www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Leserbrief betr. „Unnützes Wissen“, Stichwort „Bierideen“

Dienstag 20. Februar 2018 von htm

Betr. Migros-Magazin vom 19.2.2018

Von der Redaktion ohne Prüfung abgeblockt. Offenbar bin ich auf einer schwarzen Liste.

Unnützes Wissen

Manchmal kann es nützlich sein, z.B. bei den „Bierideen“ dieser Kolumne in der Ausgabe des Migros-Magazins vom 19.2.18, darüber etwas mehr zu wissen.

Alkoholfreies Bier enthalte in Deutschland bis 0,5 Volumenprozent Alkohol. Das ist bei uns nicht anders und betrifft auch andere alkoholfreie Getränke. „Trockene“ Alkoholkranke haben deshalb Hemmungen, alkoholfreies Bier zu trinken.

Brauereiarbeiter erhalten in Bayern pro Woche 18 Liter Gratis-Bier als Teil ihres Lohnes. Das sind etwa 8 Gläser pro Tag. In der Schweiz gilt die Empfehlung von 2 – 3 Gläsern pro Tag für Männer bei wenn möglich 1 – 2 Abstinenztagen pro Woche. Mit 8 Gläsern pro Tag kann längerfristig die Alkoholabhängigkeit der Arbeiter und ihre Markentreue erreicht werden. Vielleicht verschenken oder verkaufen sie einen Teil, wenn sie das nötige Wissen besitzen.

In Südafrika erhielten die Arbeiter der Weinfarmen zur Zeit der Apartheid Wein als einen Teil des Lohnes. Als dieses „Tot-System“ bekannt wurde, erhob sich ein ziemlicher Aufruhr. Wie steht es wohl damit bei Bier und Wein heute in der Schweiz?

In brasilianischen Fussballstadien werde kein Bier verkauft. Dazu sollte man wissen, dass während der Fussball-WM in Brasilien die FIFA nach hartem Kampf erreicht hatte, dass diese Regel ausgesetzt wurde. Die Bier-Sponsoren hatten darauf bestanden und den Souverän zur Kapitulation gezwungen. In der Schweiz beugen sich die Parlamente permanent  der Alkohollobby. Seltene Ausnahmen bestätigen die Regel.

Kategorie: Alkoholfreies, Alkoholindustrie, Alkoholkrankheit, Allgemein, Arbeitsplatz, Gesundheit, Internationales, Leserbriefe, Medien, Politik, Schweiz, Sport, Verhältnis-Präv., Veröffentlichungen, Verschiedene, Werbung | Keine Kommentare »

Leserbrief zum Alkohol-Werbeverbot in der Türkei

Donnerstag 19. Juni 2014 von htm

14.06.2014
Redaktion
Tages-Anzeiger
Leserforum
8004 Zürich

Leserbrief zu „Beizen ohne Bierwerbung“ am 12.06.14 im Tages-Anzeiger, Kehrseite, nicht online.
Seit einem Jahr ist in der Türkei Alkoholwerbung rigoros verboten. Und siehe da! Was unsere Alkohol- und Werbeindustrie stets verleugnet, wenn Alkoholwerbung ein Thema ist, der Bierkonsum ist in dieser Zeit um 12% zurückgegangen, und der grösste Bierproduzent hat Anfang April bereits ein Werk in Westanatolien geschlossen.

Man müsste nun untersuchen, ob eine Konsumverlagerung auf andere alkoholische Getränke im gleichen Umfang stattgefunden hat. Aber auf alle Fälle ist dieses Ergebnis sehr bemerkenswert. Leider pflegt die Mehrzahl unserer Politiker Untersuchungen und Erfahrungen im Ausland bei ihrer Meinungsbildung nicht zu berücksichtigen, so dass wir wohl weiterhin auf wirksame Massnahmen im Kampf gegen unsere Alkoholprobleme warten müssen. Der Bundesrat meint ja immer noch, es brauche diese nicht, weil der Konsum leicht rückläufig sei. Dass der risikohafte und der krankmachende Konsum steigen, was die Schäden steigen lässt, das ist ihm egal.

