Leserbrief

13.06.2008                    

Online-Kommentar zu: "Verbotene Pilze" im Gesundheitstipp Nr. 6, Juni 2008

(Via Internet)
 

Alkohol verharmlost

In Ihrem Suchtmittelvergleich verharmlosen Sie die Wirkungen von Alkohol geradezu sträflich. Zusätzlich müsste es heissen (ähnlich wie beim Tabak) Erhöhtes Risiko für Herz-, Leber-, Krebserkrankungen sowie Hirnschäden. Nicht umsonst hat die englische Untersuchung, von der Sie auf der nächsten Seite berichten, Alkohol an die 5. Stelle hinaufgesetzt. Nachdem ich Sie schon früher auf Ihre unverständliche alkoholfreundliche Haltung aufmerksam machen musste, wird mir die Sache langsam unheimlich. Wo stehen Ihre Interessen?

An die Redaktion auf Kontaktformular im Internet:      (veröffentlicht: 3.7.08)

Ihr Artikel "Verbotene Pilze".
Ich habe meinen Kommentar bereits online gegeben, möchte ihn aber auch direkt Ihnen zur Kenntnis bringen. Ihre Vergleichstabelle ist in Bezug auf Alkohol ein Skandal. Würde sich die Wirkung auf die von Ihnen gemachten Angaben beschränken, könnte man ihn getrost auf Rang 20 zurückversetzen. Wenn Sie auf diesem Niveau arbeiten, verlieren Sie jede Glaubwürdigkeit. Ich erwarte von Ihnen innert einer Woche die Zusicherung einer entsprechenden Richtigstellung in der nächsten Nummer.


Nachtrag: Es folgte ein lebhafter Brief(mail)wechsel.

 

                                 Homepage        Leserbriefe-Übersicht         Nächster Leserbrief            Vorheriger Leserbrief              

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 30.12.2008