Leserbrief

07.12.2008                     (am 7.12.08 veröffentlicht)

Online-Kommentar zu: "Alkoholpolitik: Die FPÖ im Interview, auf Haarspalter, 22.9.08

Kontrabass sagt:

Die Stellungnahme der FPÖ tönt über weite Strecken vernünftig. Kritikpunkte wären folgende:
- Die Vorbildwirkung der Erwachsenen erhielt mit dem alkoholbedingten Unfalltod des FPÖ-Chefs leider eine makabre Note. Aber auch sonst ist es gerade die Erwachsenengesellschaft, die ja die Trinknormen setzt und vorlebt.
- Die Besorgnis der Öffentlichkeit über das Koma-Saufen als Hysterie zu bezeichnen, zeugt nicht gerade von grosser Sensibilität dem Problem gegenüber und lässt nicht auf angemessene Gegenmassnahmen hoffen.
- Einzig Massnahmen im Jugendschutzbereich anzupeilen, auch wenn diese nötig sind, ist nicht sehr ergiebig. Der Schwerpunkt des Alkoholproblems liegt weiterhin in der Erwachsenengesellschaft und die weigert sich standhaft, ihre Mitverantwortung zu übernehmen.
- Der Schlussabschnitt über die Ziele einer freiheitlichen Jugendpolitik (warum nur Jugendpolitik?) tönt sehr schön. So lange die Medien aber eine auf die Verminderung des Alkoholkonsums ausgerichtete Diskussion in der Öffentlichkeit nicht führen wollen und die Wirtschaft die Alkoholbranche zu ihrem eigenen Schaden unterstützt, kann sich die Bevölkerung auch nicht orientieren und selbstbewusst zum Rechten schauen. Die Alkoholindustrie freut es und das Volk zahlt und leidet weiter.

 

(Via Internet)
 

 

                                 Homepage        Leserbriefe-Übersicht         Nächster Leserbrief            Vorheriger Leserbrief              

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008