Leserbrief

K-Tipp, Leserbriefe
Postfach 431
8024 Zürich                                                                                    12.03.2003

e-mail: redaktion@ktipp.ch

 

Leserbrief zu “Neue Studie zeigt: Bier macht weniger dick als Most“ vom 12.3.03

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bisher dachte ich, Der K-Tipp sei eine kritische Zeitschrift, die sich für das Wohl der Leser und des Volkes im allgemeinen einsetze. Nun muss ich feststellen, dass Sie genau wie andere Blätter dem Werbefeldzug der Alkoholindustrie aufsitzen und mit grossen Titeln verkünden, wie gesund doch dieses und jenes alkoholische Getränk sei. Wo ist denn da Ihre Unabhängigkeit?

Wie wäre es, wenn Sie nicht einfach Presseverlautbarungen übernehmen würden, die genaue Bezeichnung einer (sogenannten) Studie bekannt geben und ihren Inhalt verifizieren oder mindestens mit gesundem Menschenverstand überprüfen würden? Haben Sie auch schon davon gehört, wie die Alkohol- und die Tabakindustrie Wissenschaftler kauft, um ihr wohlgesinnte Studien produzieren zu lassen?

Zu diesem Artikel möchte ich nur bemerken, dass die Leute, denen man im Volksmund einen Bierbauch zuschreibt, nicht zu den mässigen Bier-Konsumenten gehören. Wenn jemand mehrere Flaschen Bier pro Tag trinkt, nimmt er noch immer mehr Kalorien zu sich als einer, der ein Joghurt, einen Apfelsaft oder ein Glas Milch trinkt. Dass Abstinente von Süssgetränken dick werden, halte ich für einen Witz. Erstens gibt es sehr wenige und zweitens leben die meist auch sonst gesundheitsbewusst. Bei Kindern von unvernünftigen Eltern könnte ich mirs noch vorstellen. Übrigens: Falls Sie es noch nicht wissen, Abstinenzler ist ein Schimpfwort, da sehen Sie auch, woher der Wind weht.

Mit freundlichen Grüssen

Hermann T. Meyer

www.alkoholpolitik.ch

 

   Homepage       Leserbriefe-Übersicht       letzter Leserbrief       

                                                                                    vorheriger Leserbrief

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008