www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Alkohol ist in Neuseeland billiger als abgepacktes Wasser

Samstag 16. Oktober 2010 von htm

Wellington — Alkohol ist in Neuseeland mittlerweile billiger zu haben als Wasser. Laut einer in der Zeitschrift „New Zealand Medical Journal“ veröffentlichten Studie der Otago University kostet ein Glas Wein mittlerweile nur 0,62 neuseeländische Dollar (0,35 Euro), 250 Milliliter Wasser aus der Flasche hingegen 0,67 Dollar. Ungeachtet der steigenden Löhne sei der Alkoholpreis im vergangenen Jahrzehnt gefallen, so dass sich Alkohol zur „wahrscheinlich billigsten Entspannungsdroge in Neuseeland“ entwickelt habe, erklärte einer der Autoren der Studie, Nick Wilson.
Dies sei besonders besorgniserregend, weil nach internationalen wissenschaftlichen Erkenntnissen billiger Alkohol Trinkgelage bei Jugendlichen fördere, sagte Wilson weiter. Der niedrige Alkoholpreis schade der Gesundheit der Neuseeländer und dem sozialen Gefüge im Land, warnten die Autoren der Studie. Außerdem belasteten die Folgen des vermehrten Alkoholkonsums das staatlich geförderte Gesundheitssystem mit hohen Zusatzkosten. (Quelle: Google Alkohol News/AFP, 16.10.10) Kommentar: In Europa ist es nicht viel besser. Verglichen mit dem Einkommen sinken die Alkoholpreise seit Jahrzehnten.

Kategorie: Alcopops (de), Alkoholfreies, Alkoholindustrie, Alkoholsteuern, Allgemein, Diverse, Gesundheit, Internationales, Jugend, Jugendliche, Politik, Preisgestaltung, Sozialkosten, Verhältnis-Präv., Vorsorge | Keine Kommentare »

Schutz der Gemeinden durch Einschränkung des Alkoholverkaufs

Freitag 5. Juni 2009 von htm

Der neue Bericht von Alcohol Concern: Der Preis stimmt: Schutz der Gemeinden durch Aktionen bei Alkoholverkäufen. Dieser neue Bericht untersucht die Beziehung zwischen Alkoholpreis, Konsummengen und alkoholbezüglichen Schäden und verlangt die Einführung eines verbindlichen Verhaltens-Kodex, um den Alkohol-Detailhandel zu regulieren. (Quelle: Eurocare Newsletter April/May 09) Kopie des Berichts Kommentar: Verhaltens-Kodex der Industrie sind nicht verlässlich. Gesetze mit Strafnormen, die durchgesetzt werden, sind wirkungsvoller.

Add to Technorati Favorites
Add to Mr.Wong

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Internationales, Politik, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player