Forschungsergebnisse / Research results

13.07.2006  (forsc132.htm)

Source/Quelle

Medical News Today

Authors/Verfasser:

Seema Clifasefi, postdoctoral psychology researcher,  University of Washington; Co-authors are Melanie Takarangi, a doctoral student at Victoria University of Wellington in New Zealand and Jonah Bergman, a recent UW graduate.

Theme/Thema:

"Ape-earances" Can Be Deceiving For Many Under The Influence Of Alcohol / Ein Glas kann dich blind machen (für unerwartete visuelle Eindrücke)


Link
zu Medical News Today: http://www.medicalnewstoday.com/medicalnews.php?newsid=46436&nfid=al
                                 
                                  and:http://www.medicalnewstoday.com/medicalnews.php?newsid=46317&nfid=al

 

 

  The National Institute of Alcohol Abuse and Alcoholism funded the research.

"Ape-earances" Can Be Deceiving For Many Under The Influence Of Alcohol  
04 Jul 2006

One Drink Can Make You Blind Drunk
03 Jul 2006


Drivers beware! New research published today in Applied Cognitive Psychology finds that even having just one stiff drink can make you 'blind drunk.'

The study showed that subjects who were mildly intoxicated (at half the legal intoxication limit in the US) were heavily compromised in their ability to notice an unexpected visual object when they were focused on another simple task.

It's pretty difficult to overlook the proverbial 800-pound gorilla, or even an average-size person dressed in a gorilla suit. But this new study indicates that people who were given a simple visual task while mildly intoxicated were twice as likely to have missed seeing the person in a gorilla suit than were people who were not under the influence of alcohol.


Übersetzung von H.T. Meyer 

Ein Glas kann dich blind machen (für unerwartete visuelle Eindrücke)

Das National Institute of Alcohol Abuse and Alcoholism finanzierte die Studie.

Fahrer achtung! Eine neue Forschungsarbeit, die am 3.7.06 in "Applied Cognitive Psychology" veröffentlicht wurde, fand heraus, dass bereits ein richtiger Drink dich blind vor Trunkenheit machen kann.

Die Studie zeigte, dass Personen, die leicht unter dem Einfluss von Alkohol standen (halbe erlaubte Promillegrenze der USA, d.h. 0,4 Promille) in ihrer Fähigkeit stark eingeschränkt waren, ein unerwartetes visuelles Objekt zu bemerken, wenn sie auf eine andere einfache Aufgabe konzentriert waren.

Es ist ganz schön schwierig, den sprichwörtlichen 800-Pfund-Gorilla zu übersehen oder auch eine Person normaler Grösse, in ein Gorilla-Kostüm gekleidet. Aber diese neue Studie deutet an, dass Personen, denen eine einfache visuelle Aufgabe gegeben wurde, während sie leicht angetrunken waren, mit doppelt so grosser Wahrscheinlichkeit die Person im Gorilla-Kostüm übersehen hatten, als Personen, die nicht unter dem Einfluss von Alkohol standen.

 

   Homepage       Forschung-Übersicht/Research

 

 

Inhaltsverzeichnis 

Entwicklungen der schweizerischen Alkoholpolitik der letzten Jahre anhand von Leserbriefen

Aktuell

Hinweise für Unterrichtende

Ihre Meinung interressiert uns

Links zu Fachleuten und Institutionen

Internationales

Briefe an ....

Die Lobby-Arbeit der globalen Alkoholindustrie

Veranstaltungen

Parlamentsdebatten

Zitatensammlung

Newsletter

Forschungsergebnisse

Archiv

English Texts      

Dossiers: Suchtmittelwerbung; Alcopops; Absinth; WTO - GATS; Alkoholkonsum Jugendlicher; Alkohol und Verkehr /  Drink Driving; Wein (Alkohol) sei (mässig genossen) gesund; Sport und Alkohol; Strukturelle Prävention; NPA (Nationales Programm Alkohol); botellón

Geschichten

Interventionen

Wir über uns

Projekt-Idee     Project in English


Herausgeber/Editor:

Hermann T. Meyer, Projekte und Dienstleistungen, Lindenstr. 32, CH-8307 Effretikon, Switzerland, 
Tel. +41 (0)52 343 58 75, Fax: +41 (0)52 343 59 29    e-mail

Copyright © 2001-2008: Hermann T. Meyer. Alle Rechte vorbehalten. Unsere eigenen Texte dürfen gerne unter Quellenangabe übernommen und weiterverbreitet werden. Fremde Texte entsprechen nicht unbedingt unserer eigenen Auffassung.

All rights reserved. Our own texts may be copied and distributed with stating the source. Texts from other sources do not necessarily represent our views.

Stand: 23.12.2008