Leserbrief

02.04.2008 

 

Redaktion Migros-Magazin
Postfach
8031 Zürich

per e-mail: redaktion@migrosmagazin.ch

 

Leserbrief zu „Monsieur, c’est l’heure“ vom 31.3.08

Wenn Sie schon Absinth-Werbung betreiben müssen, dann wenigstens seriös. Ich halte diesen Artikel für unlautere Werbung, denn er verschweigt bei der Inhaltsangabe, dass es sich um 45 – 75prozentigen Alkohol handelt, d.h. um einen sehr hohen Gehalt und dass im Absinth das Nervengift Thujon enthalten ist, das in höherer Dosierung Verwirrtheit und epileptische Krämpfe (Konvulsionen) hervorrufen kann. Aus diesem Grund wurde in der Europäischen Union der Thujongehalt in alkoholischen Getränken auf 35 mg/kg begrenzt. Dieses Nervengift führte bekanntlich im letzten Jahrhundert in vielen Ländern zum Verbot des Absinths.

Ein weiterer Glanzpunkt dieser Nummer ist die ganzseitige Werbung für Eichhof-Bier. Damit wird wahrscheinlich erstmals in der Schweiz Alkoholwerbung in Verbindung mit dem Anspruch des Wohltäter-Images betrieben. Diese Masche ist in den USA bereits bekannt und darf bei uns natürlich auch nicht fehlen. Nach der Namenswerbung mit branchenfremden Produkten haben wir jetzt die Namenwerbung mit Umweltschutz. Selbstverständlich ist das legitime Information. Habe ich wohl das Denner-Magazin gelesen?

Mit freundlichen Grüssen

Hermann T. Meyer

 

Nachtrag:

Die Redaktion leitete unsern Leserbrief an den Absinth-Spezialisten im Artikel weiter. Der versuchte, uns von der Harmlosigkeit des Absinth zu überzeugen und wollte nicht einsehen, dass es darum geht, die Leserschaft korrekt zu informieren, dass Absinth hochprozentigen Alkohol und das Nervengift Thujon enthält. In den nächsten Nummern war der Leserbrief nicht erschienen.

 

Homepage        Leserbriefe-Übersicht         Nächster Leserbrief            Vorheriger Leserbrief                Aktuell 2008,   01.04.08

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 03.01.2009