travel. alcohol use and related problems in a holiday resort - a mixed methods study. / Organisierte Gruppenreisen. Alkoholkonsum und ähnliche Probleme in einer Feriendestination. Eine Studie mit gemischter Methode. (Quelle: BMC Public Health, 7.10.08) 08.10.2008
Gesundheitsbefragung im Kanton Zug im Auftrag der Gesundheitsdirektion: Hoher Alkoholkonsum und jeder Dritte ist übergewichtig
Über ein Drittel der Zuger konsumiert Alkohol risikoreich und gefährdet damit die eigene, aber auch die Gesundheit Dritter. Männer gehen deutlich risikoreicher mit Alkohol um als Frauen. Dies hat natürlich Folgen: Fast 20 Prozent der Männer lenken nach zwei und mehr Gläsern eines alkoholischen Getränkes noch ein Fahrzeug. Die Ergebnisse zeigen: Fast die Hälfte der 15- bis 29-jährigen Männer konsumiert gelegentlich deutlich zu viel Alkohol (Rauschtrinken), und jede fünfte Frau im gleichen Alter hatte wegen Alkohol schon Probleme mit ihrem Partner. Auch bei Scheidungen spielt der Alkoholmissbrauch häufig eine wichtige Rolle. (Quelle: Google Alcohol News, 6.10.08)
Neue Zuger Zeitung, 6.10.08
08.10.2008
Study Links Adolescent Insomnia to Alcohol, Other Drug Use. New research out of the University of North Texas shows an association between adolescent insomnia and the use of alcohol, cannabis and other drugs, the authors said. (Source: Join Together, 10/02/08) / Studie bringt Schlafstörungen bei Jugendlichen in Verbindung mit Alkohol- und andern Drogengebrauch. 04.10.2008
Alcohol And Violence: Culture's Role. Countries with strict social rules and behavioral etiquette such as the United Kingdom may foster drinking cultures characterized by unruly or bad behavior, according to a new report on alcohol and violence released by International Center for Alcohol Policies (ICAP). The report lists 11 cultural features that may predict levels of violence such as homicide and spousal abuse. (Quelle: Medical News Today, 02.10.08) / Alkohol und Gewalt: Die Rolle der Kultur. Länder mit strengen sozialen Regeln und Vorschriften zum Verhalten wie England können Trinkkulturen fördern, die durch Ausgelassenheit und schlechtes Benehmen charakterisiert sind. Dies sagt ein neuer Bericht zu Alkohol und Gewalt des International Center for Alcohol Policies (ICAP). Der Bericht listet 11 kulturelle Eigenarten auf, die ein gewisses Mass an Gewalt, wie Körperverletzung und sexuelle Gewalt in der Familie voraussagen lassen.
Kommentar: Das ICAP ist das Institut der internationalen Alkoholindustrie. Auch hier wird versucht, den Focus von der Rolle des Alkohols als Faktor bei der Gewaltentstehung abzulenken. (Siehe auch am 24.9.08)
04.10.2008
Pioneering Study Links Holiday Drug Taking To Acts Of Violence. A new study shows that high levels of drug and alcohol consumption are behind the growth in violence among young tourists. The research work, focusing on Mallorca and Ibiza, shows that 5% of tourists visiting these areas become involved in some kind of violence during their stay. (Quelle: Medical News Today, 01.10.08
Pionier-Studie verbindet Suchtmittelkonsum mit Gewaltakten. Eine neue Studie zeigt, dass starker Drogen- und Alkoholkonsum hinter der zunehmenden Gewalt unter jungen Touristen steht. Die Forschung, die auf Mallorca und Ibiza konzentriert ist, zeigt, dass 5% der diese Gebiete besuchenden Touristen während ihres Aufenthalts in irgend eine Art von Gewalt verwickelt werden.
02.10.2008
Don't Ask, Don't Tell Doesn't Work In Prenatal Care. While obstetrical care providers are doing a good job working with their patients on smoking cessation, they are not doing as well on abuse of other substances that can harm a woman's unborn baby. A new study reports that patients don't volunteer information about substance abuse unless specifically queried. (Quelle: Medical News Today, 01.10.08 / Frag nichts, sag nichts gehört nicht zur vorgeburtlichen Betreuung. Während Anbieter vorgeburtlicher Pflege ihren Patienten in Bezug auf Raucherentwöhnung gute Dienste leisten, sind sie nicht so gut, wenn es um den Missbrauch anderer Suchtmittel geht, die ein ungeborenes Kind schädigen können. Eine neue Studie zeigt, dass Patientinnen von sich aus keine Informationen über Suchtmittelmissbrauch verlangen, ausser sie werden darauf speziell angesprochen. 02.10.2008
Increased Risk For Alcohol Problems In Adulthood When Alcohol Consumed Before 15 Years Of Age. It may seem like a minor point, but it matters when someone takes their first drink of alcohol relative to later development of alcohol problems. A new study of the relationship between age at first drink (AFD) and the risk of developing alcohol-use disorders (AUDs) during adulthood has found that the risk is greatest when AFD occurs before the age of 15.  Medical News Today, 30.9.08 / Verstärktes Risiko für Alkoholprobleme als Erwachsene, wenn der Alkoholkonsum vor dem 15. Altersjahr beginnt. Es scheint weniger wichtig zu sein, wann man mit dem Alkoholkonsum beginnt, aber der Zeitpunkt des ersten Drinks steht im Zusammenhang mit der Entwicklung späterer Alkoholprobleme. Eine diesbezügliche Studie hat gefunden, dass das Risiko für spätere Alkoholprobleme am grössten ist, wenn der Einstieg vor dem 15. Altersjahr stattfindet. 01.10.2008


