Leserbrief

29.01.2007                                        Gastleserbrief, erschienen 25.1.07 unter dem Titel:

                                                        Jugendparties: Saufen bis zum Umfallen
                                                      
 (mit freundlicher Genehmigung der Autorin)

 

Redaktion
Tages-Anzeiger
Leserforum
8021 Zürich

Per e-mail

 

Leserbrief zu „Wodka und Partyrausch“ vom 22.1.07

Es ist Samstagabend, 19 Uhr. Ich möchte im Coop ein Bier gemixt mit Wodka kaufen. Ich schnappe mir schliesslich eine der letzten
Flaschen. Ich brauche sie, da ich einen Elternworkshop zum Thema «Saufen bis zum Umfallen» durchführe.

Es wird nicht nur an oder um Partys gesoffen. Ich beobachte seit Jahren mit ungutem Gefühl die Entwicklung des Alkoholkonsums unter Teenagern. Saufen ist nichts Neues, aber es werden immer mehr und immer jüngere Personen, die regelmässig zu viel Alkohol konsumieren. Die Elternworkshops werden seit Jahren von wenigen interessierten Eltern besucht. Ausserdem ist der Preis von alkoholfreien Getränken immer noch viel zu hoch, oder zumindest ist der Preisunterschied gegenüber den alkoholischen Getränken zu niedrig. Und nicht zuletzt herrscht auch Unklarheit darüber, welches Getränk an Jugendliche (und ab welchem Alter) verkauft werden darf. Warum wird Bier mit Wodka oder Tequila ab 16 Jahren abgegeben, wenn Alcopops erst ab 18 Jahren freigegeben werden?

Claudia Frei, Hinwil
Schulsozialarbeiterin, Mutter einer Tochter, 17 und
eines Sohnes, 19, die diese Parties besuchen

 

  Homepage             Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief      nächster Leserbrief

 

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008