Leserbrief

                                                                                           3.1.2006

 

Redaktion TELE
8008 Zürich

redaktion@tele.ch

per e-mail

 

Leserbrief zu„Jung und besoffen - Ein Streifzug durch die Basler Szene“, TELE Nr. 46/05

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der bedrückende, ja erschreckende Dok-Film „Jung und besoffen - Ein Streifzug durch die Basler Szene“ wurde in TELE ganzseitig angekündigt. Er habe schon vor der Ausstrahlung grosses Interesse geweckt, wurde geschrieben. Und das Echo darauf? – Totale Funkstille. Nicht ein Lüftchen im Blätterwald. Auch das Fernsehen und der Filmautor sind auf Tauchstation gegangen. Es sieht so aus, als ob die Alkoholindustrie mit Liebesentzug, d.h. mit der Einstellung des Sponsoring gedroht hätte.

Es gibt eine Stelle, die unlautere Werbung beurteilt. Ob der Presserat auch unlauteren Journalismus untersucht? Die Verweigerung, dieses Problem sachkundig in der Öffentlichkeit zu diskutieren, ist meiner Meinung nach auch unlauter und gehörte gebrandmarkt.

Als einzige Reaktion erhielt ich auf meinen ausführlichen Kommentar in unserer Webseite www.alkoholpolitik.ch eine Anfrage aus Berlin, wo ein ähnliches Filmprojekt in Arbeit ist. Ob die wohl die gleichen Erfahrungen machen werden wie wir? Oder liegt den deutschen Politikern die Zukunft ihrer Jugend mehr am Herzen? Es darf gezweifelt werden, denn die deutsche Alkoholbranche ist eher noch stärker als unsere.

                                                                                     Mit freundlichen Grüssen

                                                                                          Hermann T. Meyer

     Homepage       Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief        nächster Leserbrief

                                                                                                    

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008