Leserbrief

08.12.2006                                      (Nicht veröffentlicht)

 

Redaktion der
Neuen Zürcher Zeitung
Briefe an die NZZ
8021 Zürich

Per e-mail

 

Leserbrief zu „Straffreiheit für den Konsum von Drogen“ vom 7.12.06

Die SP (Sozialdemokratische Partei) legt ein Grundsatzpapier zur Drogenfrage vor. Sie befürwortet den straffreien Konsum für Erwachsene für alle Drogen, die scharfe Verfolgung des Drogenhandels und Lenkungsabgaben auf allen Suchtmitteln. Sucht sei als Krankheit zu betrachten. Die SP steht weiterhin zum 4-Säulen-Prinzip.

Damit hat die SP als erste Partei ihre Drogenpolitik klargestellt. Wobei sie bereits bisher im Alkoholsektor auf dieser Linie operierte. Es wäre schön, wenn die andern Bundesratsparteien folgen würden. (Weihnachtsgeschenk für unser Land), damit eine Diskussion entstehen kann.  Leider verstehen die liberalen Parteien unter dem hochgehaltenen Begriff "Eigenverantwortung" nur Eigennutz. Sie verbinden ihr selbstverwirklichendes, selbstbestimmtes Tun damit, die Folgekosten dafür der Allgemeinheit zu überbinden. Echte Eigenverantwortung würde doch bedeuten, auch die Folgen seines Handels selbst zu tragen. Z.B. über eine verursachergerechte, kostendeckende, generelle Alkoholsteuer oder Lenkungsabgabe. Damit sie lenken und die Kosten decken, müssen die Abgaben allerdings gross genug sein. Für die Mehrheit wäre sogar der finanzielle Nutzen bedeutender als die Zusatzkosten; von der grösseren Lebensqualität ganz zu schweigen.

Freundliche Grüsse

Hermann T. Meyer


      Homepage       Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief      nächster Leserbrief

                                                                                                    

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008