www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Bei der Gewalttat in Brüssel war Alkohol im Spiel

Montag 9. April 2012 von htm

Seit der Gewalttat stehen in Brüssel Busse und Bahnen still.
Der Mann, der einen Mitarbeiter des Brüsseler Nahverkehrs getötet haben soll, stand unter Alkoholeinfluss. Inzwischen hat er Bedauern über seine Tat geäußert. Die Kollegen des Toten lassen die Arbeit weiter ruhen.
„Ich bedaure mein Handeln und ich hätte nie geglaubt, dass es dazu führen würde“, ließ der Verdächtige laut der Nachrichtenagentur Belga über seine Anwälte ausrichten. Er denke an die Familie des Opfers. Gegen den jungen Mann wird nicht wegen Mordes sondern wegen Totschlags ermittelt. Er hatte sich selbst der Polizei gestellt.
… weiter lesen auf FOCUS Online.de, 8.4.12
Kommentar: „Frohe Ostern“ bleibt einem im Halse stecken. Auch dieser Täter war ein vorher selbstverantwortlicher Erwachsener, der seinen Konsum selbstverständlich im Griff hat – wie all die vielen liberalen Superklugen, die verhindern, dass die nötigen politischen Weichen gestellt werden, um das tägliche Alkoholdrama wenigstens zu reduzieren. Da wir gerade das höchste christliche Fest feierten, müsste auch erwähnt werden, dass auch die kirchlichen Würdenträger sich darum drücken, deutlich gegen die Herrschaft der Mächtigen im Alkoholbereich Stellung zu beziehen, obwohl sie im Allgemeinen verbal für Gerechtigkeit, Freiheit und Menschenwürde eintreten. Dass dies auch mit Alkohol zu tun haben könnte, merkt aber niemand oder wird verdrängt.

Kategorie: Allgemein, Arbeitsplatz, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Politik | Keine Kommentare »

EU lässt Verkehrssünder nicht mehr entkommen

Freitag 3. Dezember 2010 von htm

Die EU will Verkehrssünder in ganz Europa schneller finden und bestrafen. Auf ein entsprechendes System zum elektronischen Datenaustausch haben sich die EU-Verkehrsminister in Brüssel geeinigt. Alkohol am Steuer gehört zu den betroffenen Verkehrssünden. Die Regelung soll frühestens 2013 in Kraft treten. (Quelle: Google Alkohol News, 2.12.10) focus.de, 2.12.10

Kategorie: Allgemein, Europaparlament / EU-Kommission, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Politik, Verhältnis-Präv., Verkehr | Keine Kommentare »

4. Europäischen Konferenz für Alkoholpolitik, unterstützt durch die EU-Kommission.

Sonntag 30. Mai 2010 von htm

Eurocare, der Zusammenschluss von nationalen Verbänden der Suchthilfe und Vorreiter einer Alkoholpolitik in Europa, wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Äußerlicher Ausdruck ist die Durchführung der 4. Europäischen Konferenz für Alkoholpolitik, unterstützt durch die Europäische Kommission. 21./22.6.2010 in Brüssel.
Sie steht unter dem Thema: „Vom Wissen zur Aktion“. Hintergrund der Themenwahl ist, dass die Erkenntnisse der negativen Konsequenzen des Alkoholkonsums (fast) alle bekannt sind, dass jedoch die Umsetzung dieser Erkenntnisse in praktische Politik – bis auf Aktionspläne – aussteht. Was kann hier, auf der nationalen als auch auf der europäischen Ebene, getan werden?
Sie sind herzliche eingeladen, mit zu diskutieren und bei der Umsetzung zu helfen. Einzelheiten zur Konferenz im Netz unter: http://www.eurocare.org/press/upcoming_events/4th_european_alcohol_policy_conference_21_22_june_2010_brussels

Kategorie: Allgemein, Aufruf, Europaparlament / EU-Kommission, Internationales, Politik, Veranstaltungen, Verhaltens-Präv., Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Treffen der Alkoholproduzenten in Brüssel

Samstag 24. Oktober 2009 von htm

„Es gibt keinen alleinigen europäischen Weg, alkoholische Getränke zu konsumieren“.
– Die verschiedenen Trinkmuster in Europa zu verstehen ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Alkoholpolitik. Politik auf EU-Niveau, die Alkoholschäden reduzieren soll, muss so massgeschneidert sein, dass sie auf unterschiedliche, komplexe Realitäten in den verschiedenen Mitglieds-Ländern antworten kann. Dies sind die Folgerungen eines heutigen Expertentreffens in Brüssel während einer Wissenschafts-Konferenz, organisiert durch den Wein-Informations-Rat. (Quelle: Google Alkohol Alert, 23.10.09) flensburg-online.de, 23.10.09 Kommentar: Im Medienbericht behaupten sie: „Im Weiteren legt die Literatur nahe, dass die Kontrollpolitik zu vereinfachend ist, und manchmal kontraproduktiv, indem sie die mässigen Konsumenten bestraft und den Problemtrinkern nicht hilft.“ – Die Literatur, die sie meinen, ist ihre eigene. Die Realtität ist genau umgekehrt. Mässige Konsumenten und Problemtrinker profitieren von einer Alkohol-Kontroll-Politik, welche den Konsum und die Schäden reduziert. Wir alle sind jederzeit Passiv-Trinker und stehen unter dem Druck der Alkoholindustrie und leiden unter gewaltigem menschlichen Leid und sozialen Kosten. Wir brauchen dringend Kontrollmassnahmen. Sie alleine sind in der Lage, den Gesamtkonsum zu vermindern. Und das ist der springende Punkt, warum sie von der Alkoholindustrie abgelehnt werden.

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Internationales, Politik, Veranstaltungen, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Konferenz Jugend und Gesundheit in Brüssel

Freitag 5. Juni 2009 von htm

Konferenz auf hohem Niveau zur Gesundheit von jungen Leuten „Sei gesund, sei dich selber“, Brüssel, 9./10. Juli 2009. EU-Gesundheits-Kommissarin Androulla Vassiliou wird Gastgeberin dieser Konferenz sein. Der Anlass wird in Zusammenarbeit mit dem Europ. Jugendforum und der WHO organisiert. Es gibt zwei parallele Sessionen:
• Youth health issues
• Youth health in key settings
Vorausgehend findet ein Jugendlager statt, wo die Beiträge zu den Debatten vorbereitet werden. Vorher wird auch ein Wettbewerb „Jugend und Gesundheit“ mit Videos und Fotos stattfinden und die Arbeiten der Gewinner werden an der Konferenz ausgestellt. Dazu läuft ein Blog zu den wichtigsten Themen der Konferenz auf der Youth Health Initiative’s Webseite. Mehr Informationen (Quelle: Eurocare Newsletter April/May 09)

Add to Technorati Favorites
Add to Mr.Wong

Kategorie: Allgemein, Europaparlament / EU-Kommission, Internationales, Jugend, Veranstaltungen, Weltgesundheits-Org. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player