Leserbriefe

Thema Veröffentlicht in    ((noch) nicht veröffentlicht) veröff.
Datum/
Nr.
Link Datum
Wahlkurs an Basler Gymnasium mit Wein-Degustation. (Basler Zeitung) 31.10.08 Leserbrief  

Alkoholwerbung im deutschen Fußball weiterhin erlaubt

FOCUS ONLINE 30.10.08 Kommentar 30.10.08
Kein Werbeverbot im deutschen Sport. HORIZONT.NET 30.10.08 Kommentar 30.10.08
In Steinfurt, D, sind die „Richtlinien für Werbung in städtischen Sportanlagen“ neu formuliert worden. Ahlener Zeitung 16.10.08 Kommentar 16.10.08
Alkohol war mitschuldig am Tod Haiders. (Deutsche Welle) 16.10.08 Kommentar ?
Haider fuhr mit 1,8 Promille in den Tod Basler Zeitung online 16.10.08 Leserbrief 20.10.08
Tod (mit 1,8‰) und Verklärung im Lande Jörg Haiders (Neue Zürcher Zeitung) 16.10.08 Leserbrief --
Rotwein schütze rauchende Männer vor Lungenkrebs (Tages-Anzeiger) 13.10.08 Leserbrief -- 
Lamento über den "Verbots-Staat" Tages-Anzeiger 04.10.08 Leserbrief 09.10.08
Partei im Gespräch, Fritz (Österreich) haarspalter.wordpress.com 01.10.08 Kommentar 01.10.08


Die (Lobby-) Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Interner Link zu den Seiten/Thema, Meldungen

externer Link zur Organisation/Details und Kommentar

Datum

Heineken verlegt Hauptsitz nach Luzern. In Winterthur werden 50 Vollzeitstellen gestrichen, mitten im Oktoberfest. (Quelle: NZZ, 29.10.08) 29.10.2008
» Kirmes in Warstein « Rechtsstreit innerhalb der Firma.

Die Inhaber von Deutschlands einstmals größter Biermarke liefern sich einen zermürbenden Rechtsstreit. Dabei vernachlässigen sie offenbar das Geschäft: Der Absatz von Warsteiner fällt in rasantem Tempo. (Quelle: Google Alkoholpolitik Alert, 29.10.08) Financial Times Deutschland, 29.10.08

29.10.2008
Diageo Deutschland vermeldet positiven Jahresabschluss. Die Diageo Deutschland GmbH, Tochter des weltweit größten Herstellers von Premiumspirituosen, schließt sein Geschäftsjahr mit einem Gesamtnettoumsatz von 94,4 Millionen Euro und einem Absatz von 1,34 Millionen verkauften 9-Liter-Cases erfolgreich ab (nur Spirituosen). Das bedeutet einen Zuwachs von 2,6 % im Gesamtnettoumsatz im Vergleich zum vorhergehenden Fiskaljahr für die konsolidierten Marken. 25.10.2008
Nun hat sich auch die Weko zum Bierpreis gemeldet. Die Preisempfehlung von GastroSuisse sei unnötig, kritisiert die Wettbewerbskommission (Weko). «Jeder Wirt sollte selber entscheiden, zu welchem Preis er sein Bier verkauft», sagte der stellvertretende Weko-Direktor Patrik Ducrey. Wenn sich alle Wirte an diese Empfehlung hielten, könne dies einer Preisabsprache gleichkommen. (Quelle: Tages-Anzeiger, 3.10.08) 04.10.2008
Der Bierpreis soll in der Schweiz 2009 steigen. Die Marktführer Heineken und Carlsberg künden Preiserhöhungen wegen erhöhter Kosten an. Im Restaurant werde es sich um  10-20 Rp. pro Stange handeln. Die NZZ schreibt von kartellähnlichem Nachahmereffekt und fehlendem Preiswettbewerb. (Quelle: NZZ, 1.10.08) 01.10.2008

