Forschungsergebnisse / Research results

07.01.2006  (forsch94.htm)

 

Source/Quelle:

Addiction (2006) 101:100-108 / Medical News Today, www.medicalnewstoday.com / 22.12.05 / Join Together, 6.1.06

   

 

 

Link to Addiction (2006) 101:100-108 (Abstract; full text payable)

Link to Medical News Today, 22.12.05

 

Link to Join Together, 6.1.06

 

 

More than half of the violent offenders studied by researchers in Sweden had consumed alcohol within 24 hours of committing the crimes that landed them in prison.

The Karolinska Institute study found that 58 percent of the 133 offenders studied drank shortly before their violent incidents. Researchers calculated that the relative risk of violence increases 13.2-fold within 24 hours of alcohol consumption.

Deutsche Übersetzung von H.T. Meyer  

Mehr als die Hälfte der von schwedischen Forschern untersuchten Gewaltverbrecher hatten innerhalb 24 Stunden vor der Tat, die sie ins Gefängnis brachte,  Alkohol konsumiert.

Die Studie des Karolinska Instituts fand, dass 58% der 133 untersuchten Straffälligen kurz vor der Gewalttat Alkohol konsumiert hatten. Die Forscher berechneten, dass das relative Risiko der Gewalt um das 13.2-fache innerhalb 24 Stunden mit Alkoholkonsum ansteigt. 

 

 

   Homepage       Forschung-Übersicht/Research

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 23.12.2008