www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Mäßiger Alkoholgenuss in der Familie verhindert Sucht (?)

Montag 23. August 2010 von htm

Wer von der Familie sachte an den Alkohol herangeführt wird, neigt seltener zum Vollrausch-Trinker. Was beweist: Das Verbotene lockt. Jugendliche und junge Erwachsene, die in ihren Familien zum Essen eine geringe Menge an alkoholischen Getränken konsumieren dürfen, betrinken sich als Erwachsene seltener bis zum Vollrausch und werden seltener alkoholkrank als Jugendliche, die einem Alkoholverbot unterliegen. Das berichten Forscher um Lee Strunin von der Boston University (US-Staat Massachusetts) im Journal „Addiction, Research and Theory“. (Quelle: Google Alkohol News, 21.8.10) welt.de, 20.8.10 mit unserem Online-Kommentar: Auf www.alkoholpolitik.ch sind mehrere Studien aufgelistet mit Links zur Quelle, welche diese Studie widerlegen. Z.B. eine aus Holland im Januar: http://www.alkoholpolitik.ch/2010/01/29/kinder-die-von-den-eltern-zu-verantwortungsvollem-alkoholkonsum-erzogen-werden-haben-trotzdem-alkoholprobleme/8922/
Auch in den USA liegen ähnliche Studen vor.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 23. August 2010 um 12:37 und abgelegt unter Abhängigkeit, Allgemein, Internationales, Jugendliche, Verhaltens-Präv.. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player