Leserbrief

09.09.2005                                nicht veröffentlicht

 

Redaktion Leserforum
Tages-Anzeiger
8021 Zürich

per e-mail

 

Leserbrief zu „Lightbier wird billiger“ vom 8.9.05

Der Bundesrat beschloss ein neues Biergesetz. Der Tages-Anzeiger titelte „Lightbier wird billiger“ und trifft damit das Wesentliche. Entgegen den Bestrebungen der Gesundheitskreise, die seit langem fordern, Bier endlich mit einer namhaften Steuer zu belegen, damit nach dem Verursacherprinzip einige der alkoholbedingten Schäden gedeckt würden, folgt der Bundesrat dem Druck des Bierbrauerverbandes, der zum weitaus grössten Teil die Interessen von Heineken und Carlsberg vertritt. Diese hoffen auf einen Mehrabsatz, der nach der Einführung der 0,5‰-Grenze und zwei nicht so heissen Sommern, verglichen mit 2003, zurückgegangen war. Nicht zurückgegangen ist der Verkauf an die Jugendlichen. Bei den 13 – 16-jährigen Knaben ist Bier das beliebteste Getränk, gesetzwidrig verkauft. Grund dafür ist nicht zuletzt der tiefe Preis, denn Jugendliche verhalten sich sehr Preissensibel. Der Brauerverband strebt die gleichen Bedingungen an, wie in der EU. Wollen wir wirklich, dass unser Jugendalkoholismus das Ausmass wie in gewissen EU-Staaten erreicht?

Der Tages-Anzeiger kommentierte kürzlich die 1. August Rede von Bundespräsident Samuel Schmid, wo er für den Schutz der Schwachen in der Eidgenossenschaft eintrat. Einen negativeren Tatbeweis kann man sich kaum vorstellen. Ob das Parlament seine Verantwortung wohl besser wahrnimmt?

Freundliche Grüsse

Hermann T. Meyer, Effretikon

      Homepage       Leserbriefe-Übersicht          letzter Leserbrief          nächster Leserbrief

                                                                                                    

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008