Leserbrief 

22.01.2008

  

Forum-Beitrag auf

Tink.ch/schweiz

 

zu: „Hilfe, ich bin Rauschtrinker“ (Newsletter vom 22.1.08)

http://www.tink.ch/schweiz/new/article/2008/01/20/hilfe-ich-bin-rauschtrinker/

Forum: http://www.tink.ch/forum/national/62-rauschtrinker-gesucht.html

Es ist verständlich, dass Forscher verschiedener Länder verschiedene Massstäbe setzen. Ein Grund ist sicher die unterschiedliche Wahrnehmung des Problems in verschiedenen Ländern, die unterschiedliche Trinkkulturen und verschieden starke Alkoholindustrien und -Lobbies haben. Vielleicht kann, wer diese Hintergründe kennt, einen einigermassen zutreffenden Schnitt wählen. Vielleicht kann man auch annehmen, dass die Forscher immer etwas tiefer gehen, um die Konsumenten möglichst in diese Region zu bewegen, im Wissen, dass doch wenig auf sie gehorcht wird.
 Daneben gibt es natürlich auch die nackten Fakten von Untersuchungen, die zeigen, dass Jugendliche, die eben diese Trinkmuster aufweisen, später immense Probleme mit Suchtmitteln haben können (nicht müssen!). Es hängt von vielen Faktoren ab. Die Ergebnisse von Studien zeigen eine bestimmt Risikoerhöhung gegenüber der Allgemeinheit. Genau wie bei starken Rauchern, die darauf bauen, dass es sie bestimmt nicht erwischt, ist auch der Rauschtrinker einer, der mit dem Feuer spielt. Aber meistens einer, der sich der Risiken und was er aufs Spiel setzt, nicht bewusst ist.
 Dazu kommen die jetzt schon bekannten körperlichen Schäden. Auch muss sich jeder Konsument bewusst sein, dass kein Alkoholiker je gewünscht hat, in dieses Stadium zu gelangen. Die Übergänge vom mässigen zum Risiko- und Abhängigkeitskonsum sind schleichend. Sie sind oft mit psychischen Stresssituationen, Lebenskrisen verbunden.
 Wer mehr darüber lesen will, dem empfehle ich die unabhängige, kritische Webseite www.alkoholpolitik.ch.

                                                                                 

  Homepage             Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief      nächster Leserbrief     

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 03.01.2009  

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 03.01.2009