www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Polizeistatistik 2009 in Göppingen, D

Sonntag 28. März 2010 von htm

Geislingen. Polizisten werden „gezielt provoziert und aggressiv angegangen“. Dies beklagt Göppingens Polizeichef Hans Baldauf in seiner Bilanz zu 2009. Die Gewaltkriminalität hat kreisweit um fünf Prozent zugenommen. Was jedoch auffällt: Von den 404 ermittelten Tatverdächtigen bei der Gewaltkriminalität war rund die Hälfte unter 21 Jahre alt. Für Baldauf ist dies ein Zeichen dafür, dass dieser Personenkreis dazu neige, sich in der Öffentlichkeit zu prügeln – und dies häufig unter Alkoholeinwirkung (jeder sechste Gewalttäter unter 21 Jahren war stark alkoholisiert). (Quelle: Google Alkohol Alert, 27.3.10) swp.de, 27.3.10

Kategorie: Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Jugend, Kinder, Statistik | Keine Kommentare »

Körperverletzungen: Täter immer häufiger betrunken

Donnerstag 25. März 2010 von htm

Noch nie gab es in Braunschweig so wenige Straftaten je 100 000 Einwohner wie im vergangenen Jahr: 9921. Nach wie vor berichtet die Polizei jedoch von einer hohen Bereitschaft zur Gewalt. Außerdem stehen immer mehr Täter unter Einfluss von Alkohol.
Die Chefin der Polizeiinspektion, Cordula Müller, erläuterte bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik vor allem vier Punkte:
Der zweite wichtige Aspekt ist der Alkohol. Die Grafik zeigt, dass bei den Körperverletzungen der Anteil der betrunkenen Straftäter gestiegen ist. Besonders hoch sind die Zahlen bei den jungen Menschen zwischen 18 und 21 Jahren. „Wir setzen weiterhin Schwerpunktstreifen ein und unterstützen die Alkohol-Testeinkäufe“, so Müller. Im vergangenen Jahr waren die minderjährigen Testkäufer in 254 Verkaufsstellen – in 45 Läden haben sie Alkohol bekommen. (17.7%) (Quelle: Google Alkohol Alert, 24.3.10) Braunschweiger Zeitung, 25.3.10

Kategorie: Alkohol-Testkäufe, Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Jugend, Statistik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Immer mehr Jugendliche ertrinken im Alkohol

Samstag 27. Juni 2009 von htm

Baden-Württemberg: Im Jahr 2006 mussten 173 Jungs im Alter von 14 Jahren wegen einer Alkoholvergiftung in die Klinik – aber auch 163 Mädchen. Immer öfter sind Ordnungshüter Ziel von gewaltsamen Übergriffen. Laut Polizeistatistik geschehen fast zwei Drittel der Delikte in der Zeit zwischen 22 Uhr und 5 Uhr früh. Jeder dritte gewalttätige Erwachsene hatte Alkohol im Blut. Bei Personen unter 21 Jahren waren es fast 30 Prozent, bei Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren sogar mehr als 40 Prozent. Kosten: Die stationäre Behandlung eines im Rausch delirierenden Jugendlichen ist zwar mit rund 580 Euro mit der Zeit billiger geworden, da es aber mehr Fälle gibt, steigen auch die Kosten. Die AOK Baden-Württemberg musste 2007 insgesamt 855000 Euro dafür ausgeben. Das ist in vier Jahren ein Anstieg um 55 Prozent. Im Schnitt dauert der alkoholbedingte Krankenhausaufenthalt 1,7 Tage. (Quelle: Google Alkohol News, 26.6.09) stuttgarter-zeitung.de, 25.6.09

Add to Technorati Favorites
Add to Mr.Wong

Kategorie: Allgemein, Diverse, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Jugend, Statistik | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player