www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

CH: Die «grüne Fee» einbürgern?

Donnerstag 28. Juli 2011 von htm

Schweizer Absinth-Produzenten verärgern Franzosen mit Anspruch auf Namensschutz.
Nachdem das französische Parlament kürzlich das Absinth-Verbot aus dem Gesetz gestrichen hat, droht den Produzenten neue Unbill. Die Schweizer Kollegen im Val-de-Travers wollen den Namen schützen. Das stösst in Frankreich auf Unverständnis. (Quelle: Neue Zürcher Zeitung, 28.7.11)

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 28. Juli 2011 um 23:09 und abgelegt unter Alkoholindustrie, Allgemein, Schweiz, Werbung. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player