Forschungsergebnisse

(17.02.2004

Quelle:

The Journal Review

Verfasser

Henry Saffer , Dhaval Dave

Thema:

Alcohol Advertising and Alcohol Consumption by Adolescents

Alkohol-Werbung und Alkoholkonsum durch Jugendliche

Pressemitteilung von Kelly Trusty, 5.2.04 (englisch)

Das National Bureau of Economic Statistics (USA) hat die Ergebnisse einer Studie herausgebracht, nach der das Ausschalten der Alkoholwerbung und die Anhebung der Preise für Alkoholika das Trinken von Minderjährigen und das Rauschtrinken praktisch eliminieren könnten. (Die Altersgrenze liegt in den Staaten der USA meistens bei 21 Jahren.)

Ein totales Werbeverbot für Alkoholika würde den monatlichen Alkoholkonsum von Jugendlichen von ca 25%  auf ca 21% reduzieren. Beim Rauschtrinken (5 oder mehr Standarddrinks bei einer Gelegenheit) wäre die Abnahme von ca 12% auf ca 7%.

Die Verdoppelung der Preise würde das Trinken von Minderjährigen um 28% herabsetzen und das Rauschtrinken von Minderjährigen um 51%. 

Wenn diese Ergebnisse mit einer Studie der National Academy of Science zu Beginn des Jahres kombiniert werden, sind sie sehr beeindruckend. Auch für die Alkoholindustrie, die auf die NAS-Studie mit lächerlichen Gegenargumenten reagierte. 

Dr. David Jernigan, Forschungsdirektor von CAMY (und international anerkannter Wissenschafter), fordert: "Wir alle, Eltern, Politiker, Erzieher und Alkoholfirmen, haben eine Verantwortung, dem Trinken von Minderjährigen vorzubeugen und es zu reduzieren. Eines der Dinge, die wir tun können, ist, die Jugendlichen weniger der Alkoholwerbung auszusetzen. 

 

   Homepage       Forschung-Übersicht    XX

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 23.12.2008