Leserbrief

25.06.2007                        veröffentlicht online

 

Lübeck, HL-live.de: http://www.hl-live.de/aktuell/text.php?id=33527

betr. CDU: Jugendliche und Alkohol – ein Gesellschaftsproblem

Die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft begrüßt, dass sich die Hansestadt Lübeck an der bundesweit begangenen Suchtwoche 2007 vom 14. – 18. Juni 2007 mit einem umfangreichen Programm zum Thema "Alkohol – Verantwortung setzt Grenzen" beteiligt.

 

Hermann T. Meyer  schrieb am 19.06.2007 um 13.58 Uhr:
Eine Besserung der Zustände beim Jugendalkoholismus ist über Erziehung nur begrenzt zu erreichen, da die Hälfte der Eltern selber nicht ohne Risiko trinken und die Eltern, die es am Nötigsten hätten, keine Elternberatung aufsuchen. Sie können nicht als Vorbild wirken.Gesamtgesellschaftlich ist die Politik gefragt, z.B. die CDU, die es in der Hand hätte, griffige Gesetze zu schaffen und dafür sorgen könnte, dass diese auch befolgt würden. Aber gerade die deutschen Politiker glänzen immer wieder durch Obstruktion, wenn es darum geht, konsumsenkende Massnahmen zu ergreifen, sei es in der WHO, in der EU oder im eigenen Land. Das Trauerspiel beim Tabak ist noch harmlos gegen das beim Alkohol.

 

  Homepage         Leserbriefe-Übersicht                letzter Leserbrief            nächster Leserbrief

 

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008