www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Deutsche kaufen immer weniger Fleisch und Alkohol

Donnerstag 15. März 2012 von htm

Verbraucher in Deutschland greifen beim Einkauf immer seltener zu Fleisch und Schnaps. In den vergangenen 20 Jahren ist die Nachfrage nach Fleischprodukten preisbereinigt um 17,8 Prozent gesunken, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. …

Stetig sparsamer werden die Verbraucher auch beim Alkohol. Die Nachfrage sank preisbereinigt um 17,1 Prozent. Ihre Ausgaben für Bier drosselten die Menschen in der Biernation Deutschland preisbereinigt um 13,8 Prozent, der Konsum von Spirituosen brach im Laufe von 20 Jahren um ein starkes Drittel (- 38,8 Prozent) ein. Hingegen wird in Deutschland etwas mehr Wein (+ 4,7 Prozent) getrunken als 1991.
(Quelle: Google Alkohol News, 14.3.12) focus.de, 14.03.12
Kommentar: Wer untersucht, um wieviel Prozent die alkoholbedingten Schäden trotzdem angestiegen sind?

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 15. März 2012 um 11:03 und abgelegt unter Allgemein, Internationales, Konsumhaltung, Lebensmittel, Statistik. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player