Leserbrief

13.10.2008                                    (nicht veröffentlicht, 24.10.08)


 

Redaktion Leserforum
Tages-Anzeiger
Postfach
8021 Zürich

Per e-mail

 

Leserbrief zu „Rotwein schützt die Männer vor Lungenkrebs“ vom 11.10.08

Ein privates Unternehmen im Wein-Eldorado Kalifornien publiziert eine Wein propagierende Studie, die noch in keinem wissenschaftlichen News-Service aufgetaucht ist und der Tages-Anzeiger bringt die Agentur-Meldung kommentarlos. Weder wird der Auftraggeber, d.h. eine eventuelle Interessenbindung, genannt noch erklärt, welche Art von „Abstinenzlern“ (abwertend) und in welchem Zahlenverhältnis diese als Kontrollgruppe eingesetzt wurden. Und was ist mit den Männern, die bereits vor Erreichung der erfassten Altersgruppe (45-69) oder in diesem Alterssegment schon an Lungenkrebs gestorben sind und nicht befragt werden konnten?

Aber davon einmal abgesehen: Warum wird nicht der Konsum von Traubensaft oder andern Früchten untersucht und propagiert, die auch die gleichen Antioxidantien ohne den gefährlichen Alkohol enthalten? Es geht doch nur darum, die Alkoholkonsumenten in ihrem Trinkverhalten zu bestätigen und bei der Stange zu halten. Dasselbe gilt für die Medien, bei denen ja keine Zweifel aufkommen sollten, dass ihre Lifestyle-Weinverherrlichung anrüchig sein könnte.

Da fällt einem zwangsläufig eine ähnliche Erscheinung bei der Tabakindustrie im letzten Jahrhundert ein, welche heimlich die Rezeptur der Zigaretten veränderte, um deren abhängigmachendes Suchtpotential zu erhöhen. Diese wurde darauf die meistverkaufte Zigarettenmarke.

Im Weinland Frankreich müsste eine solche Weinreklame nach dem Loi Evin  mit einem Warnhinweis versehen werden.

Freundliche Grüsse

Hermann T. Meyer

 

                                 Homepage        Leserbriefe-Übersicht         Nächster Leserbrief            Vorheriger Leserbrief              

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008