Parlamentsdebatten


Debatte/Debate
Rat / Link Datum
Der Kongress und Präsident Bush haben die Addiction and Mental Health Parity Legislation akzeptiert.Congress, Bush Approve Addiction and Mental Health Parity Legislation Amerikanischer Kongress International
English Texts
04.10.2008
Der Finanzrettungsplan für die Wall Street hat den US-Senat am 1. Okt. passiert. / Senate Bailout Bill Includes Parity Amendment The Wall Street bailout bill passed by the U.S. Senate on Oct. 1 was amended to include addiction and mental health parity legislation. Amerikanischer Senat International
English Texts
04.10.2008

   
Geschichten, die das Leben schrieb

Geschichte Datum
Im Zusammenhang mit einem Artikel "Herzinfarkt in Tessiner Bordell" erwähnt der Tages-Anzeiger einen Blogger auf der Webseite von "Ticino-news", der fragt: "Warum spricht eigentlich niemand von den armen Prostituierten, die literweise Alkohol trinken müssen und häufig zu Alkoholikerinnen werden"? (Quelle: Tages-Anzeiger, 15.10.08) 15.10.2008
Saufen und Fressen bis der Hosenladen herunterfällt. Das Münchner Oktoberfest ist eine richtige Veranstaltung für Schweine. Die enthemmende Wirkung von Alkohol führt auf dem Münchner Oktoberfest auch zu einem massiven Anstieg der Promiskuität. kreuz.net, 9.8.08
Kommentar: In diesem Fall kann man die Empörung der sehr konservativen katholischen Webseite für einmal nachvollziehen. Sie bezieht sich auf einen Bericht der Süddeutschen Zeitung.
15.10.2008
Rumänien: Betrunkenes Pferd muss zum Alkoholtest: Am Weg zum Pferdemarkt hat das Tier einen Unfall verursacht. Durch den Alkohol wollte der Besitzer das Pferd "lebhafter" machen und so einen besseren Verkaufs-Preis erzielen. Auch der Besitzer musste ins Röhrchen blasen. (Quelle: Google Alkohol-Alert, 14.10.08)  (DiePresse.com, 13.10.08) 14.10.2008
Am vergangenen Wochenende verursachte ein 21-Jähriger in der Altmark (Sachsen-Anhalt, D) mit fast 2,4‰ Alkohol im Blut einen  Verkehrsunfall mit fünf Toten. Er war nahe der Ortschaft Insel zu schnell unterwegs und frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Er selbst sowie drei weitere junge Menschen, die nach ersten Erkenntnissen nicht angeschnallt waren, starben im Auto des 21-Jährigen. Im entgegenkommenden Auto starb die Beifahrerin. Bereits im Oktober 2007 war der junge Mann mit 1,6 Promille Alkohol erwischt worden und musste daher den Führerschein abgeben. (Quelle: Google Alkohol-Alert, 9.10.08) Mitteldeutsche Zeitung, 9.10.08 11.10.2008
Google is testing a new feature called "Mail Goggles," a free Gmail service designed to help prevent 'drunk e-mailing. The optional Mail Goggles feature requires e-mailers to answer a series of math problems before sending an e-mail message. If the sender fails to correctly answer the questions, the e-mail won't be sent. / Google testet einen neuen Service, genannt "Mail Goggles, einen gratis Gmail-Service mit dem Zweck, das Senden von E-Mails in alkoholisiertem Zustand zu vermeiden. Der optionale Dienst Mail Goggles verlangt vom E-Mail-Schreiber das Lösen einer Serie von Mathematikaufgaben vor dem Absenden. Wenn der Absender die Aufgaben nicht korrekt lösen kann, wird das Mail nicht gesendet. (Quelle: Join Together, 8.10.08) 11.10.2008

Briefe an …

an Antwort Thema Brief vom
Thomas Rätz, Rektor Gymnasium Liestal   Wahlfach am Gymi Liestal mit Wein-Degustation 31.10.2008
World Health Organization (WHO)    Unser Beitrag an die öffentliche Anhörung zur Alkoholpolitik, 3. - 31.10.08 12.10.2008

Herausgeber/Editor:
Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 59 00, Fax: +41 (0)52 343 59 29   
e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen
und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.
All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent
our views. 
Stand: 18.01.2009  

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 05.01.2009