In unsern Presseerzeugnissen werden bereits die ersten Oktoberfeste angekündigt. An der Fussball-WM ist Budweiser-Bier in den Stadien; ein wichtiger Sponsor, der sogar die brasilianische Regierung dazu gebracht hat, ein bestehendes Gesetz umzustossen, das ein Alkoholverbot in den Stadien vorsah. Damit ist auch bei uns übers Fernsehen für viel Alkoholwerbung gesorgt. Also weiterhin die Profite den Alkoholmultis und die alkoholbedingten Sozialkosten und das damit verbundene Leid für die Bevölkerung.

Freundliche Grüsse
Hermann T. Meyer, Effretikon
(mit leichten Kürzungen am 20.6.14 veröffentlicht)

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Entwicklungs- und Schwellenländer, Feste und Feiern, Gesundheit, Internationales, Jugend, Leserbriefe, Medien, Neues Alkoholgesetz (CH), Politik, Schweiz, Sozialkosten, Sport, Verhältnis-Präv., Veröffentlichungen, Verschiedene, Werbung | Keine Kommentare »

Fussball WM in Qatar: Fussball in der Hitze – dafür ohne Bier?

Freitag 3. Dezember 2010 von htm

Qatar organisiert 2022 die Fussball-WM. Fünf Fragen und Antworten zur ersten Weltmeisterschaft in Arabien.
3/5 Was ist mit Alkohol?
Davon abgesehen, dass an einer WM das Stadion in jedem anderen Land auch alkoholfreie Zone ist: In Qatar wird für die Zeit während der WM das ansonsten strikt gehandhabte Alkoholverbot gelockert. So versprach OK-Präsident Hassan Abdulla al-Thawadi, dass Fanmeilen eingerichtet würden, in denen Alkohol legal gekauft und konsumiert werden kann. (Quelle: Tages-Anzeiger, 3.12.10)

Kategorie: Allgemein, Geschichten, Internationales, Konsumhaltung, Sport | Keine Kommentare »

Fussball-WM: Uru-Torheld schoss sich aus der Gosse

Montag 28. Juni 2010 von htm

Sie nennen ihn „El Pistolero“, weil er nach Toren die Hände zu einer Pistole formt. Luis Alberto Suarez (23) schießt sich in den WM-Himmel. Der Uruguay-Star machte beide Tore beim 2:1 gegen Südkorea. Die Urus stehen das erste Mal seit 40 Jahren in einem WM-Viertelfinale – dank Suarez.
Dabei wäre er fast in der Gosse gelandet. Suarez, der aus der 100 000-Einwohner-Stadt Salto stammt, erlebte eine schwere Kindheit, bei der alles für einen Absturz sprach. … In Montevideo meldete er sich beim Fußballverein Nacional an. „Aber ich begann zu trinken, nachts herumzustromern und machte nur wenig Tore.“ Als er 14 war, nahm ihn sein Trainer Ricardo beiseite. Suarez: „Er sagte: ‚Entweder du bringst dein Leben in Ordnung, trainierst richtig oder du verschwindest von hier.‘“ Diese Worte und seine Liebe zum Fußball retteten ihn vor Armut und Alkohol. (Quelle: Google Alkohol News, 28.6.10) bild.de, 27.6.10

Kategorie: Allgemein, Armut, Geschichten, Internationales, Prominenz, Sport | Keine Kommentare »

SA: Alkohol-Beschränkungen vor Spiel D:GB gelockert

Montag 28. Juni 2010 von htm

Die deutschen und englischen Fans in Bloemfontein werden vor und nach dem Spiel nicht dürsten müssen: Die Behörden der Provinz Free State haben Beschränkungen beim Alkoholverkauf und -Ausschank gelockert. Die Polizei werde aber starke Präsenz markieren. (Quelle: Google Alkohol News, 28.6.10) zeit.de, 27.6.10 Kommentar: Was waren wohl die Gründe dafür? Wohl grosses Geschäft gewittert.

