Leserbrief 

25.02.2008                                (Nur unwesentlich verändert, am 27.2.08 veröffentlicht.)

 

Redaktion Leserforum
Tages-Anzeiger
8021 Zürich

per e-mail

 
Leserbrief zu  „Saufen auf der Gasse verboten“  und Kommentar dazu „Hilflos gegen Kampftrinker“ am 25.2.08

Chur hat das schärfste Polizeigesetz der Schweiz erhalten mit einem Alkoholverbot auf öffentlichem Grund von 0.30 bis 7.00 Uhr, als Mittel gegen das Rauschtrinken. Befürchtet wird nun ein Ausweichen in private Räume und dass das Gesetz nicht richtig vollzogen wird.

Mit einem gewissen Ausweichen muss gerechnet werden, doch wird auch ein dämpfender Effekt erzielt werden. Problematisch ist, dass für einige Politiker dann gilt: „Aus den Augen – aus dem Sinn“.  Fachkreise stehen zum Gesetz deshalb eher kritisch, sie würden mehr auf Prävention setzen. Leider haben sie nicht den Mut, deutlich zu sagen, welche Prävention sie meinen. Auf Erfolg bei Erziehung durch Eltern oder Schule können sie noch lange warten und wenn sie auf die einzig wirksamen Massnahmen durch Verhältnisprävention pochen würden, könnten sie ja die mit der Alkohollobby vernetzten Politiker vergrämen. Und diese setzen wie die Alkoholindustrie lieber auf unwirksame Massnahmen. In diesem Sinn stimmt der Titel des Kommentars: „Hilflos gegen Kampftrinker“. Wenn der Kommentator am Schluss aber sagt, Patentlösungen gegen das Kampftrinken gäbe es nicht, so irrt er. Nur sind sie immer noch schwer zu erreichen. Die Verhaltens-Prävention müsste sich zum Ziel nehmen, das Volk und seine Politiker begreifen zu lassen, dass nur Verhältnisprävention zum Erfolg führt, die über den Preis, die Erhältlichkeit, tiefere Promillesätze, höhere Mindestaltersgrenzen den Alkoholkonsum reduziert. Werbeverbote könnten das Umfeld weiter verbessern, damit Verhaltensprävention bei Jugendlichen glaubwürdiger und damit erfolgreicher sein könnte. Tesco, UK, Englands grösster Lebensmittel-Detaillist hat letzte Woche zugegeben, dass der Preis bei Alkoholika eine Rolle spiele und will mit gewissen Aktionen aufhören. Vielleicht wäre das auch ein Anfang bei uns?

Mit freundlichen Grüssen

Hermann T. Meyer

                                                                                  

  Homepage             Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief      nächster Leserbrief        Aktuell 2008

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 03.01.2009  

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 03.01.2009