www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Alkohol im Jugendhaus von Blumberg, D

Donnerstag 28. Januar 2010 von htm

Rund 40 Jugendliche stärkten Blumbergs Stadtjugendpfleger Daniel Stengele gestern im Gemeinderat den Rücken, als es um den Alkoholausschank im Jugendhaus ging. Und die jungen Gäste und ihr engagierter Jugendpfleger fanden im Gemeinderat und bei Blumbergs Bürgermeister Markus Keller viel Verständnis… (Quelle: Google Alkohol Alert, 27.1.10) suedkurier.de, 27.1.10 unser Online-Kommentar: Es ist nachvollziehbar, dass die Politiker dem Druck des Jugendhausleiters nachgeben wollen. Immerhin bestehen sie auf der Einhaltung des Mindestalters. Viel besser wäre allerdings, sie würden dafür sorgen, dass der Stellenwert des Alkohols in der Gesellschaft reduziert würde. Dann ginge auch die Nachfrage von Jugendlichen zurück. So aber bestehen sie einfach darauf, die schlechten Vorbilder der Erwachsenenwelt nachahmen zu dürfen. Hier wird einfach die Verantwortung der Politik auf den Jugendhausleiter abgeschoben. Auch wenn der Gesetzgeber im Bund die Hauptverantwortung trägt, lässt sich auch auf lokaler Ebene einiges in Sachen Prävention erreichen, wenn alle zusammenstehen.

Kategorie: Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Verhaltens-Präv., Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Zürcher Kantonsrat lehnt teilweises Alkoholverbot bei Stadien ab

Dienstag 10. November 2009 von htm

Der Zürcher Kantonsrat will den Alkoholausschank bei Grossanlässen nicht verbieten. Er lehnte eine Motion von EVP und CVP am Montag mit 111 zu 50 Stimmen deutlich ab. Diese wollten mit einer Gesetzesänderung vor allem Gewaltausschreitungen nach Fussballspielen verhindern. Im Mai 2007 hatte die Zürcher Stadtpolizei auf Initiative der Stadt und der Sportverbände ein solches Verbot ausgesprochen, die Volkswirtschaftdirektion hatte dieses wegen mangelnder Rechtsgrundlage wieder aufgehoben. (Quelle: NZZ, 9.11.09) Online-Kommentar: Damit hat der Kanton der ungeliebten Stadt wieder einmal eins auswischen können. Die vorgebrachten Gegenargumente waren allesamt nicht stichhaltig. Besonders unfassbar ist die unheilige Allianz der SP mit der Gegnerschaft. Die Interessen von ein paar Wirten im Umkreis der Stadien wiegen mehr als jene der Steuerzahler, die pro Hochrisikospiel 200’000 – 300’000 Franken ungefragt bezahlen dürfen. (Leserbrief pendent)

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Jugend, Politik, Schweiz, Sport, TOP NEWS, Verhältnis-Präv., Verschiedene | Keine Kommentare »

Stuttgart, D, verbietet Erlebniskneipe den Alkoholausschank

Sonntag 31. Mai 2009 von htm

Die Stadt Stuttgart hat dem bekannten Erlebnislokal Pflaumenbaum verboten, künftig Alkohol auszuschenken. Das Verwaltungsgericht (VG) Stuttgart hat dieses Verbot jetzt bestätigt und einen Eilantrag der Gaststättenbetreiberin abgelehnt. Das Lokal war durch Flatrate-Angebote aufgefallen und mehrmals wurde Jugendliche mit bis 2,2‰ angetroffen. Verschiedene Massnahmen waren dem Verbot vorausgegangen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 31.05.09) Stuttgarter Nachrichten, 29.5.09

Add to Technorati Favorites

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Gerichtsfälle, Global, Internationales, Jugend, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Alkohol bei Hochrisikospielen in Zürich

Donnerstag 26. März 2009 von htm

Bruno Graf, Statthalter des Bezirks Zürich hat auf einen Rekurs von zwei Wirten hin bestimmt, dass die Stadt den Wirten rund ums Stadion bei Hochrisikospielen den Alkoholausschank und -Verkauf nicht verbieten dürfe. Ein Alkoholverbot nur auf der Grundlage der polizeilichen Generalklausel sei nicht verhältnismässig. Die Stadt prüft einen Weiterzug ans Verwaltungsgericht. (Quelle: Tages-Anzeiger, 26.3.09)

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Gerichtsfälle, Gewalt/Kriminalität, Jugend, Politik, Schweiz, Sport, Veranstaltungen, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player