Forschungsergebnisse  
(14.11.02)

Quelle:                     BBC NEWS - 15.5.2002
Forschungsstätte:    Prof. Carl Walterbaugh; Prof. Gary Meadows,                                    Washington State University

Thema:                    Alkohol beschleunigt das Krebswachstum

Zu viel Alkoholkonsum könnte das Krebswachstum beschleunigen

Er verkürzt das Leben, er verschwendet Energie

Zu diesem Ergebnis gelangten Forscher in den USA nach Experimenten an Mäusen. Während starker Alkoholkonsum bisher mit der Entwicklung einer Anzahl Krebsarten in Zusammenhang gebracht wurde, hat es noch wenig Forschung gegeben, ob Alkoholkonsum einen Einfluss auf das Fortschreiten des Krebses hat. Diese Forschungsarbeit lässt den Schluss zu, dass dies bei einigen Krebsarten der Fall sein könnte.

Einer Gruppe von Mäusen mit bösartigem Hauttumor wurde eine Diät verfüttert, deren Kalorien zu einem grossen Teil von Alkohol stammten. Man fand heraus, dass die mit Alkohol gefütterten Mäuse Körperfett verloren und eine niedrigere Lebenszeit hatten als die Mäuse mit einer alkoholfreien Diät. Die Forscher vermuten, dass es der Verlust an Körperfett sei, der das rasche Fortschreiten des Krebses verursache. 

"Das könnte wichtig sein, weil Krebspatienten gegen das Lebensende hin häufig viel an Gewicht verlieren, auch wenn sie in der Lage sind, weiter Nahrung aufzunehmen."

"Es ist allgemein bekannt, dass Gewichtsverlust das Fortschreiten des Krebses beschleunigt und die Lebensdauer verkürzt."

Prof. Carl Walterbaugh, der Leiter der Studie, sagt, Alkohol schwäche das Immunsystem - vor allem die Aktivität der Killer-t-Zellen. Das ist die erste Abwehrfront des Körpers gegen Tumorzellen. 

Er sagt, dass Alkohol-Überkonsum den Körper ermutigt, Fett als Energiequelle zu nutzen, was Verschwendung bedeutet. Ist einmal kein Fett mehr vorhanden, bezieht der Körper die meiste Energie vom Alkohol, und schwächt damit das Immunsystem.

 

    Homepage        Forschungsberichte-Übersicht

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 23.12.2008