Leserbrief

13.01.2007                                        (am 25.1.07 ohne den letzten Satz veröffentlicht)

 

Redaktion der
Neuen Zürcher Zeitung
Briefe an die NZZ
8021 Zürich

Per e-mail

 

Leserbrief zu „Moral vor Professionalität“, 12.1.07

 

Sie vergleichen den deutschen und den schweizerischen Journalistenkodex und kommen zum Ergebnis, der schweizerische sei professioneller, habe auch schon die elektronischen Medien eingeschlossen und unterscheide nicht zwischen Presse und andern Medien.

Was nicht erwähnt wird, ist, dass in wesentlichen Punkten die Rechte und Pflichten der Journalistinnen und Journalisten nichts als schöne Wünsche sind und in der Praxis nach Belieben interpretiert werden. Das hat meine Beschwerde beim Schweizer Presserat am Beispiel der Alkoholfrage deutlich gezeigt. Gestern wurde auch in der NZZ gemeldet, die Verleger möchten gerne dem Presserat beitreten. Dann können sie ihre Interessen noch stärker einbringen, im Sinne von „gedruckt wird, was der Verleger zulässt“. Das ist deren Definition der Pressefreiheit. Und wie redaktioneller- und Werbeteil getrennt wird.  Die vielen alkoholfreundlichen Artikel in allen Medien lassen erahnen, dass auf diesem Gebiet gar nicht mehr von „Schleich“-Werbung gesprochen werden muss sondern von Strategie. Die „Allianz für Werbeverbote“ ist zwar in die Jahre gekommen, funktioniert aber weiter. (Die NZZ war damals erfreulicherweise nicht dabei.)

Freundliche Grüsse

Hermann T. Meyer

 

  Homepage             Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief      nächster Leserbrief

 

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008