www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Präventionsplan der dänischen Regierung

Mittwoch 22. April 2009 von htm

Die Vorbeugungskommission der Regierung hat gestern ihren Plan für ein besseres Vorbeugen vorgelegt, um, wie es die Vorsitzende Mette Wier formulierte, drei großen Herausforderungen wirksam zu begegnen: Wir sollen länger leben! Wir sollen ohne Krankheiten leben! Wir sollen Unterschiede in der Volksgesundheit ausgleichen! Wenn das Ziel erreicht werden solle, führe kein Ausweg an Abgabenerhöhungen für Tabak, Alkohol und Zucker vorbei! So die klare Botschaft! Insgesamt 52 Empfehlungen legte die Kommission gestern vor, um das Ziel zu erreichen, die durchschnittliche Le­bens­dauer der Dänen in­nerhalb der nächsten zehn Jahre um drei Jahre zu verlängern! Neben Abgaben schlägt die Kommission auch diverse Verbote vor. Zu den 52 Vorschlägen gehört ein Alkoholwerbeverbot in allen Medien und die Heraufsetzung des Mindestalters von 16 auf 18 Jahre. – Alle Grundschulen sollen zusammen mit den Eltern eine Alkoholpolitik erarbeiten! Zur Kritik stellte die Kommissionsvorsitzende Mette Wier aber fest: »Die Ausgaben für die Vorbeugung sind Peanuts im Vergleich zu Ausgaben für Frührente oder Krankenhäuser!« (Quelle: Google Alkohol News, 22.4.09) Der Nordschleswiger, 22.4.09 Kommentar: Deutliche Worte, hoffen wir auf entsprechende Taten.

Kategorie: Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Verhaltens-Präv., Verhältnis-Präv., Verschiedene | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player