Briefe an ....

11.12.2006             

 

An die Stadtpolizei
Zürich

per Internet-Kontakt


Betreff: Tages-Anzeiger Artikel vom 11.12.06: Partyszene als Magnet für Gewaltdelikte

Da die Presse meine Leserbriefe nicht mehr bringt, möchte ich Ihnen meinen Kommentar zum obigen Artikel auf diesem Weg zur Kenntnis bringen.

Die Partyszene sei ein Magnet für Gewaltdelikte, titelt der Tages-Anzeiger heute. Am Beispiel eines stadtbekannten Clubs, der zwischen 1998 und 2005 dreimal umgezogen war, wird gezeigt, wie die einschlägigen Delikte (Körperverletzung, Diebstahl, Drogen, Lärm, Raub, Drohung und Gewalt gegen Beamte) mit jedem Umzug angestiegen waren, und kaum war der Club weggezogen, normalisierte sich die Lage am alten Standort.

Kommentar: Die Polizei wäre eine starke Interessengemeinschaft, die in der Lage wäre, starken Druck auf die Politik auszuüben, um das Alkoholproblem und damit auch ihre Probleme zu entschärfen. Aber sie hofft, dass andere ihr die Kohlen aus dem Feuer holen. Solche Denkanstösse in der Presse genügen nicht, die sind morgen schon wieder kalter Kaffee von gestern. Der Steuerzahler bezahlt weiter geduldig, wie bei Sportanlässen.

Nachzulesen auf http://www.alkoholpolitik.ch/aktuell/aktuell6.htm

Freundliche Grüsse

Hermann T. Meyer


      Homepage       Briefe an ....-Übersicht          (Quelle: Tages-Anzeiger, 11.12.06)

                                                                                                    

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 03.01.2009