www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Gewaltstatistik: Jugendliche und Alkohol in Heilbronn

Dienstag 10. März 2009 von htm

Roland Eisele, Leiter der Heilbronner (D) Polizeidirektion, nennt ein ganzes Bündel von Gründen, das für die Zunahme der Gewaltkriminalität verantwortlich ist. Das Grundübel sei „exzessiver Alkoholgenuss“ bei jungen Leuten. Bei 20 Prozent der Gewalttaten waren die Täter nachweislich alkoholisiert. Er plädiert dafür, strenger gegen den Konsum vorzugehen: Wer in Gaststätten oder bei Festen an Minderjährige Alkohol ausschenkt, soll schneller seine Genehmigung verlieren. Selbst Sperrzonen für den Alkoholkonsum, wie in Freiburg, seien ein „vorbeugender Ansatz“. (Quelle: Google Alkohol Alert, 10.3.09) stimme.de, 10.3.09

Kategorie: Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Jugend, Statistik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player