www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

D: Alkoholverbot in Frankfurter U-Bahnen gefordert

Freitag 11. Februar 2011 von htm

In Bussen und Bahnen des Nahverkehrs soll kein Alkohol mehr getrunken werden, fordert Innenminister Boris Rhein (CDU) – zur Verbesserung der Sicherheit. Doch „Alkohol-Sherrifs“ sind für das Frankfurter Ordnungsamt schwer vorstellbar. Auf einer CDU-Veranstaltung in Frankfurt zur bevorstehenden Kommunalwahl (27. März) preschte Rhein mit neuen Vorschlägen zur Verbesserung der Sicherheit im öffentlichen Raum vor. „Wir brauchen ein Verbot von Alkohol in Bahnen und Bussen“, forderte er. Dies gelte auch für Haltestellen. Rhein: „Wir müssen den Leuten verbieten, am Bahngleis ihren Puschkin zu trinken.“ Nur in ICE-Zügen solle weiterhin Bier und Wein fließen dürfen. Rhein versicherte, er wolle nicht auch noch den Alkohol aus dem BordBistro der Bahn verbannen. (Quelle: Google Alkohol News, 10.2.11) hr-online.de, 10.2.11

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 11. Februar 2011 um 18:07 und abgelegt unter Allgemein, Erhältlichkeit, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Prominenz, Verhältnis-Präv., Verkehr. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player