Leserbrief

18.04.2008                     (veröffentlicht am 18.4.08)

 

Im Internet

Kommentar zu Forums-Beiträgen nach

Das tönt wie ein Werbebspot der Alkoholindustrie. Trink mit Verstand - aber trink! Ein guter Teil der "Verstandtrinker" wechselt mit der Zeit zu den Risikotrinkern und von diesen wieder ein Teil zu den Abhängigen. Die Alkoholindustrie könnte ohne die starken Trinker, die etwa die Hälfte des Konsums ausmachen, kaum existieren.
Nach einem erfüllten Leben gesund zu sterben, ist doch der Wunsch der meisten Leute mit Verstand. Das hat mit Askese gar nichts zu tun. Aber viel mit Genuss. Zum Beispiel ein Fest bis zum Morgen bei vollem Bewusstsein und ohne Reue geniessen zu können, oder sich mit dem Ersparten die Anzahlung für ein Eigenheim zu leisten. Das ersetzt mir auch ein Goethe nicht, obwohl ich ihn schätze.

Hermann T. Meyer

 

                                 Homepage        Leserbriefe-Übersicht         Nächster Leserbrief            Vorheriger Leserbrief              

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008