Leserbrief 

04.01.2008                            (leicht gekürzt veröffentlicht am 9.1.08 unter dem Titel: "Wer trinkt, soll für Schäden zahlen")

 

Redaktion Leserforum
Tages-Anzeiger
8021 Zürich

per e-mail

  

Leserbrief zu „Betrunken auf Kosten der Prämienzahler“ vom 4.1.08

Erfreulich, dass ein recherchierter Artikel zu diesem Thema erscheint. Ich wundere mich schon lange, warum diese Kostenfrage nicht in die politische Agenda kommt. Allerdings hat sie einen Haken. Wenn Versicherungen nicht Regress nehmen, hat es auch einen sozialen Grund: Oft leiden dann die unbeteiligten, unschuldigen andern Familienmitglieder. Aber es gibt trotzdem noch viele Fälle, bei denen endlich das Verursacher-Prinzip zum Tragen kommen sollte. Denken wir nur an die kommende Euro08. Die Frage ist nur: Wer ändert das System? Wer hat endlich den Mut, die Alkohol-Kostenfrage (total jährlich 6.5 Mia. Fr.) anzuschneiden? Im neuen Nationalen Programm Alkohol ist jedenfalls kaum die Rede davon.

Freundliche Grüsse und die besten Wünsche fürs neue Jahr

Hermann T. Meyer

                                                                                   

  Homepage             Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief      nächster Leserbrief     

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008  

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008