www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

CH: Gewaltig gefährdet – wenn Alkohol im Spiel ist (Aktionstag)

Donnerstag 18. November 2010 von htm

Am 18. November 2010 ist Nationaler Aktionstag Alkoholprobleme. Alkohol und Gewalt sind häufig miteinander verbunden. Unter dem Motto „Gewaltig gefährdet“ sensibilisieren Alkoholfachstellen Betroffene und die Bevölkerung in der ganzen Schweiz für das erhöhte Gewaltrisiko bei Alkoholmissbrauch.
Ein neuer Flyer thematisiert die Problematik für ein breites Publikum. Zwar führt ein problematischer Alkoholkonsum nicht automatisch zu Gewaltakten. Alkohol und Gewalt treten aber häufig zusammen auf. Für häusliche Gewalt gilt: 30 bis 40% der Delikte werden unter Alkoholeinfluss verübt. Auch bei Sportanlässen, am Wochenende oder im Nachtleben ist bei Gewaltvorfällen oft Alkohol im Spiel. Die Ursachen von Gewalt sind stets komplex; Alkoholkonsum kann, nebst anderen Faktoren, eine Rolle spielen. … (Quelle: Pressemitteilung Sucht Info Schweiz, 15.11.10) Kommentar: Noch vor ein paar Jahren wurde ich von einer Fachperson massiv angefeindet, weil ich auf den Zusammenhang von Alkohol und Gewalt hinwies. Und die Behörden in Zürich hüllten sich nach meiner diesbezüglichen Intervention im Fall Schwamendingen in Schweigen. Der Wind hat nun offensichtlich gedreht, dieses Tabu ist gebrochen.

Kategorie: Aktionen, Alkoholkrankheit, Allgemein, Arbeitsplatz, Eltern, Gesundheit, Gewalt/Kriminalität, Jugend, Kinder, Schweiz, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

Kein Pyro, weniger Alkohol, mehr Kontrolle bei Sportanlässen

Mittwoch 24. Juni 2009 von htm

Koordiniertes Vorgehen im Kampf gegen Gewalt an Sportanlässen in der Schweiz. Sportverbände und Behörden haben eine gemeinsame Strategie ausgearbeitet, um für mehr Sicherheit an Fussball- und Eishockeyspielen zu sorgen. Offen ist, wie die Massnahmen finanziert werden sollen. Weiteren Handlungsbedarf hat die Projektgruppe beim Ausschank von Alkohol geortet. Dieser soll grundsätzlich eingeschränkt werden. Die konkrete Umsetzung wird den zuständigen Sicherheitsbehörden vor Ort überlassen. (Quelle: NZZ, 24.6.09)

Add to Technorati Favorites
Add to Mr.Wong

Kategorie: Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Jugend, Politik, Schweiz, Sport, Verhältnis-Präv., Verschiedene | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player