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Feste und Feiern, Internationales, Sport | Keine Kommentare »

Skandal um rauchende und trinkende Serben an der WM

Samstag 26. Juni 2010 von htm

Mit Alkohol und Zigaretten haben sich einige Spieler Serbiens auf die Partie gegen Deutschland in der WM-Vorrunde eingestimmt. «Sie tranken und rauchten und zerstörten Serbien», titelte die Zeitung «Press» über den «Skandal».
«Man hätte ihnen einen ganzen Kasten Bier und eine Schachtel Zigaretten vor dem Spiel gegen Australien geben sollen, dann hätten sie vielleicht gewonnen», schrieben einige Fans in Internetforen. (Quelle: Google Alkohol News, 26.6.10) sueddeutsche.de, 25.6.10

Kategorie: Allgemein, Internationales, Prominenz, Sport | Keine Kommentare »

WM-Bier-Komödie: Ein Fall für die lokale Konkurrenz

Donnerstag 10. Juni 2010 von htm

Weil Anheuser-Busch InBev, der offizielle Fifa-Partner, sein Bier importieren muss, wird in den Fanzonen in Südafrika Gerstensaft von der Konkurrenz ausgeschenkt. Die macht das bessere Geschäft. (Quelle: Tages-Anzeiger, 10.6.10)

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Feste und Feiern, Geschichten, Internationales | Keine Kommentare »

Eine reformierte Kirche lanciert zur WM ein „Seelsorgebier“

Mittwoch 9. Juni 2010 von htm

Die reformierte Fabrikkirche hat mit der Kleinbrauerei „Euelbräu“ in Winterthur ein „Seelsorgebier“ entwickelt, das die Fans der Fussball-WM beglücken soll. (Quelle: Winterthurer Zeitung, 9.6.10) Kommentar: Auch wenn die katholische Kirche einige alte Traditionen in der Alkoholherstellung aufweist, sollte dies für die reformierte Kirche kein Alibi darstellen, die Volksdroge Alkohol noch um eine Marke zu erweitern. Das ist nun billigster Populismus, ein bedauernswerter Sündenfall.

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Geschichten, Religion und Alkohol, Schweiz, Sport | Keine Kommentare »

Fußball-WM: Ungesunde Sponsoren: Coca Cola und Budweiser

Mittwoch 2. Juni 2010 von htm

Die FIFA hat nach Ansicht des World Cancer Research Fund bei der Auswahl ihrer Sponsoren das erste Eigentor der kommenden Fußballweltmeisterschaft geschossen.
Allein in Großbritannien, in dessen Hauptstadt der World Cancer Research Fund seinen Sitz hat, könnten jedes Jahr 19.000 Krebserkrankungen durch ein gesundes Körpergewicht vermieden werden, heißt es in der Pressemitteilung. McDonalds, Coca Cola und Budweiser stehen nach Ansicht der Krebsforscher nicht gerade für eine gesunde Ernährung und es stünde der FIFA besser an, sie als Sponsoren auszuschließen.
Die den Sponsoren eingeräumten Werbebeiträge würde insbesondere auf Kinder und Jugendliche eine negative Wirkung ausüben, befürchtet der World Cancer Research Fund, der sich deshalb für ein Werbeverbot für Süßgetränke und ungesunde Nahrungsmittel einsetzt. (Quelle: © rme/aerzteblatt.de, 1.6.10 mit unserem Online-Kommentar: Wie gehabt. Bereits im Juni 2006 forderte die „Global Resolution to End Alcohol Promotion in World Cup Events“. (Wir waren dabei.) Aber die FIFA hat offensichtlich kein Einsehen. Sepp Blatter ist ein Walliser. Für ihn ist Alkohol normal, möglicherweise auch ein gesellschaftliches „Schmiermittel“.

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Gesundheit, Internationales, Jugend, Medien, Sport, Veranstaltungen, Werbung | Keine Kommentare »

Keine Lockerung des Alkoholverbots zur Fußball-WM

Mittwoch 26. Mai 2010 von htm

Fußball-WM hin oder her – das gesetzliche Alkoholverkaufsverbot von 22.00 Uhr an gilt in Baden-Württemberg auch in Ausnahmesituationen. Die Polizei werde im Umfeld von Public-Viewing «stark darauf achten», dass etwa von Kiosken oder Tankstellen nach 22.00 Uhr kein Alkohol mehr verkauft werde, teilte Innenminister Heribert Rech (CDU) am Dienstag mit. (Quelle: Google Alkohol News, 26.5.10) bild.de, 25.5.10 Kommentar: Die internen Bierstände sind davon nicht betroffen. Tolles Geschäft.

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Feste und Feiern, Internationales, Politik, Sport, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player