www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

D: Wangerland: Nur ein Geschäft verweigert 15-Jähriger Alkohol

Donnerstag 2. Juni 2011 von htm

Zehn von elf getesteten Geschäften im Wangerland haben einer 15-Jährigen alkoholische Getränke verkauft. Das ist das erschreckende Ergebnis von Testkäufen.
Das Jugendamt des Landkreises, das Ordnungsamt der Gemeinde Wangerland sowie die Polizei hatten in den Abendstunden gemeinsam mit der Testkäuferin elf Geschäfte besucht, darunter Supermärkte, Drogerien, Kioske und Tankstellen. Die überwiegende Zahl der Verkäufer verzichteten ganz auf die Vorlage des Ausweises, anderen war die Altersangabe auf dem vorgezeigten Ausweis offenbar egal: Sie verkauften dennoch Alkohol – Sechserträger Bier oder bierhaltige Getränke – an die 15-jährige Schülerin. Zehn von elf Läden sind auf diese Weise aufgefallen. … (Quelle: Google Alkohol News, 2.6.11) nwzonline.de, 1.6.11 Kommentar: 91% sind auch für erstmalige Kontrollen ein „Spitzenergebnis“. Leben die Verkäufer auf dem Mond? Da helfen nur massive „Quittungen“ und weitere Testkäufe.

Kategorie: Alkohol-Testkäufe, Allgemein, Internationales, Jugend, Kinder, Statistik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Einer der schönsten Orte Düsseldorfs verkommt

Sonntag 6. Juni 2010 von htm

Wirte genervt – jetzt greift das Ordnungsamt durch.
Sie haben Bierkästen neben sich stehen, saufen bis zum Umfallen, grölen, sind aggressiv: Trinkende Jugendliche machen einen der schönsten Plätze Düsseldorfs zum Schandfleck.
Alkohol-Exzesse auf öffentlichen Treppen, Spielplätzen, Schulhöfen, auf Parkplätzen und in Parkanlagen sind laut Städte- und Gemeindebund ein „virulentes Dauerproblem“. (Quelle: Google Alkohol News, 6.6.10) bild.de, 5.6.10

Kategorie: Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Jugend, Politik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Testkäufe im Westen Deutschlands?

Samstag 15. Mai 2010 von htm

Essen. Die CDU fordert: Minderjährige sollen Kioske, Kneipen und Tankstellen überprüfen .
Bier ist Bier und Schnaps ist Schnaps, sagt der Volksmund. Wenn es darum geht, dass Jugendliche zum Glas greifen, lässt der Staat eine solche Laissez-Faire-Haltung nicht gelten. Das Jugendschutzgesetz definiert genau, ab welchem Alter Alkohol erlaubt ist. Der CDU geht ein bloßer Hinweis aufs Gesetzbuch nicht weit genug. Sie fordert den Einsatz jugendlicher Testkäufer und reagiert damit auf den jüngsten Bericht des Ordnungsamtes zum Jugendschutz: Testkäufe mit Minderjährigen seien „derzeit nicht beabsichtigt“, heißt es dort. Der Aufwand sei schlichtweg zu hoch. (Quellen: Google Alkohol News, 15.5.10) derwesten.de, 14.5.10

Kategorie: Alkohol-Testkäufe, Alkoholindustrie, Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Statistik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Berliner Ordnungsämter sollen nachts verstärkt kontrollieren

Freitag 8. Januar 2010 von htm

Berlins Ordnungsämter können den illegalen Verkauf von Alkohol an Jugendliche und das Rauchverbot in der Gastronomie voraussichtlich schon vom Frühjahr dieses Jahres an wesentlich wirksamer kontrollieren. Senat und Hauptpersonalrat stünden kurz vor einer Vereinbarung, dass künftig alle Außendienstmitarbeiter länger als bis 22.00 Uhr arbeiten dürften und auch in Zivil unterwegs sein könnten, berichtet der «Tagesspiegel» (Donnerstagausgabe). (Quelle: Google Alkohol Alert, 7.1.10) berlinonline.de, 7.1.10

Kategorie: Alkohol-Testkäufe, Allgemein, Internationales, Politik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Abgabe von Alkohol an Minderjährige kein Kavaliersdelikt

Freitag 13. März 2009 von htm

Ordnungsamt Bielefeld, D: Abgabe von Alkohol an Minderjährige kein Kavaliersdelikt.
Durch regelmäßige Kontrollen in Gaststätten oder Diskotheken überwacht das Ordnungsamt die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen. Ende 2008 kam es bei einer derartigen Kontrolle zu einem besonders schwerwiegenden Verstoß. Bei einer Kontrolle einer Gaststätte in der Bielefelder Innenstadt stellte sich heraus, dass diese von zahlreichen Jugendlichen besucht war und den jungen Besucherinnen und Besuchern alkoholische Getränke ohne Ausweis- oder Alterskontrolle abgegeben wurden. So fielen gleich mehrere Jugendliche auf, die teilweise erst 14 Jahre alt waren, und sowohl Bier als auch branntweinhaltige Cocktails, Whisky und Tequila unterhalb der zulässigen Altersgrenze erhalten hatten. Wegen dieser eklatanten Verstöße hat das Ordnungsamt nun eine empfindliche Geldbuße von mehreren tausend Euro gegen den Gastwirt verhängt, zumal dieser bereits zuvor auffällig geworden ist.
(Quelle: Google Alkohol Alert, 13.3.09) Stadt Bielefeld, Pressemitteilung, 12.3.09

Kategorie: Allgemein, Internationales, Jugend, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player