www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

A: Bub muss nicht mit Jörg Haider „saufen“

Dienstag 1. Februar 2011 von htm

Die Reklame eines Magazins suggerierte, ein Zwölfjähriger trinke Alkohol und stehe einem Politiker nahe. Der Bub klagte auf Unterlassung, der Oberste Gerichtshof entschied für ihn.
Nur weil man auf einer Veranstaltung einen Politiker trifft, muss man sich noch lange nicht gefallen lassen, dass das Bild von diesem Ereignis als Werbemittel entfremdet wird. Das zeigt ein Urteil, das ein Zwölfjähriger gegen das Magazin „Profil“ erwirkt hat. (Quelle: Google Alkohol News, 30.01.11) diepresse.com, 30.01.11

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 1. Februar 2011 um 16:12 und abgelegt unter Allgemein, Gerichtsfälle, Internationales, Kinder, Medien, Politik, Prominenz, Werbung. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player